Totalausfall Betty R am Berg

Mit der Gruppe leuchten
Joachim Tretter
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 1
Registriert: 01.01.2019, 07:25

Totalausfall Betty R am Berg

Beitragvon Joachim Tretter » 01.01.2019, 09:21

Hallo Zusammen

Ich besitze eine Betty R . Heute Nacht hatte sie ihren 4.Einsatz . Beim 1. Einsatz arbeitete sie tadellos . Bei allen 3 anderen Einsätzen hatte sie Totalausfall . Einmal Kabeldefekt , bei den 2 anderen mal konnte man sie nicht einschalten . Für ca. 1000 Euro inkl. 2. Accu finde ich das die größte Zumutung die ich in meinem Leben mit technischen Produkten je hatte . Zum Glück hatte ich immer Kollegen dabei die eine 2. Lampe mitgenommen haben . Sie haben mir heute ein Chinamodell geschenkt das funktioniert, sie haben selber solche Modelle für ca. 30 Euro , die noch nie ausgefallen sind uns mit der Leuchtkraft nicht weit von der Lupine für 1000 Euro entfernt sind . Ich kann nur jedem empfehlen Sie darüber Gedanken zu machen . Meine Entscheidung ist klar . Nie wieder Lupine !!!

Benutzeravatar
Moof.It
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 162
Registriert: 10.08.2017, 19:49
(Lampen-)Ausstattung: für Fatbike und Fully
• SL/AF 7 StVZO
• SL/A 7 International
• Piko RX4SC black
• Rotlicht / Barolo Kit
• USB One
• Charger One
Wohnort: FRA

Re: Totalausfall Betty R am Berg

Beitragvon Moof.It » 01.01.2019, 10:51

Joachim Tretter hat geschrieben:Hallo Zusammen

Ich besitze eine Betty R . Heute Nacht hatte sie ihren 4.Einsatz . Beim 1. Einsatz arbeitete sie tadellos . Bei allen 3 anderen Einsätzen hatte sie Totalausfall . Einmal Kabeldefekt , bei den 2 anderen mal konnte man sie nicht einschalten . Für ca. 1000 Euro inkl. 2. Accu finde ich das die größte Zumutung die ich in meinem Leben mit technischen Produkten je hatte . Zum Glück hatte ich immer Kollegen dabei die eine 2. Lampe mitgenommen haben . Sie haben mir heute ein Chinamodell geschenkt das funktioniert, sie haben selber solche Modelle für ca. 30 Euro , die noch nie ausgefallen sind uns mit der Leuchtkraft nicht weit von der Lupine für 1000 Euro entfernt sind . Ich kann nur jedem empfehlen Sie darüber Gedanken zu machen . Meine Entscheidung ist klar . Nie wieder Lupine !!!



Hi Joachim,
nachdem Du so viel Geld, sicherlich aus Überzeugung und entsprechender Erwartung, ausgegeben hast, ist ein sich einstellender Defekt natürlich eine riesengroße Enttäuschung. Und wenn Du damit am (im?) Berg unterwegs bist, ist die Situation für Dich dann noch drastischer, als mit einer Leuchte die man während des Bikens, oder Laufens dabei hat. Ich möchte Dir Deinen Ärger und Frust darüber gar nicht in Abrede stellen.
Weshalb Du die Leuchte allerdings noch ein Drittes und Viertes Mal im Berg benutzt hast, wenngleich Du über ein massives Problem mit der Leuchte Dir im Klaren sein musstest, kann ich nicht verstehen. Du schreibst nicht in welchem Zeitfenster die Vorkommnisse waren. Die vergangene Woche, von Weihnachten bis Neujahr wäre für den Service von Lupine natürlich sehr unglücklich. Ansonsten schreibst Du nicht, dass Du Lupine z.B. telefonisch kontaktiert hast. Wie gut der Service von Lupine ist, kann man hier im Forum reichlich lesen. Du hättest, wie Andere auch, in max. 2 Tagen Ersatz erhalten. Und auch ein 1.000 € Lupine-Equipment kann einen Fehler aufweisen, das geschieht bei Produkten jeglicher Art, jeglicher Hersteller, in jedem Preissegment. Das mit 30 € Leuchte gleich 1.000 € Lupine-Leuchte sei Deinem Frust geschenkt.
Ich selbst habe in den vergangenen 18 Monaten so an die 2.000 € für Lampen, Akkus, Zubehör von Lupine ausgegeben. Und würde es stets erneut tun!
Rufe in den kommenden Tagen bei Lupine an. Du wirst dann den Lupine-Service erleben. Dann kannst Du innerhalb kürzester Zeit Deine dann perfekte Lupine Betty R nutzen. Vielleicht werdet ihr dann doch noch ein glückliches Team. Ich wünsche es Dir.

