Alu-Rahmen "aufpolieren", aber wie?

Offtopic

Moderatoren: Wolf, Stefan

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 820
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Alu-Rahmen "aufpolieren", aber wie?

Beitrag von hoppepit » 05.08.2006, 20:21

Hallo Zeltgemeinde,
ich habe ein Anliegen, welches mal nichts mit dem Thema Licht zu tun hat, aber ich denke hier im Forum gibt es Experten, die mir weiterhelfen können:
Ich möchte mir ein "Retro-Zelt" bauen. Dazu habe ich mir bei der eBucht ein fast 14 Jahre altes Alpinestars al-mega XTR besorgt, welches vom Vorbesitzer kaum gefahren wurde und die meiste Zeit nur nutzlos in der Garage stand. Das Teil ist nicht vermackt und in absolutem Originalzustand.
Da ich das Zelt komplett neu aufbauen möchte, habe ich den Rahmen heute mal ganz nackisch gemacht.

Bild

Er ist Alu natur, nicht lackiert. Durch die lange Standzeit ist der Rahmen aber matt geworden und hat weißliche Flecken (Wasserflecken ?).
Kennt jemand ein "Mittelchen", womit ich die Flecken wegbekomme und den Rahmen wieder in den "Neuzustand" versetzen kann, also quasi aufpolieren? :?:
Und gleich noch ein Bitte:
Das Zelt soll noch eine Federgabel erhalten, da die jetzige starre Alugabel gnadenlos hart ist und einem das Gebiss aus dem Schädel haut. Dazu benötige ich allerdings noch folgende Teile, und die alle in 1 1/4 Zoll (heute sehr schwer zu bekommen)!! :?:
Federgabel, Steuersatz und Vorbau. Sollte jemand noch etwas in der Richtung zu Hause rumliegen haben, bitte Kontakt mit mir aufnehmen, ich habe Interesse.

Vielen Dank schonmal.

PS: Verzeiht mit eventuelle Tippfehler, hab 'ne Flasche "Roten" aus Südtirol intus.
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Benutzeravatar
bandits28
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 59
Registriert: 02.03.2006, 04:13
Wohnort: Tiefster Westerwald

Beitrag von bandits28 » 06.08.2006, 03:19

Hallo Peter,

wenn du einen Baumarkt in der Nähe hast schau mal da vorbei...Von meinem Hagebau-Markt hab ich so eine Politurpaste geholt und so eine "Schwabelscheibe" für die Bohrmaschine damit habe ich damals meinen alte Lupine Nigthmare-Lampenkopf wieder poliert...

Ansonsten frag mal in einem Waffengeschäft mit einem Büchsenmacher der müßte auch so etwas haben :roll:

Viel Spaß beim rummschrauben :D

Gruß Jörg
...die brennt Löcher in die Nacht und die Eichhörnchen sitzen mit Sonnenbrillen in den Bäumen :wink:

Benutzeravatar
DILBERT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 440
Registriert: 05.12.2005, 19:45
Wohnort: Berlin

Beitrag von DILBERT » 07.08.2006, 11:34

1 1/4-Zoll ist schwer zu bekommen, ich habe da als Tip nur, mal bei reset-racing auf die Homepage zu gehen, die haben mal Distanzsysteme gehabt, um eine normale 1 1/8-Gabel einzubauen.
Für Alurahmen findest Du im Motorradzubehörhandel Polierwatte( Nevr-Dull o.ä.), damit kann man Rahmen schön aufpolieren.
K.

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 820
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Beitrag von hoppepit » 07.08.2006, 16:36

Hallo Dilbert,
solche Distanzhülsen habe ich schon gesehen, wollte ich nur als letztes Mittel nehmen, da ich davon nicht viel halte.
Nevr-Dull habe ich auch schon mal gehört, werde ich ausprobieren.
Ich hatte eigentlich mit dem Gedanken gespielt, mir den Rahmen pulverbeschichten zu lassen, dann bräuchte ich aber einen neuen Dekorsatz. Habe heute bei alpinestars per eMail in den Staaten angefragt, ob so was noch lieferbar ist. Mache mir aber da keine Hoffnungen, die haben vor ca. 10 Jahren aufgehört, Zelte zu bauen. :(
Ich habe mir am Wochenende bei Ih-Baih einen XTR Steuersatz besorgt in 1 1/4", allerdings mit Gewinde. Läßt der sich auch in ein Ahead-Set umfunktionieren?
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Benutzeravatar
DILBERT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 440
Registriert: 05.12.2005, 19:45
Wohnort: Berlin

Beitrag von DILBERT » 07.08.2006, 18:42

dann brauchst Du nur die obere Kopfmutter des Steuersatzes so zu ändern, daß dort das Gewinde ausgedreht wird, dann ließe sich ein Aheadsystem bauen. Allerdings brauchst Du auch eine Aheadkappe, und dazu eine Gabelschaftkralle in 1 1/4! Das Gabelschaftrohr läßt sich anfertigen.
K.

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 820
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Beitrag von hoppepit » 07.08.2006, 19:37

Eine Drehbank ist vorhanden, sollte ich also hinbekommen. :D
Eine passende Aheadkappe und Kralle wird sich bestimmt irgendwo besorgen lassen.
Oder die Drehbank muss nochmal herhalten.
Eine nagelneue Answer Manitou Gabelbrücke mit 1 1/4" Ahead-Schaft habe ich für sage und schreibe 1,-- Euro ersteigert. Fehlt nur noch die passende Gabel.
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Benutzeravatar
DILBERT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 440
Registriert: 05.12.2005, 19:45
Wohnort: Berlin

Beitrag von DILBERT » 08.08.2006, 11:45

wenn Du eine Drehbank hast, dann wäre das alles kein Problem. Statt einer Kralle kannst Du die Befestigung im Gabelschaftrohr mit einer Schrägkonusklemmung realisieren. ( wie bei den alten Vorbauten )
K.

