Neue Leuchte mit "Stangenbefestigung" von Spark

Offtopic

Moderatoren: Wolf, Stefan

Antworten
Arsène Lupine
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 176
Registriert: 09.11.2008, 17:33

Neue Leuchte mit "Stangenbefestigung" von Spark

Beitrag von Arsène Lupine » 01.09.2013, 07:53

Neue Leuchte mit "Stangenbefestigung" von Spark, mit indirekter Beleuchtung über Reflektoren

Hier wurde eine neue Leuchte von Spark vorgestellt. Mit indirekter Beleuchtung über Reflektoren, somit vom Ansatz her STVO konform. Höre die Marke Spark zwar das erste mal, aber es scheint mir eine recht innovative Leuchte zu sein, für den Gebrauch auf "Strassen". Bislang habe ich jedenfalls noch nichts vergleichbares gesehen. Ein Anwendungsgebiet wo, wie ich meine, auch Lupine noch Potential dafür hätte.
http://www.taschenlampen-forum.de/spark ... dchen.html

Gruss

Jolni
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 60
Registriert: 20.12.2011, 14:41

Re: Neue Leuchte mit "Stangenbefestigung" von Spark

Beitrag von Jolni » 01.09.2013, 14:53

Also bisher hat sich noch kein Polizist beschwert, wenn ich mit meinen gedimmten Lupinen im StV unterwegs war.

Phil
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 124
Registriert: 28.01.2009, 19:20

Re: Neue Leuchte mit "Stangenbefestigung" von Spark

Beitrag von Phil » 04.09.2013, 09:21

Erstens das und zweitens geht das Teil in der Größe ja fast als Tank und Gehäuse für 'ne Granate durch ...

Benutzeravatar
Lichtinsdunkel
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 44
Registriert: 03.09.2013, 17:30
(Lampen-)Ausstattung: Custom-Lampen und Serienlampen.
Wohnort: Witten
Kontaktdaten:

Re: Neue Leuchte mit "Stangenbefestigung" von Spark

Beitrag von Lichtinsdunkel » 07.09.2013, 01:49

Arsène Lupine hat geschrieben: Höre die Marke Spark zwar das erste mal, aber es scheint mir eine recht innovative Leuchte zu sein, für den Gebrauch auf "Strassen".
Mehrere Leute, die vorher bei Zebralight waren, haben vor einigen Jahren die Firma Spark gegründet. Bislang hat Spark vorwiegend Stirnlampen und auch Handlampen gebaut, dies ist die erste fürs Fahrradfahren konzipierte Lampe.
Besucht mich mal auf www.taschenlampen-tests.de

Arsène Lupine
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 176
Registriert: 09.11.2008, 17:33

Re: Neue Leuchte mit "Stangenbefestigung" von Spark

Beitrag von Arsène Lupine » 07.09.2013, 17:00

Jolni hat geschrieben:Also bisher hat sich noch kein Polizist beschwert, wenn ich mit meinen gedimmten Lupinen im StV unterwegs war.
Bei mir hat sich auch noch kein Polizist beschwert. Allerdings haben sich auf dem R R schon zahllose Autofahrer per Lichthupe gemeldet, und ich zähle die nicht alle zu den üblichen Bl*dmännern auf 4 Räder. Und das war bereits so mit der Tesla, die ja outputmässig doch eher diskret daherkam.
Logisch würde ich mir auf dem M T B in der Pampa draussen auch nicht so eine Teil umschnallen. Aber für die Strasse mitm R R halte ich das erstmals für eine echte Alternative (genügender Output vorausgesetzt, verifizierte Zahlen wurden bislang nicht erwähnt, ausser den 1200 lumen hier).
Ästhetisch sicher diskutabel, allerdings hab ich die Leute noch nie so richtig verstanden die den Fokus darauf legen, für ein Teil der wenn in Gebrauch, sowieso nicht zu sehen ist ...

Finde es auch toll dass so eine kleine Firma, deren Namen ich noch nie gehört habe, sich an die "Aufgabe" wagt, und hier was wirklich Innovatives vorlegt, ich hoffe sie hat damit ihren Erfolg.

Gruss

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1212
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Neue Leuchte mit "Stangenbefestigung" von Spark

Beitrag von flyingcubic » 08.09.2013, 02:32

für die stadt ist ein symetrisches Leuchtbild nutzlos,

aber da gibts ja schon einige die was in diesem segment vertreiben
wär klasse wenn lupine mal eine STVO radlampe macht muss ja nicht sonderlich hell sein, nur gut ausleuchten 600lumen langen da schon

Benutzeravatar
dynamo
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 219
Registriert: 29.10.2006, 08:49
(Lampen-)Ausstattung: Wilma CL (15 Watt)
Wilma 19 Watt mit upgrade
Piko mit 500 lumen
Piko mit 1200 lumen
Akkus:
2x 7.5 Ah Wickelakku/Rahmenakku
1x 4.5 Ah Rahmenakku
2x 2.5 Ah (Piko)
Charger:
Microcharger
Wohnort: Hilden

Re: Neue Leuchte mit "Stangenbefestigung" von Spark

Beitrag von dynamo » 09.09.2013, 16:46

600 Lumen von einem Dynamo angetrieben, das wäre es!

Benutzeravatar
DILBERT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 439
Registriert: 05.12.2005, 19:45
Wohnort: Berlin

Re: Neue Leuchte mit "Stangenbefestigung" von Spark

Beitrag von DILBERT » 15.09.2013, 16:40

ich habe als Sicherheitslampe die E3-Triple vom Konkurrenten,angetrieben von einem Shimano-Nabendynamo. Die Lampe strahlt symmetrisch ab, hat demzufolge keine Zulassung und demzufolge auch ein Leuchtbild, welches mir ermöglicht, auch Waldwege zu fahren, die auf einer Variante meines Dienstweges vorkommen. Unabhängig vom Leuchtbild kann man diese Lampe zwischen einer gedimmten und einer aufgeblendeten Wilma (goldene Platine) einordnen.
Geht es dunkler zur Sache, kommt die Wilma zum Einsatz, eine vollaufgeblendete Wilma ist für mich völlig ausreichend.
Ich schrub es schon mal, systembedingt ist eine Dynamolampe für Trails und engere Strecken ungeeignet, weil man an langsamen Stellen (Kehren o.ä.) kein Licht hat, weil der Dynamo nicht dreht. Da hilft die Kondensatorladung nicht weiter, die bringt nur ein kleines Positionslicht. für die Straße ist die Lampe aber sehr gut, vor allem, weil sie ohne Akku funktioniert und man nicht von einem leeren Akku negativ überrascht wird. Ich werde an meinem Alltagsrad auch nach der Aufhebung der Dynamopflicht weiter damit fahren, aus genannten Gründen.
Ich weiß nicht, ob man eine neue Lampe entwickeln muß, um asymmetrische Leuchtbilder (zulassungskonform) zu erzielen, als Laie würde ich vermuten, daß ein angepaßtes Linsenarray für die Wilma ausreichen könnte, und möglicherweise könnte man das dem Einsatzzweck angepaßt auch wechselbar gestalten.

Antworten