Benutzeravatar
hegi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 189
Registriert: 15.10.2008, 15:43
(Lampen-)Ausstattung: Front ☼, Rear Ø
☼ Betty (26W, 26°, 3000 Lumen / 2016)
☼ Blika R (22W, 22°, 2100 Lumen / 2017)
☼ Wilma (17W, 15°, 1100 Lumen / 2017)
☼ Neo (7W, 30°, 700 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht (2W, 160 Lumen / 2015)
Ø Rotlicht in blau (2W, 160 Lumen / 2016)

☼ Nightmare Pro (25W, 20° / 1998-2008)
☼ Tesla (12W, 13°, 700 Lumen / 2009-2017)
☼ Wilma (28W, 26°, 2800 Lumen / 2014-2015)
☼ Wilma R (28W, 26°, 3200 Lumen / 2016-2017)
Wohnort: Hamburg - Alstertal

Re: Totalausfall Betty R am Berg

Beitragvon hegi » 01.01.2019, 11:47

Das ist natürlich ärgerlich. Aber bei € 1000 kaufe ich auch den Service mit und nutze ihn dann auch.
Tschüss aus Hamburg! hegi

Erik83
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 19
Registriert: 20.11.2018, 19:49
(Lampen-)Ausstattung: Blika R7 SC
SL AF 4
Rotlicht

Re: Totalausfall Betty R am Berg

Beitragvon Erik83 » 01.01.2019, 12:14

Hallo Joachim,

Willkommen im Forum. Wie move.it schon geschrieben hatte, rufe morgen einfach kurz beim Lupine-Service an und schilder dein Anliegen. Dort wird dir innerhalb kürzester Zeit geholfen und dann wirst auch du noch viel Freude an deiner Betty haben. Mit der Zeit wirst du dann auch den Unterschied zu den Chinabrennern bemerken...

Frohes Neues!

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 634
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: Totalausfall Betty R am Berg

Beitragvon Speculum » 01.01.2019, 12:31

Wir müssen schon eine seltsame Entwicklung hier im Forum feststellen. Plötzlich wird über schlechten Lupine Support oder massive Mängel der Produkte berichtet, ohne dass sinnvolle Versuche der Kontaktaufnahme und der Mängelbehebung durch Lupine unternommen worden wären. Wenn - was nun einmal vorkommen kann - ein Mangel besteht, wird man sich darüber mit gutem Grund ärgern, aber vernünftigerweise wird man dann den Versuch unternehmen, den Mangel von Lupine beheben zu lassen, bevor man auf diese Weise ein Produkt schlecht macht, das andernorts x-tausendmal klaglos funktioniert.

Wer natürlich das Glück hat, durch gute Freunde eine gleichwertige 30,00 Euro China Lampe geschenkt zu bekommen, wird sich eher darüber ärgern, dass er nicht von vornherein so intelligent war, sich für das traumhaft preiswerte und gute Fernost zu entscheiden.

