Re: Ausleuchtungsbilder? Wer hat persönliche Fotos geschosse

Offtopic

Moderatoren: Wolf, Stefan

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Battle thread - shark VS. who cares ? I dont know...

Beitrag von Matthias » 12.10.2013, 19:37

shark_attack hat geschrieben:Schreibst du Romane?
Nein, da bin ich (neben meinem eigentlichen Beruf) eher Fotograf. Ambitioniert genug, daß ich ins DSLR-System mehr Aufwand investiere als ins Nightride-Hobby - und das ist schon ein ganzer Batzen. Naja, man lebt nur einmal. :wink:

Jedenfalls tut es mir wirklich leid, wie Du Dich hier permanent selbst demontierst. Erfahrungen sammeln ist das eine. Fehler wiederholen, auch welche die man u.U. nicht wieder gut machen kann, etwas anderes. Auch Du wirst nicht jünger und wirst (hoffentlich) irgendwann auf das alles zurückblicken (können).

Nicht alles an Dir, wird Dir dann noch gefallen.

Gruß

PS: Komme übrigens vom Biken: 135km, 4:35h. Und danach noch 10km Crosslaufen in der Dämmerung (hatte ich meiner Freundin versprochen). Ach ja, ich bin AK50.
Dateianhänge
Nightshot
Nightshot
DSCF4567qe.jpg (15.91 KiB) 5222 mal betrachtet

Benutzeravatar
DILBERT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 440
Registriert: 05.12.2005, 19:45
Wohnort: Berlin

Re: Battle thread - shark VS. who cares ? I dont know...

Beitrag von DILBERT » 12.10.2013, 20:37

sharky, es ist völlig unerheblich, wieviele Kilometer Du abspulst und ob Du das im Winter oder im Sommer tust. Du solltest aber langsam begriffen haben, daß man HIER in diesem Forum nicht über Fahrradlampen redet und schreibt, sondern über Zelt-und Freizeitbeleuchtung. Demzufolge ist es auch suboptimal, wenn Du Fotos mit schicken Lampen an Deinem Hobel postest.
Es gibt in diesem Land Vorschriften, die die Lampen betreffen, die man sich an sein Zelt bauen darf. Wenn ein Hersteller also Lampen anbietet, die man sich nach Herstelleraussage ans Rad pappen soll, müssen diese diesen genannten Vorschriften entsprechen, es geht dabei um die StVZO. Wenn diese Hersteller das nicht tun, gibt es zahlreiche übel beleumundete Anwaltskanzleien, die mit Abmahnungen Geld verdienen.
Der Administrator eines Forums haftet in bestimmten Umfängen für die Einträge seiner Forenuser, und deshalb solltest Du langsam damit aufhören, von Deinen Heldentaten auf dem Bike zu prahlen!

Was Du Dir selbst dann an Dein Rad schraubst, ist Dir selbst überlassen, dann haftest Du im Einzelfall selbst. Es ist selbstverständlich richtig, daß man überhaupt Licht ans Rad schraubt, das erlaubt Dir aber trotzdem nicht, andere Verkehrsteilnehmer zu behindern oder zu gefährden. Das ist auch der Grund, warum sich die Lupinelampen nur partiell eignen, im Straßenverkehr genutzt zu werden, denn Du kannst überhaupt nicht einschätzen, wer sich durch Deine Betty geblendet fühlt. Und ja, auch bei einem Watt kann man blenden, wenn die Funzel nicht richtig eingestellt ist!

Ich fahre regelmäßig in der Dunkelheit und habe ausreichend Erfahrung mit solchen Dingen.

shark_attack

Re: Ausleuchtungsfotos - der zweite Anlauf ?!

Beitrag von shark_attack » 03.11.2013, 17:01

Ich fahre regelmäßig in der Dunkelheit und habe ausreichend Erfahrung mit solchen Dingen
Ich auch.

Benutzeravatar
DILBERT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 440
Registriert: 05.12.2005, 19:45
Wohnort: Berlin

Re: Ausleuchtungsfotos - der zweite Anlauf ?!

Beitrag von DILBERT » 03.11.2013, 19:35

dann verhalte Dich auch hier so und höre auf, die Jungs von Lupine mit Deiner Beschreibung der Radtechnik in Nöte zu bringen.

shark_attack

Re: Ausleuchtungsfotos - der zweite Anlauf ?!

Beitrag von shark_attack » 03.11.2013, 19:42

dann verhalte Dich auch hier so und höre auf, die Jungs von Lupine mit Deiner Beschreibung der Radtechnik in Nöte zu bringen.
Neues Shooting ist abgeschlossen und Bilder folgen heute Abend in engl. Teil des Forums.

Link: http://forum.lupine.de/viewtopic.php?f=4&t=4080

Benutzeravatar
DILBERT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 440
Registriert: 05.12.2005, 19:45
Wohnort: Berlin

Re: Ausleuchtungsfotos - der zweite Anlauf ?!

Beitrag von DILBERT » 05.11.2013, 20:48

im englischen Forum? GEHT DOCH!!!!

mandala
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 745
Registriert: 22.08.2010, 08:05

Re: Ausleuchtungsfotos - der zweite Anlauf ?!

Beitrag von mandala » 05.11.2013, 21:26

DILBERT hat geschrieben:im englischen Forum? GEHT DOCH!!!!
Englisches Forum: Geh' doch !
:mrgreen:

Benutzeravatar
Scalpi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 101
Registriert: 11.10.2012, 14:07
(Lampen-)Ausstattung: Piko 4, Betty R14, Rotlicht
Wohnort: Berlin, Lichtenberg

Re: Ausleuchtungsbilder? Wer hat persönliche Fotos geschosse

Beitrag von Scalpi » 16.02.2014, 21:15

...Du suchst doch Ausleuchtungsbilder...

gestern habe ich mich ein paar Flashies getroffen, wir haben Zahllose Taschenlampen begrabbelt und auch im Anschluss getest.

(Wichtig:

Die Bilder entsprechen nicht der Realität, der subjektiven Wahrnehmung eines jeden Einzelnen.
Sie dienen einem Vergleich der Lampen untereinander.

Alle Bilder sind mit den selben Kameraeinstellungen aufgenommen worden. Das führt natürlich dazu, das einige Lampen eher "schwach" rüberkommen und andere "etwas" kräftiger. Dies ist aber Absicht um sie direkt vergleichen zu können. Natürlich ist dies ein weiterer Grund für weitere Beamshots in Zukunft, . Entfernungsmarkierungen hatten wir leider glatt vergessen, .


Kamera und Einstellungen:

Kamera: Canon EOS 450D
Objektiv: Tamron SP 17-50 mm F/2,8 VC

Fokus: Manuell
Brennweite 17 mm

ISO: 400
Blende: 5.6
Belichtungszeit: 4 Sekunden
Weißabgleich: Tageslicht


Es sei noch erwähnt, das wir die Lampen nicht immer exakt in Waage ausgerichtet bekamen. Die Halterung bestand aus einem Schaumstoffblock mit v-förmiger ausgeschnittener Nut.)


Zuerst ein Übersichtsbild
user2189_pic9691_1392558110.jpg
Kreis 1 markiert einen Baum der linker Hand steht und ca. 100 m entfernt ist.
Elipse 2 markiert die Richtung in die wir versuchten die Lampen auszurichten. Die Entfernung beträgt grob ca. 180 m.



Kontrollshot
user2189_pic9692_1392558110.jpg
China Kracher CM3
user2189_pic9648_1392557566.jpg
Lupine Betty R14
user2189_pic9647_1392557566.jpg
dagegen mal eine handelsübliche Maglite 2D Pro mit XP-G
mac lite.jpg
Lerne Leiden ohne zu Klagen

shark_attack

Re: Ausleuchtungsbilder? Wer hat persönliche Fotos geschosse

Beitrag von shark_attack » 16.02.2014, 21:37

Sehr schöne Fotos! Echt toll geworden. Bei uns ist immer noch Unwetter, aber die zwei Bettys sind jetzt schon mal Rennzelt und Gopro & Kamera ist fertig geladen. Hoffe, es wird die Tage besser für die Tests.

Schönen Abend :wink:

Benutzeravatar
Scalpi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 101
Registriert: 11.10.2012, 14:07
(Lampen-)Ausstattung: Piko 4, Betty R14, Rotlicht
Wohnort: Berlin, Lichtenberg

Re: Ausleuchtungsbilder? Wer hat persönliche Fotos geschosse

Beitrag von Scalpi » 16.02.2014, 22:26

...zum Abschluß gab es dann noch ein Gruppenleuchten mit leider nicht allen Lampen.
user2189_pic9644_1392557566.jpg
Lerne Leiden ohne zu Klagen

shark_attack

Re: Ausleuchtungsbilder? Wer hat persönliche Fotos geschosse

Beitrag von shark_attack » 16.02.2014, 23:02

Scalpi hat geschrieben:...zum Abschluß gab es dann noch ein Gruppenleuchten mit leider nicht allen Lampen.
user2189_pic9644_1392557566.jpg
Da könnte man ja fast zum Angrillen für 2014 genutzen :D

Antworten