Seite 1 von 1

meine private Lieblingslampe im Wald

Verfasst: 10.07.2020, 19:55
von Wolf
ich wohn ja auf dem Land und fahr nur im Wald, keine Strassen. Da habe ich gerne meine Piko dabei, das reicht zum heim kommen immer wunderbar. Aber auf der Strasse ist das nix, da ist die SL F oder SLX dann schon deutlich entspannender. Grüsse Wolf
6A907A12-9488-43AF-BE25-F7194BE6DDB4.jpeg
D28A5723-2410-4CE1-A60E-32EFB8B39F05.jpeg
7A05C1D2-72DD-4D7E-B571-69D5A2DC3540.jpeg

Re: meine private Lieblingslampe im Wald

Verfasst: 11.07.2020, 10:44
von Jöckenbömmel
Jo, kann ich voll nachvollziehen.

Ich wohne in einem rheinischen Ballungsraum mit dem Grün des Bergischen Landes direkt vor der Haustüre. Meine Favoriten sind eine gepimpte Uraltwilma und eine Neo auf'm Deckel. Die gepimpte alte Wilma dürfte ganz knapp der Piko entsprechen; wahrscheinlich mit etwas schlechterer Ausleuchtung. Fräst lichttechnisch trotzdem jeden Trail frei.
Urban mache ich nur Kurzstrecken. Da reicht mir zum Überleben 'ne Aldileuchte. Sorry, aber mehr lohnt nicht, weil zelten in der Stadt ist wie Harakiri. :(
Ansonsten Straßenbahn/U-Bahn, die haben ihr eigenes Licht ... :D

Re: meine private Lieblingslampe im Wald

Verfasst: 20.07.2020, 03:02
von pioneer_56
The blue really makes the light pop! I like it.

Re: meine private Lieblingslampe im Wald

Verfasst: 09.08.2020, 20:52
von Wolf
okay, das Baby ist dann schon mal die Macht, bin doch sehr nachhaltig begeistert, das Fernlicht ist schon heftig.....Grüsse Wolf
29F7FE97-910F-469F-AFA8-781F73C8A318.jpeg
[youtube][/youtube]

Re: meine private Lieblingslampe im Wald

Verfasst: 19.08.2020, 19:16
von Glühbirne
Hej!

Meine absolute Lieblingslampe für den Wald ist die Wilma. Fahr sie auf engen Trails zwar noch mit der Piko auf dem Kopf, aber für alles andere reichen mir Abstrahlwinkel und Reichweite der Wilma am Lenker.

IMG_7250.JPG
IMG_7256.JPG

VG

Re: meine private Lieblingslampe im Wald

Verfasst: 08.09.2020, 11:06
von Manuel_aka_MDK
Wolf hat geschrieben:
09.08.2020, 20:52
okay, das Baby ist dann schon mal die Macht, bin doch sehr nachhaltig begeistert, das Fernlicht ist schon heftig.....Grüsse Wolf
29F7FE97-910F-469F-AFA8-781F73C8A318.jpeg
Und, halten sich die Rehe an die Trailverkehrsordnung? :mrgreen:


Also mir reicht die Piko bzw Neo aufm Helm aus. Es ist halt extrem hilfreich wenn man Licht da hat, wo man hinschaut. Am Lenker geht mir das Lichtgeflacker aufn Keks... :P

Re: meine private Lieblingslampe im Wald

Verfasst: 12.11.2020, 08:17
von Hembo
Im Wald am liebsten die Alpha auf 6 bis 12 Watt. Ausleuchtung ist auch bei wenig Bestromung unvergleichlich und dazu eine klitzekleine 2-fach LED auf dem Helm mit 3 Watt Bestromung. Auf nassen schnellen Abfahrten gibts auch schon mal vollen Saft.

Ärger mit Nacht-Waldläufern habe ich in der Regel keinen. Die Alpha lässt sich mit einer Bewegung nach unten drehen und der Kopf kann zur Seite gedreht werden. Den meisten Ärger hatte ich immer mit der Edison. Die blendete mehr als sie auf die Straße brachte (aus heutiger Sicht).

Re: meine private Lieblingslampe im Wald

Verfasst: 12.11.2020, 12:29
von hoppepit
Hembo hat geschrieben:
12.11.2020, 08:17
Den meisten Ärger hatte ich immer mit der Edison. Die blendete mehr als sie auf die Straße brachte (aus heutiger Sicht).
Das kann ich bestätigen! Das bläulich grelle Licht hat schon einen gewissen Blendeffekt.

Re: meine private Lieblingslampe im Wald

Verfasst: 13.11.2020, 10:20
von gr.nagus
Das lag bei der Edison zu der Zeit aber auch mit daran, dass die Leute sowas noch nicht kannten. Man war gelbe Teelicht-Funzeln an Fahrrädern gewohnt.
Wenn dann so ein blaues UFO daherkam, dann haben die Leute voll Faszination in den Lichtbogen geschaut, um dann nach einem Moment zu merken, das sie nix mehr sehen. :roll:
Seit dem sich die Lichtmenge an Fahrrädern so exponentiell vergrößert hat, haben sich viele einfach daran gewöhnt geblendet zu werden.

Re: meine private Lieblingslampe im Wald

Verfasst: 13.11.2020, 18:16
von Jolig74
Meine Lieblinge sind die SL AX am Bike und noch die Blika auf dem Helm. Ist zwar für meine tägliche Pendlerstrecke (keine durchgehende Wald-/Feldstrecke) vielleicht etwas Overkill, aber für einen kleinen Flashaholic wie mich denke ich, passt scho... :lol:

Mir ist in den letzten Tagen jetzt schon zum zweiten Male von einem Jogger und einem anderen Radfahrer im Vorbeifahren hinterhergerufen worden, ich würde blenden - hatte da aber weder die Blika an, noch das Fernlicht der SL AX. Ich habe die SL AX eigentlich auch "nach Vorschrift" eingestellt, also Montagehöhe gemessen, auf eine Wand übertragen, und dann in 5m Entfernung die obere Grenze des Lichtkegels auf halbe Montagehöhe eingestellt. Ich habe auch noch eine ab Werk fest montierte SON Edelux am Bike, deren Spot lag dann exakt auf der Höhe der SL AX (obere Grenze des Lichtkegels), eher noch einen Tick tiefer...Ist doch richtig so, oder?

Re: meine private Lieblingslampe im Wald

Verfasst: 15.04.2021, 10:36
von stabiloboss
Meine private Lieblingslampe im Haushalt: