MTB Winterschuh

Offtopic

Moderatoren: Wolf, Stefan

Antworten
Benutzeravatar
raytrace
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 19
Registriert: 04.03.2006, 15:53
Wohnort: Rosenheim

MTB Winterschuh

Beitrag von raytrace » 18.02.2008, 13:09

Hi!

Ich hab da ein Problem! Kalte Zehen. Kann mir jemand einen warmen Schuh für das Winter-Bergzelt empfehlen? Ich hab's mit Überschuhen probiert, aber die mach' ich mir auf den Bärentatzen zu schnell kaputt. Beim Surfen hab' ich

- Gaerne Eskimo
- Northwave Celsius J GTX

gefunden. Taugen die was? Gibt's noch andere (bessere) Winterschuhe?

Speziell interessiert mich, ob die auch ohne SPDs fahrbar sind.

Danke für Eure Hilfe!

Wolfgang

Benutzeravatar
Schubdüse
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 267
Registriert: 16.08.2006, 01:46
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 15W, Wilma 17W, Tesla TL
Wohnort: bei Kusel

Beitrag von Schubdüse » 18.02.2008, 13:32

Mein Frauchen und ich fahren seit zwei Jahren Gearne Polar.
Die machen Touren bei Minusgraden für ca. 1,5 bis 2 Stunden angenehm warm.
Aber spätestens nach 2 Stunden kriecht auch bei diesen Schuhen die kälte rein....

Benutzeravatar
raytrace
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 19
Registriert: 04.03.2006, 15:53
Wohnort: Rosenheim

Beitrag von raytrace » 18.02.2008, 15:54

Hi!

Den Gaerne Polar gibt es leider nicht mehr - der Nachfolger soll der Celsius sein. Nehme an, dass der dann auch so gut ist, oder?

Wolfgang

Benutzeravatar
dynamo
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 219
Registriert: 29.10.2006, 08:49
(Lampen-)Ausstattung: Wilma CL (15 Watt)
Wilma 19 Watt mit upgrade
Piko mit 500 lumen
Piko mit 1200 lumen
Akkus:
2x 7.5 Ah Wickelakku/Rahmenakku
1x 4.5 Ah Rahmenakku
2x 2.5 Ah (Piko)
Charger:
Microcharger
Wohnort: Hilden

Beitrag von dynamo » 18.02.2008, 16:14

Ich hab den Northwave Celsius J GTX.

Der ist eigentlich gut, es gibt nur ein Problem bei Regen laeuft dir die Sosse von oben (also vom Bein) in den Schuh rein.

Ich hab gehoert das es auch andere Schuhe mit Neoprenabschluss geben soll (Shimano??).

Schoene Gruesse

Sven

Helmut64
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 1
Registriert: 27.03.2007, 09:14
Wohnort: Duesseldorf

Beitrag von Helmut64 » 18.02.2008, 16:56

Hi!

Ich habe seit kurzem den LAKE MXZ 301 und bin sehr zufrieden. Es war auch der einzige Schuh den es in meine Grösse(50) gibt. Eigentlich brauche ich 48 aber die Schuhe fallen ja immer kleiner aus.
Der einzige Kritikpunkt ist vielleicht die Sole beim Gehen. Sollte beim MXZ 302 besser sein (gibt es aber noch nicht in meine Größe)

Helmut

Benutzeravatar
raytrace
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 19
Registriert: 04.03.2006, 15:53
Wohnort: Rosenheim

Beitrag von raytrace » 18.02.2008, 18:59

Danke für euer feedback!

... und wie sieht's mit den Schuhen auf Downhill-Pedalen aus? Die haben ja doch ziemlich grosse Aussparungen für die Cleats ...

Danke!

Wolfgang

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 971
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Beitrag von JSausT » 18.02.2008, 19:53

Also mit dem Gaerne Polar (aus der ersten Generation) war ich über zehn Jahre lang zufrieden, meist war er mir warm genug aber manchmal hab ich noch zusätzlich Überschuhe getragen. Vor Kurzem löste sich eine Sohle ab und jetzt fahre ich eine Specialized Winterschuh (keine Ahnung wie der heißt).
Mit Kombipedalen (Also Bärentatze mit Klickie) funktionieren beide sehr gut.
Bei Specialized ist mir jetzt aufgefallen, daß er an den Zehen etwas weiter geschnitten ist, was besser zu sein scheint gegen kalte Zehen.

Ansonsten gab es schon einen Thread zu dem Thema:

http://www.lupine.de/phpBB3/viewtopic.php?t=1472

Gruß Jörg

Benutzeravatar
DILBERT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 440
Registriert: 05.12.2005, 19:45
Wohnort: Berlin

Beitrag von DILBERT » 19.02.2008, 13:57

ich habe der Gaerne Eskimo und bin damit recht zufrieden, manchmal aber trage ich auch da Überschuhe. Ich habe übrigens auch das Problem sehr großer Füße, ich habe den Eskimo in Größe 49, und er paßt zwar, aber eine halbe Nummer größer wäre auch okay. Ich habe dann dicke Socken an und eine Einlegesohle mit Aluunterseite, damit komme ich gut durch eine Tour von 2.5-3 Stunden.

bademeister
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 16
Registriert: 15.03.2007, 22:02

Re: Re:

Beitrag von bademeister » 03.08.2008, 22:27

dynamo hat geschrieben:Ich hab den Northwave Celsius J GTX.

Der ist eigentlich gut, es gibt nur ein Problem bei Regen laeuft dir die Sosse von oben (also vom Bein) in den Schuh rein.

Ich hab gehoert das es auch andere Schuhe mit Neoprenabschluss geben soll (Shimano??).

Schoene Gruesse

Sven
Ja, ich hab die Shimano MW02 seit 2 Jahren. Da ist so ein Abschluß. Reinregnen kanns da nicht.

Günter2000
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 1
Registriert: 14.05.2009, 10:53

Re: MTB Winterschuh

Beitrag von Günter2000 » 14.05.2009, 10:57

Schau mal hier nach, habe mir die Zehenwärmer zugelegt und seid dem nie mehr kalte Füße gehabt, auch bei tiefen Minusgraden:

http://patin-a-shop.de/shop/USER_ARTIKE ... 280&h=1024

viel Erfolg

Benutzeravatar
FHS
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 417
Registriert: 13.02.2007, 18:26
(Lampen-)Ausstattung: - Nightmare 25 W SR mit modifiziertem Frontglas (ringförmiger Mattierung außen, sandgestrahlt)
- Wilma 15 W mit partiell mattiertem Frontglas
- Piko 10+13 W mit modifiziertem Frontglas (Mattierung unten, sandgestrahlt) und FHS-Haltern
- SL AF 16 W noch im Originalzustand ,-)
Wohnort: Stuttgart

Re: MTB Winterschuh

Beitrag von FHS » 15.05.2009, 09:58

Hallo,
ich habe seit einem Winter die Lake MXZ 301 und hatte bisher noch keine kalten Füße, fahre aber auch max. 1 h. Ich kann diese leider nicht ganz billigen Schuhe nur empfehlen. Das An- und Ausziehen ist auch durch das geniale Verschlusssystem sehr einfach und schnell, der Einstiegsabschluss ist einwandfrei dicht und gerade im Winter bei schlechtem Wetter ist das glatte, nicht zerklüftete Außendesign leicht zu reinigen. Hier gibt es eine Reihe von Schuhen, bei denen man nicht einfach mal drüber wischt und sie sind sauber. Der Schuh ist aus Leder und atmungsaktiv, wodurch man bei etwas höheren Temperaturen nicht gleich nassgeschwitzte Füße hat. Mit dem beiliegendem Nikwax (was ich in vielen Wanderjahren zu schätzen gelernt habe) ist er trotzdem so gut wie Wasserdicht. Ich habe mit Gr. 43 und SPD-Cleats mit der Sohle beim Gehen keine Probleme. Ich hatte im Vorfeld nahezu alle Hersteller anprobiert (im Laden oder zu Hause, nicht am Bike) und fand die meisten Schuhe zu unpraktisch (An- Ausziehen, Reinigung) oder unbequem. Des Weiteren sehen die Lakes zwar schwer aus, sind aber leichter als die meisten anderen.
Gruß, FHS
Gruß, Frank Bild

Antworten