Benutzeravatar
Moof.It
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 162
Registriert: 10.08.2017, 19:49
(Lampen-)Ausstattung: für Fatbike und Fully
• SL/AF 7 StVZO
• SL/A 7 International
• Piko RX4SC black
• Rotlicht / Barolo Kit
• USB One
• Charger One
Wohnort: FRA

Re: Totalausfall Betty R am Berg

Beitragvon Moof.It » 01.01.2019, 13:29

Also, wer auch immer "Wir" (Pluralis Majestatis schliesse ich mal aus :D ) sein mag... ich vermag keine ungewöhnliche Entwicklung im Forum zu erkennen.
Die Topics des letzten halben Jahres beinhalten insbesondere zu Defekten: Die Problematik der Remote der BLIKA, einen SmartCore Akku der nicht piepte, eine Remote der SLAF die nicht blau Aufleuchten mag wie sie soll, eine SLA die unverhofft und temporär keine Lust mehr hat, und einen Käufer, der die SLAF im Paar gekauft hat, wohl wissend, dass sie nur einseitig befestigt wird, und dann damit bei der Befestigung an seinem Vorderbau des Cargo-Bikes frustriert wird. (Dem dann kostenlos Versionen mit 2 Gewinden überstellt wurden.) Und jetzt Joachim mit der vermutlich defekten Betty (noch ohne Supportanfrage).

Und grosszügig kann man jene interessierten und engagierten SLAF Käufer dazu rechnen, die ihre SLAF für sie perfekt in einer Allianz mit einem Radcomputer positionieren möchten. Sowie die Optimierung der Konfiguration und Nutzung der Programme der SLAF anstrebten. Und eben ihre Beiträge für Lösungsansätze, nicht selten dabei sehr individuelle Wünsche und Gegebenheiten.

Ich weiss nicht wieviele Einheiten der unterschiedlichsten Leuchten und Accessoires Lupine produziert und verkauft.
Und in einem halben Jahr gerade eine, höchstens zwei Handvoll Kunden die hier ihren Frust, oder Enttäuschung kundtun.

Auch wenn das, zu Recht, in jedem einzelnen Fall für den Käufer ärgerlich ist.
(Und insbesondere auch für das Lupine-Team, davon bin ich überzeugt!)
Dann erzählt das doch von äusserst hochwertigen, qualitativ exzellenten Produkten.

Und Jene die Anlass zur Klage haben, und meinetwegen nicht gleich den perfekten Weg zum Lösungsansatz gefunden haben,
und auch einmal ungehalten Dampf ablassen, die haben hier ihren Platz für Hilfe (und Einsicht?).

Für mich zieht es das Forum nicht herunter, noch empfinde ich eine unangenehme Veränderung.

Wenn die Beiträge mit Problemen und Defekten hier ein reales Abbild der Probleme mit Lupine Produkten darstellt, dann ist doch gut!
In jeder Hinsicht.

chris4711
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 80
Registriert: 10.09.2007, 07:27

Re: Totalausfall Betty R am Berg

Beitragvon chris4711 » 01.01.2019, 13:41

Wenn ich 'nie, nie wieder' von Hersteller x ein Produkt kaufen möchte... ok, dann mach ich das auch so und kaufe zukünftig halt Mal was von Hersteller y.
Aber warum dann aus Frust solche Themen eröffnen? Das schädigt keiner Firma bzw. bringt mMn überhaupt nichts (bzw. meine Theorie ist es sogar, dass man damit genau das Gegenteil erreicht).
Mein Bruder kauft des Öfteren eine neue Vorderradlampe. So bis max. 100 Euro. Er schafft es immer, die zu verlieren, kaputt zu machen, etc. Immer wenn er was Neues hat und ich ihm sage, gebraucht hätten nur wenige Neuronen mehr für eine Neo gereicht, zücke ich diese auch gern hervor ('alte' Neo 700). Man sieht da einen Unterschied. Mal ganz vorsichtig ausgedrückt. Und das sag ich mit meinen schlechten Augen als Brillenträger.
Und wenn jemand kein Troll ist (sich eh nie wieder meldet) und behauptet, dass man eine 30 Euro Funzel oder ähnliches China Modell leuchttechnisch fast mit einer Betty vergleichen kann... sorry aber: da kann man doch nur den Besuch beim Augenarzt empfehlen?!
Nix für ungut.
Frohes Neues :)

