Designverbrechen in der Beleuchtungsbranche

Offtopic

Moderatoren: Wolf, Stefan

Arsène Lupine
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 176
Registriert: 09.11.2008, 17:33

Designverbrechen in der Beleuchtungsbranche

Beitrag von Arsène Lupine » 22.11.2012, 16:40

Designverbrechen in der Beleuchtungsbranche

Anlass zum Thread hier war worüber ich kürzlich gestolpert bin.
Die Magicshine xy "Micky Mouse" ist altbekannt, wird es nicht in das Designmuseum schaffen, und ich bezweifle ernsthaft dass das Ding je ein Kassenschlager war:
Bild

Nun aber das neulich gesichtete Stück "Ariane 4" ("Wostok" könnte auch passen), äh, Niteye Eye40. Musste beim Ersterblicken gleich mal losprusten. Wie gut sie ist und leuchtet, sei dahingestellt:
Zitat: ähem :mrgreen:
Diese Lichtkanone stellt selbst Betty und Co. von Lupine in den Schatten.
Bild

Gruss

Benutzeravatar
wegomyway
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 334
Registriert: 29.03.2007, 19:44
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 8 EZ 2007 incl. Flaschenakku
STVO SL-A
Wohnort: Berlin

Re: Designverbrechen in der Beleuchtungsbranche

Beitrag von wegomyway » 22.11.2012, 16:59

kann das einer umrechnen :?:
bin zu faul :lol:
das ist aber ne echte "vier kaliber lichtkanone" ... da wären mal bilder sehenswert wie da die lichtverteilung aussieht :xmas_cool:

ich mein 4 18650er müssen da rein . das ist schon ne nummer . geh mal anständige ala "weiss" oder "aw" kaufen ... das bitte gleich dazu rechnen , wären locker für 4 st. 40 euro ... den lader dafür würd ich eher woanders kaufen und eh nen anderen
isch kann mir nur eine lupine leisten ... und keine x-te

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 805
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Re: Designverbrechen in der Beleuchtungsbranche

Beitrag von hoppepit » 22.11.2012, 18:40

...der gelochte Handgriff gefällt mir am Besten. :mrgreen:
Den braucht man wohl, um sich die Finger nicht zu verbrennen?!
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

mandala
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 743
Registriert: 22.08.2010, 08:05

Re: Designverbrechen in der Beleuchtungsbranche

Beitrag von mandala » 22.11.2012, 20:51

Arsène Lupine hat geschrieben:Designverbrechen in der Beleuchtungsbranche

wird es nicht in das Designmuseum schaffen
Ich wage da mal dezent zu widersprechen. Wenn´s eine Sonderausstellung für Skurrilitäten gäbe.

Allerdings bemerkenswert hübsch häßlich. Manchmal ist weniger eben doch mehr.
Wäre ich bei der Rennleitung und würde einen Zelter damit erwischen,
den würde ich glatt einen Drogentest unterziehen :mrgreen:

Grüßle mit Grausen

p.s.:
erste Assoziation bei der Vierstufen-Booster-Leuchtrakete: taugt bestimmt als Fleischklopfer :wall: :wall: :wall:

Arsène Lupine
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 176
Registriert: 09.11.2008, 17:33

Re: Designverbrechen in der Beleuchtungsbranche

Beitrag von Arsène Lupine » 23.09.2013, 22:29

Tja, möchte euch das nicht vorenthalten. Es gibt ein Nachfolger zur MS "Mickymouse":
http://imageshack.com/a/img560/5720/heaw.jpg

http://forums.mtbr.com/lights-night-rid ... 77508.html
OK, es scheint sich hier doch eher um eine ordentliche Leuchte zu handeln, kann mir trotzdem ein Grinsen nicht verkneifen. Gemessen wurde, allerdings mit einer "Do-it-yourself" "Ulbrichtkugel" 1150 Lumen, ich schätze ein paar mehr Lumen kommen in einem Profigerät raus, aber ... Bringt mit 3 LEDs soviel wie eine neue Piko? Also ich tippe mal drauf, auch diese Leuchte wird kein Bestseller. ;)
Aber sicher müsste die Leuchte bei dem Volumen über ein gutes Wärmeabfuhrmanagement verfügen. ;)

Gruss

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1212
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Designverbrechen in der Beleuchtungsbranche

Beitrag von flyingcubic » 24.09.2013, 13:29

ich sage nur Volkslicht :mrgreen:

nobbih
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 47
Registriert: 03.02.2012, 23:21

Re: Designverbrechen in der Beleuchtungsbranche

Beitrag von nobbih » 24.09.2013, 15:19

Servus,

also ich finde die erwähnte Lampe im Vergleich zu diesem Klotz

http://dx.com/p/trustfire-tr-d010-5-x-c ... 650-217130

geradezu formschön!

Gruß
Norbert

mandala
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 743
Registriert: 22.08.2010, 08:05

Re: Designverbrechen in der Beleuchtungsbranche

Beitrag von mandala » 24.09.2013, 22:33

Hi Norbert,
das ist ein "räusper" richtig prächtiges Fundstück :shock:
Allerdings wüsste ich wirklich nicht, welcher ich den Vorzug geben sollte, wäre ich vor die Wahl gestellt.
Eine historische Karbidlampe ist dazu wirklich gelungen "designed".
Jede ist auf ihre Art unglaublich, wobei die Trustfire z.B. mit einem Lauflicht über alle LEDs den Vogel abschießen würde. :mrgreen:
Der Name sagt es schon: Feuer das Ding in die Hecke und vertraue darauf, dass sie nicht mehr auftaucht.
Gruss
Mandala

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1212
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Designverbrechen in der Beleuchtungsbranche

Beitrag von flyingcubic » 12.11.2013, 20:02

ach du sch....
Dateianhänge
shit.jpg

Benutzeravatar
Scalpi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 101
Registriert: 11.10.2012, 14:07
(Lampen-)Ausstattung: Piko 4, Betty R14, Rotlicht
Wohnort: Berlin, Lichtenberg

Re: Designverbrechen in der Beleuchtungsbranche

Beitrag von Scalpi » 12.11.2013, 21:19

Nr. 5 lebt :)
Wall-E 27.png
Wall-E 27.png (42.04 KiB) 7489 mal betrachtet
DSC05678_zps3d63b313.jpg
Lerne Leiden ohne zu Klagen

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1840
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Designverbrechen in der Beleuchtungsbranche

Beitrag von microbat » 12.11.2013, 23:37

In der Not kann man das Teil werfen...

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1212
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Designverbrechen in der Beleuchtungsbranche

Beitrag von flyingcubic » 13.11.2013, 19:31

da könnt man sogar jemand killen :mrgreen:

Phil
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 124
Registriert: 28.01.2009, 19:20

Re: Designverbrechen in der Beleuchtungsbranche

Beitrag von Phil » 14.11.2013, 08:54

Gibt schlimmeres. Aber mit den Kühlrippen noch leicht scharf angeschliffen, wird das ganz schnell zur Waffe. :mrgreen:

Benutzeravatar
brillius
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 8
Registriert: 08.01.2014, 15:25

Re: Designverbrechen in der Beleuchtungsbranche

Beitrag von brillius » 24.01.2014, 10:04

Sieht auf jeden Fall nicht nur unschön, sondern ach gefährlich ausl. Wenn das Teil mal geworfen wird, will ich defnitiv nicht das Ziel sein oder im Weg stehen.
Über das Ziel hinausschießen ist ebenso schlimm wie nicht ans Ziel kommen. (Konfuzius)

shark_attack

Re: Designverbrechen in der Beleuchtungsbranche

Beitrag von shark_attack » 25.01.2014, 10:44

Trotzdem ist uralte MJ 880 von MS immer noch heller als die Lupine Piko von 2014. Habe es erst wieder in Bikezeitschrift gelesen. Da wird natürlich wieder bemängelt, dass Sie zu hell ist in der Mitte und es einen blendet! HAHA, wenn Lupine dunkler ist, wird der Vorteil der Konkurrenz zum Nachtteil ausgelegt. Tolle Fachzeitschrift. Mal abgsehen, dass ich selbst 2 MJ 880er dran hatte und es immer noch zu dunkel fand, bis ich mir dann die Betty geholt habe. Man kann sich auch alles schlecht reden und damit Leute verarschen. Die Standby LED ist eh Revolution gewesen und immer noch bedauernswert, das kein anderer diesen großen Vorteil erkannt hatte. Naja, was solls... Das Preis/Leistungsverhältnis hat gepasst und wer echt aufs Geld schauen muss und keine Gramm zählt ist bei MS gut aufgeboben...

http://www.youtube.com/watch?v=Z1qFPKqRl6c

Und wie gesagt, die Lampe ist Oldschool, wenn man bedenkt, wie sich die LEDs weiter entwickelt haben.

Kommt eh gleich wieder ein Shitstorm

Antworten