Erfahrung mit Radsandalen??

Offtopic

Moderatoren: Wolf, Stefan

Antworten
Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 820
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Erfahrung mit Radsandalen??

Beitrag von hoppepit » 14.06.2006, 11:40

Hallo zusammen,
ich spiele mit dem Gedanken, mir ein Paar Radsandalen (mit Cleats für SPD-Redale) zu holen, da ich im Sommer nicht immer mit den geschlossenen MTB-Schuhen fahren möchte wenn mal eine gemütliche Tour mit anschließendem Biergartenbesuch ansteht. :D
Benutzt jemand solche Sandalen und kann mir sagen, ob er damit zufrieden ist. Ich hatte an die neuen Shimano SH-SD 65 gedacht.
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Benutzeravatar
DILBERT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 440
Registriert: 05.12.2005, 19:45
Wohnort: Berlin

Beitrag von DILBERT » 14.06.2006, 14:27

ich hatte vor einigen jahren so ein paar shimpanso-teile, ich war damit recht zufrieden! die sohle ist angemessen hart, aber man kann gut damit laufen. sie fallen shimpanso-typisch recht klein aus.
K.

Benutzeravatar
Sven
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 66
Registriert: 01.12.2005, 15:07
Wohnort: Gunzenhausen

Beitrag von Sven » 14.06.2006, 15:00

Beim fahren kein Problem. Allerdings hatte ich ab und zu schwierigkeiten schnell aus den Pedalen rauszukommen. Durch das Spiel das die Ferse im Schuh hat muß man den Fuß stärker aus den Pedal drehen oder die Sandale sehr eng schnallen.

Gruß Sven

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 820
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Beitrag von hoppepit » 14.06.2006, 16:11

Hallo,
schonmal danke für eure Antworten. Das mit den Shimano-Größen ist bekannt, ich benötige da eine Nummer größer als normal.
Mehr seitlichen Winkel beim Ausstieg ist auch einleuchtend, kann ich aber mit leben.
Ich habe es auch einmal mit Kunststoffplatten zum Aufdrücken auf die Klickies versucht und bin dann mit Turnschuhen gefahren. Kannste aber vergessen, ich habe nicht die richtige Position auf dem Pedal gefunden und bin mit dem Fuß in der "Hochbewegung" immer vom Pedal abgehoben.
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 971
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Beitrag von JSausT » 14.06.2006, 18:11

Hallo Hoppepit,

vor ein paar Jahren hatte ich auch so ein Paar von Shimano. Ich fand die Sohle etwas zu hart auf der Oberseite. Ohne Socken und Einlegesohlen hat jede Kante vom Fußbett gedrückt und da die Dinger nur zu 95% paßten sind mir beim Fahren gern mal die Zehen eingeschlafen, zumal ich die Sandalen beim Fahren natürlich ziemlich eng anziehen mußte.
Die Kraftübertragung war sonst recht gut.
Insofern kann ich Dir nur empfehlen, die Dinger gut und nicht zu kurz anzuprobieren.

Gruß Jörg

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 820
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Beitrag von hoppepit » 14.06.2006, 19:32

JSausT hat geschrieben:vor ein paar Jahren hatte ich auch so ein Paar von Shimano. Ich fand die Sohle etwas zu hart auf der Oberseite. Ohne Socken und Einlegesohlen hat jede Kante vom Fußbett gedrückt und da die Dinger nur zu 95% paßten sind mir beim Fahren gern mal die Zehen eingeschlafen, zumal ich die Sandalen beim Fahren natürlich ziemlich eng anziehen mußte.
Die Kraftübertragung war sonst recht gut.
Insofern kann ich Dir nur empfehlen, die Dinger gut und nicht zu kurz anzuprobieren.
Hallo Jörg,
das war dann vermutlich die Ausführung mit nur einem Fußriemen vorne. Die aktuellen haben drei Fußriemen, sind halt im Prinzip nur vorne und an der Ferse offen. Mit der Paßgenauigkeit ist das so eine Sache, vielleicht passen meine "Quadratlatschen" (normal Größe 43, aber breeeiiiiit!) ja in die Sandalen, muß ich aber wohl selbst "erleiden".
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 971
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Beitrag von JSausT » 14.06.2006, 19:59

Drei Riemen klingt schon besser, aber mein Problem kam doch eher von der Sohle her.

Viel Glück beim probieren.

Gruß Jörg

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 820
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Beitrag von hoppepit » 29.06.2006, 19:23

Hi,

habe eben meinen ersten Ritt mit den neuen Sandalen gemacht. Lief alles bestens!!
Passform ist gut, es drückt nichts (hatte die Teile 2 Stunden an). Kraftübertragung sowie Ein- und Ausstieg zu meiner vollsten Zufriedenheit. Und man hat sehr viel "frische Luft" um die Füße rum.
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Antworten