Marvin
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 81
Registriert: 13.05.2007, 23:17

Re: Totalausfall Betty R am Berg

Beitragvon Marvin » 01.01.2019, 14:31

Ich finde die Problembeschreibung von Joachim sehr unrealistisch.

Ein Wackelkontakt im Kabel kann nach mehr als 3 Jahren vorkommen, nicht bei der zweiten Ausfahrt. Und eine Lampe lässt sich genau dann nicht einschalten, wenn man mit dem Akku nicht richtig umgegangen ist. Zum Beispiel 1 Jahr lang nicht genutzt und vor der Tour nicht aufgeladen, Tiefentladung, hohe Temperaturen, etc.

Es sieht so aus als wäre Joachim ein Kunde, der keine Zeit hat sich mit seinem 1000€ Produkt auseinandersetzen und es vielleicht auch nur sehr selten benutzt. In diesem Fall wären die 'Chinamodelle' wirklich die schlauere Wahl. Und was ich so höre, der chinesische Telefonsupport soll exzellent sein!

Frohes Neues! :power:

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 634
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: Totalausfall Betty R am Berg

Beitragvon Speculum » 01.01.2019, 14:34

Moof.It hat geschrieben:Also, wer auch immer "Wir" (Pluralis Majestatis schliesse ich mal aus :D ) sein mag...


Du, Moof.it, hast natürlich völlig recht mit deinem Vorhalt. Ich war der Meinung, es gehe nicht nur mir so. Ich nehme die verwendete Mehrzahl als schweren Irrtum und unbeabsichtigten groben Unfug zurück und möchte mich bei allen, die es so wie du sehen, ernsthaft und mit dem Ausdruck des Bedauerns entschuldigen!

Moof.it hat geschrieben:
ich vermag keine ungewöhnliche Entwicklung im Forum zu erkennen.
.
Aber dann ist es ja wirklich gut!

Benutzeravatar
Moof.It
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 162
Registriert: 10.08.2017, 19:49
(Lampen-)Ausstattung: für Fatbike und Fully
• SL/AF 7 StVZO
• SL/A 7 International
• Piko RX4SC black
• Rotlicht / Barolo Kit
• USB One
• Charger One
Wohnort: FRA

Re: Totalausfall Betty R am Berg

Beitragvon Moof.It » 01.01.2019, 14:42

Zuuuu HILFEEEEE

:dog:

War heute nich was mit "froh, friedlich, gut, usw." ? :fliege:

Entweder es ist noch Rest-Katerstimmung, oder ich habe den Ketzer-Mode verschlafen. :sleep

Also ich hoffe Joachim wählt morgen mal die +49 (0) 9181 509 490 (Lupine) und berichtet anschliessend von seiner Erfahrung.

:hug:

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1663
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Totalausfall Betty R am Berg

