Wer hat seine Lupine noch im Dauereinsatz?

Offtopic

Moderatoren: Wolf, Stefan

Antworten
shark_attack

Wer hat seine Lupine noch im Dauereinsatz?

Beitrag von shark_attack » 24.04.2014, 21:58

So Jungs,

morgen heißt es frei, deshalb gibts noch mal ne Sonderschicht "Nachtfahren". :wink:

Bei dem schönen Wetter (seit 2 Wochen super Sonnenscheinwetter) habe ich natürlich das Training auf tagsüber verlagert und da macht die Betty ne richtig gute Figur... Eigentlich sieht man ständig!!! Fahrer oder Mitfahrer, die zu einem rüber schauen im Gegenverkehr. Man fühlt sich einfach sicherer mit der 1W Stufe am Tag und selbst bei der Mittagssonne sehr gut erkennbar. Netter Nebeneffekt, die 6fach LED Anordnung sieht elegant aus und wirkt am Rennr.ad absolut edel.

Hat sonst noch jemand eine Lupine im Dauereinsatz? Oder ist euch das Gewicht zu schwer?

Gruß

lichtmeister
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 136
Registriert: 08.10.2008, 13:47
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 8, Betty X , Betty R, TL 700, TL700, TL1200, Piko TL MIINIMAX, Betty TL, Betty TL2, NEO, Piko
Wohnort: Nürnberg

Re: Wer hat seine Lupine noch im Dauereinsatz?

Beitrag von lichtmeister » 25.04.2014, 06:25

Hallo Gemeinde,

Piko TL Mnimax als EDC und im Dauereinsatz im täglichen Kabeljungle der Doppelböden, Kabelverteiler und Server-Racks. Die Betty TL oder TL2 ist häufigst im Feuerwehreinsatz der Lichtspender und sorgt immer wieder für verwunderte Blicke, aber auch für Sicherheit und eine sehr gute Lagebeurteilung (bräuchte einen Lupine Bauchladen). Nebenbei sind die Stirnlampenschwestern zum Geocachen und oder als Zeltbeleuchtung im Einsatz, also Zelt wie auch Zelt;-) Die Wilma spendet Licht am Zelthelm.

shark_attack

Re: Wer hat seine Lupine noch im Dauereinsatz?

Beitrag von shark_attack » 25.04.2014, 09:40

lichtmeister hat geschrieben:Hallo Gemeinde,

Piko TL Mnimax als EDC und im Dauereinsatz im täglichen Kabeljungle der Doppelböden, Kabelverteiler und Server-Racks. Die Betty TL oder TL2 ist häufigst im Feuerwehreinsatz der Lichtspender und sorgt immer wieder für verwunderte Blicke, aber auch für Sicherheit und eine sehr gute Lagebeurteilung (bräuchte einen Lupine Bauchladen). Nebenbei sind die Stirnlampenschwestern zum Geocachen und oder als Zeltbeleuchtung im Einsatz, also Zelt wie auch Zelt;-) Die Wilma spendet Licht am Zelthelm.
Das freut mich, gerade wenn man das mit dem Beruf verbinden kann. Super Sache! :D Hast du dir die Lampe am Helm fixiert oder sogar am Fahrzeug, da es ja bei Lupine sogar die GoPro Halterung gibt.

Gruß und unfallfreie Fahrt :wink:

shark_attack

Re: Wer hat seine Lupine noch im Dauereinsatz?

Beitrag von shark_attack » 30.04.2014, 00:02

Heute Nacht mal wieder die Landstraße gerockt - heute mit Julia :roll:

Bei Regen & Nebel gabs zwischenzeitlich auch mal trockene Momente, aber die Lampen haben gehalten - zumindest meine... Sie ist mal wieder ohne gefahren, da ich Betty und DS-500 hatte. Zeigt aber mal wieder, dass es funktionert und dass sich so manche Männer bei ihr ne Scheibe abschneiden können!

Selbst ist habe wieder geheult - lag aber daran, dass mein Rad frisch geputzt war und sogar mit Ohrstäbchen gereinigt wurde :D Aber sowas interessiert ja die Dame nicht. Mitternacht gabs dann heiße Apfeltaschen bei McDoof und anschließend gabs eine Sonder-Radwaschprogramm. :wink:
Julia Nachttour.jpg

Manche haben ne Lupine und manche tranieren mit ner Lupine! #painandgain

Benutzeravatar
DILBERT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 440
Registriert: 05.12.2005, 19:45
Wohnort: Berlin

Re: Wer hat seine Lupine noch im Dauereinsatz?

Beitrag von DILBERT » 03.05.2014, 20:44

als jemand, der seit reichlich dreißig Jahren im Schichtdienst arbeitet, habe ich das Vergnügen(naja, manchmal auch nicht), regelmäßig gegen 03.30 Uhr das Haus zu verlassen und die etwa 24-25km zum Dienst zu fahren, ich fahre regelmäßig auch mitten in der Nacht nach hause, so daß meine Lampen im regelmäßigen Ganzjahreseinsatz sind. Es gibt vielleicht zwei bis drei Wochen im Jahr, in denen es bereits morgens hell genug ist, dafür fahre ich dann manchmal um 02.00 Uhr gen heimat, so daß ein Zelten ohne Lampe keinen Sinn bei mir hat.

shark_attack

Re: Wer hat seine Lupine noch im Dauereinsatz?

Beitrag von shark_attack » 04.05.2014, 08:52

DILBERT hat geschrieben:als jemand, der seit reichlich dreißig Jahren im Schichtdienst arbeitet, habe ich das Vergnügen(naja, manchmal auch nicht), regelmäßig gegen 03.30 Uhr das Haus zu verlassen und die etwa 24-25km zum Dienst zu fahren, ich fahre regelmäßig auch mitten in der Nacht nach hause, so daß meine Lampen im regelmäßigen Ganzjahreseinsatz sind. Es gibt vielleicht zwei bis drei Wochen im Jahr, in denen es bereits morgens hell genug ist, dafür fahre ich dann manchmal um 02.00 Uhr gen heimat, so daß ein Zelten ohne Lampe keinen Sinn bei mir hat.
Da hast du ja mit Lupine einen sicheren Begleiter! :D Hört man gern, wenn jemand das Rad zur Arbeit nutzt. Gute Einstellung...

Antworten