Lupinist
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 109
Registriert: 11.12.2005, 11:41

Beitrag von Lupinist » 09.08.2006, 10:39

Oder nen Chris King kaufen.

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 820
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Beitrag von hoppepit » 09.08.2006, 11:23

Klar, es gibt feine Steuersätze wie Chris King oder von Ringle.
Werd mal schauen, was der Markt so bietet.
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Lupinist
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 109
Registriert: 11.12.2005, 11:41

Beitrag von Lupinist » 09.08.2006, 11:50


Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 820
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Beitrag von hoppepit » 09.08.2006, 15:51

...sieht gut aus. Ich muss nur erst mal sehen, was es für eine Federgabel wird. Ob mit oder ohne Gewinde.
Kommt Zeit, kommt RAD!! :D
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 971
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Beitrag von JSausT » 09.08.2006, 18:19

Hab da mal ne Frage, gab es damals eigentlich schon Ahead-Set Zeltlager?
Für ein echtes Retro-Zelt wär ein Chris-King oder XTR Schraublager jedenfalls passender, denke ich. Funktioniert hat der King jedenfalls damals schon.
Dazu ne 7-fach XT oder ne alte DX (evtl. mit Biopace), oder 8-fach XTR.
Das war damals das Neuste, als der Rahmen gebaut wurde. Und echte Cantis oder ne neongelbe Magura.
Bloß woher nimmt man das Zeug?
Panaracer Smoke soll es sogar noch geben hab ich mal irgendwo gehört.

Gruß Jörg

Benutzeravatar
DILBERT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 440
Registriert: 05.12.2005, 19:45
Wohnort: Berlin

Beitrag von DILBERT » 09.08.2006, 18:51

Dazu ein alter Syncros-vorbau.....
alte Syncrosstützen in Durchmessern von 27.0 und 27.2 gibt es manchmal noch.
Und eine neongelbe Magura HS-22 raceline, die fährt man eben, weil die nie kaputtgeht.
K.

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 820
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Beitrag von hoppepit » 09.08.2006, 19:07

Hallo zusammen,
das Zelt hatte die komplette XTR Ausstattung mit 900 Nummern, 8-fach mit Cantis der 2. Generation.
Die Gruppe werde ich aber gegen die Nachfolge XTR mit 950er Nummern (anthrazitfarben mit V-Brakes) von meinem jetzigen Zelt tauschen, die ist von 1997 oder 98.
Ganz so konsequent mit Retro-Style wollte ich es aber nicht durchziehen. Mir geht es in erster Linie um den EOS-Rahmen mit dem hochgelegten Hinterbau.
Ich hatte in den 90ern mal zwei solche Bikes und finde die Rahmengeometrie einfach gut. Das Zelt hat dann einen sehr kurzen Radstand mit sehr agilem Fahrverhalten.
Ein Ahead-Set gab's damals schon, die alpinestars hatten allerdings eine ganz eigene Konstruktion:
Gabel mit Gewinde und der Gabelschaft über dem Steuersatz war abgedreht und hatte einen Vorbau mit Klemmung wie Ahead-Set, war aber keins!
Ein XTR Steuersatz (mit Gewinde) liegt schon hier, mal sehen, im Netz wird z.Zt. eine Manitou E-9 Sport mit 1 1/4 Zoll Schraubgewinde angeboten.
Wäre vielleicht was für Vater's Sohn. :D
Mit den Maguras da habe ich's nicht so, von Magura habe ich nur 'nen Radcomputer.
Die alten Synchros-Stützen werden wohl nicht passen, sei denn, die gibt's auch in 31,6 mm.
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 820
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Rahmen ist poliert!

Beitrag von hoppepit » 26.08.2006, 16:14

Hi,
ich wollte euch auf den aktuellen Stand der Dinge bringen. Den Rahmen habe ich heute poliert, NEVR DULL war der absolute Bringer (thx @ DILBERT für den Tip).
Das ist zwar 'ne Arbeit für jemanden, der Vater und Mutter erschlagen hat und gibt rabenschwarze Finger, aber das Ergebnis gefällt mir:

Bild

Die Steuersatz/Gabel Geschichte habe ich im Griff. Ich konnte bei Ih-Baih eine Rock Shox Judy DH mit 1 1/4" Schaft erstehen. Der war aber glatt und so wurde der XTR Steuersatz auf Ahead-Set "getunt". Da die Gabelkronen der Judy's identisch sind, kann ich damit auch meine aktuelle XC fahren.
Die Drehbank musste auch noch für zwei Spacer herhalten. Einen passenden Ringle Vorbau habe ich im Netz bekommen. Damit ist die erste Hürde genommen.
Jetz habe ich nur noch eine Betriebsbremse zu beseitigen: Der Vorbesitzer hat aus welchen Gründen auch immer den Anlötsockel für den Umwerfer "abgeflext" und einen mit Schelle montiert. :wall: Der kann aber wegen des gebogenen Sattelrohrs nie richtig funktioniert haben. Einzige Chance für mich ist ein XTR E-Type Umwerfer mit Carbonplatte für Tretlagerbefestigung. Da der auch ein Widerlager am Rahmen braucht, werde ich wohl noch ein Stück Alu zurechtfeilen müssen und das dann an den Rahmen kleben.
Sobald das erledigt ist, kann es an die Endmontage gehen.

Schönes Wochenende.
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Antworten