Beitragvon Wolf » 01.01.2019, 16:41

das klingt selbstverständlich übel, macht keinen Spass, wenn eine derart teure Lampe nur Ärger macht. So weit so klar. Die Betty ist eine sehr unproblematische Lampe, natürlich geht auch mal was kaputt, das ist der Baugrösse und der erheblichen Leistung geschuldet. Sehr selten stirbt die Hauptelektronik, dann geht sie gar nicht mehr, das Led Board geht nahezu nie kaputt. Wassereinbruch kann noch ein Problem sein. Bei älteren Betty's kann auch die Steckverbindung Ärger machen. Jedoch werden die allermeisten Probleme vom Akku verursacht, entweder alt, nicht geladen, defekt. Die Betty ist schon sehr leistungshungrig und stresst den Akku.Aus dieser Erfahrung herraus würde ich erst mal schauen, ist der Akku fit, wirklich bei Fahrtantritt voll geladen ? 4 mal benutzt, das klingt nach recht langen Liegezeiten, auch lässt es sich schwer eingrenzen, das Alter des Akkus und der Lampe ist ja unbekannt.
Anrufen am 1. Arbeitstag im neuen Jahr. Bitte hier Geduld, wir haben typischerweise bis zu 6 Mitarbeitern an den Telefonen, aber das reicht oft auch nicht und es kann dazu führen, dass keiner mehr rangehen kann. Die Telefonanlage bei uns bedarf auch noch der Optimierung, wissen wir. Oft ist ein mail auf info@lupine.de hier auch zielführend, diese werden auch oft abends, am Wochenende und an Feiertagen beantwortet.
Grüsse Wolf

Benutzeravatar
* cl *
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 41
Registriert: 19.01.2018, 23:18
(Lampen-)Ausstattung: Piko, SL-A, SL-AF, Rotlicht red Ed. mit Barolo, Charger One, div. Akkus, Big Ben

Re: Totalausfall Betty R am Berg

Beitragvon * cl * » 01.01.2019, 17:55

Joachim Tretter hat geschrieben:Ich besitze eine Betty R . Heute Nacht hatte sie ihren 4.Einsatz . Beim 1. Einsatz arbeitete sie tadellos . Bei allen 3 anderen Einsätzen hatte sie Totalausfall . Einmal Kabeldefekt , bei den 2 anderen mal konnte man sie nicht einschalten . Für ca. 1000 Euro inkl. 2. Accu finde ich das die größte Zumutung die ich in meinem Leben mit technischen Produkten je hatte . Zum Glück hatte ich immer Kollegen dabei die eine 2. Lampe mitgenommen haben . Sie haben mir heute ein Chinamodell geschenkt das funktioniert, sie haben selber solche Modelle für ca. 30 Euro , die noch nie ausgefallen sind uns mit der Leuchtkraft nicht weit von der Lupine für 1000 Euro entfernt sind . Ich kann nur jedem empfehlen Sie darüber Gedanken zu machen . Meine Entscheidung ist klar . Nie wieder Lupine !!!

Silvester-Nightride? 8) Meine SL-A hatte anfangs auch Probleme gemacht. Dann Kontaktaufnahme zum Service: Ich sollte sie zusammen mit allen angeschlossenen Akkus (auch der Akku, der nicht zum Bundle gehörte) einsenden. Eine Woche später kam alles repariert zurück. Seit dem Null-Komma-Null Probleme. Nutze den Service!

Benutzeravatar
wegomyway
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 333
Registriert: 29.03.2007, 19:44
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 8 EZ 2007 incl. Flaschenakku
STVO SL-A
Wohnort: Berlin

Re: Totalausfall Betty R am Berg

Beitragvon wegomyway » 16.02.2019, 12:33

tja, sechs Wochen später .... was ist aus der Geschichte geworden ?
der User, am 1.1. registriert und gleich ein Polterposting erzeugt hat (ein weiteres gibt es anscheinend nicht), muss doch inzwischen aktuelles haben.
Sehr wahrscheinlich Nachwirkungen vom 31.1.218, nicht Herr seiner geistigen Sinne, sollte er heute doch zur Realität zurück gelangt sein ...
Also, was ist daraus geworden ?
Wenn das so stimmt wie gepostet, ist es sicherlich mehr als ärgerlich. Premium und solch "Schaden/Fehler". Aber Nobody is perfect. Aber der Service von den Lupinisten ist äußerst nah dran, am perfekten. Kann sich dort jemand daran erinnern ?
isch kann mir nur eine lupine leisten ... und keine x-te


Zurück zu „Nachttreff“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron