Welche Lupine ist für mich geeignet

Alles zum Thema Akkus, Laden, Elektronik, Tipps und Tricks, Leuchtmittel usw.

Moderatoren: Wolf, Stefan

Antworten
Jamesbrot
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 3
Registriert: 02.12.2016, 00:47

Welche Lupine ist für mich geeignet

Beitrag von Jamesbrot » 01.11.2020, 23:46

Guten Abend,

ich bin Hausmeister und suche nun für die dunkle Jahreszeit eine gute Stirnlampe.
Ich arbeite viel abends draußen mit meinen Händen bzw räume privat des Öfteren Scheunen auf/aus.
Daher brauche ich keine mega große Ausleuchtung auf die Entfernung.
Habe jedoch schonmal über die Betty R14 nachgedacht.
Mit Diffusor soll diese wohl eine sehr homogene Ausleuchtung haben. Meiner Meinung macht die Betty aber nur Sinn wenn man auch die 45W/5000Lumen Stufe nutz. Diese Stufe ist aber bestimmt zu hell beim arbeiten bei Handentfernung... oder irre ich mich da?
Außerdem soll diese hellste Stufe auch schnell überhitzen wenn man nicht gerade Zelt fährt sodass sich diese sowieso herunter schaltet :/

Habe deshalb schon mehr an die Piko gedacht. Was sind eure Meinungen/ Empfehlungen.

Gruß
Hahn

Benutzeravatar
pioneer_56
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 13
Registriert: 09.04.2008, 11:01
(Lampen-)Ausstattung: Betty R 45 Watt XM-L2 U4 / Betty II 26 Watt XM-L2 / Betty II 24 Watt XM-L2 / Wilma 17 Watt XM-L2 / Wilma 15 Watt "Classic" XM-L2
Wohnort: Michigan, USA
Kontaktdaten:

Re: Welche Lupine ist für mich geeignet

Beitrag von pioneer_56 » 02.11.2020, 06:01

I would say go for the longest runtime on high that is the lightest if you are looking for a headlamp. I love my Betty RX 14, but you can't do close up work on full power, you can work pretty well on low and medium is plenty good for most anything. I would recommend either the Piko X7 or the Neo X4. I would probably go with the Piko for the greater power over the Neo, but you have to decide if cost is a factor also. Let us know what you choose!
Betty RX 14 5000 lumen / Betty II 26W 3000 lumen Cree XM-L / Betty II 24W 2700 lumen Cree XM-L / Wilma 2100 lumen Cree XM-L / Wilma "Classic" 1800 lumen Cree XM-L
14,600 lumens of fun!

Chrisinger
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 7
Registriert: 06.09.2019, 20:14
(Lampen-)Ausstattung: SL AX 10, SL AF 7, Blika R4 SC, Rotlicht

Re: Welche Lupine ist für mich geeignet

Beitrag von Chrisinger » 02.11.2020, 10:53

Ich denke dass die Betty zu viel des guten ist. Du wirst viel im Nahbereich ausleuchten wollen?
Meine erste Gedanke wäre die Neo mit dem 3,5Ah Akku. Mit dem Diffusor (ist dabei) hast du eine gleichmäßige Ausleuchtung und eine lange Laufzeit.

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1895
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Welche Lupine ist für mich geeignet

Beitrag von microbat » 02.11.2020, 12:26

Mit der Piko mit Diffusor und Kühler machte ich beim werkeln, bauen und räumen die beste Erfahrung. Sehr stabiles Gehäuse und die Linse durch den Diffusor geschützt. Man mag gar nicht glauben, wo man überall mit der Helmlampe beim werkeln hängen bleibt und dagegen läuft oder wenn der Kalkzementputz an der Lampe klebt...
Klein, leicht und hält die Ausleuchtung. fastclick Akku am Stirnband.


Neo war mir nicht diffus genug.
Blika war mir nicht diffus genug oder mit diffusen Licht zu schwach - bzw. ist sie als MTB Helmlampe eingestellt und ich habe keine Lust die Einstellung anzupassen.
Wilma wäre O.K. - aber wozu eine Wilma an den Kopf binden, wenn die Piko reicht.
Betty ist als Arbeitslampe am Kopf zuviel des guten. Als Helmlampe ist sie in der Höhle toll...

Thema ist hier: werkeln, bauen und räumen :!:

6DB01043-1853-492E-8A20-3B85D12BDBE0.jpeg

Jamesbrot
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 3
Registriert: 02.12.2016, 00:47

Re: Welche Lupine ist für mich geeignet

Beitrag von Jamesbrot » 02.11.2020, 13:03

Mich würde es interessieren welche Lampen sich bei voller Leuchtstufe und ohne Kühlung (zb auf der Stelle stehen bleiben) nicht herunter dimmt ?

Ich weiß das es die Betty auch macht. Macht es die Wilmar oder die Pika auch ?

Gruß

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1895
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Welche Lupine ist für mich geeignet

Beitrag von microbat » 02.11.2020, 13:20

Alle Lupine LED Lampen (außer OTTO und Stuby / LED Cluster - aus längst vergangenen Zeiten) werden bei Vollast ohne Kühlung durch die Elektronik gedimmt.
Is Not a bug - is a feature :dance:
Die Lampen sind ja keine Tauchsieder und die LED sollen halten.

Zum werkeln braucht man aber nicht ständig die volle Leistung.

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 820
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Re: Welche Lupine ist für mich geeignet

Beitrag von hoppepit » 02.11.2020, 17:46

microbat hat geschrieben:
02.11.2020, 13:20
Alle Lupine LED Lampen (außer OTTO und Stuby / LED Cluster - aus längst vergangenen Zeiten)][/size
Ich glaube die Edison dimmt auch nicht runter.
Die dürften aber nur die "alten" User kennen.
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Jöckenbömmel
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 383
Registriert: 02.11.2007, 22:58

Re: Welche Lupine ist für mich geeignet

Beitrag von Jöckenbömmel » 02.11.2020, 18:05

Ich kenne sogar noch die BabyLu ... :dance:

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1895
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Welche Lupine ist für mich geeignet

Beitrag von microbat » 02.11.2020, 20:09

hoppepit hat geschrieben:
02.11.2020, 17:46
microbat hat geschrieben:
02.11.2020, 13:20
Alle Lupine LED Lampen (außer OTTO und Stuby / LED Cluster - aus längst vergangenen Zeiten)][/size
Ich glaube die Edison dimmt auch nicht runter.
Die dürften aber nur die "alten" User kennen.


:klug des isˋ aber HID und net LED (klugscheissmodus aus)

Jöckenbömmel hat geschrieben:
02.11.2020, 18:05
Ich kenne sogar noch die BabyLu ... :dance:
…die war meine Einstiegsdroge :mrgreen:

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 820
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Re: Welche Lupine ist für mich geeignet

Beitrag von hoppepit » 02.11.2020, 20:31

microbat hat geschrieben:
02.11.2020, 20:09
:klug des isˋ aber HID und net LED (klugscheissmodus aus)
Stimmt, hast Recht!
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

leuchte84
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 56
Registriert: 07.10.2012, 12:00

Re: Welche Lupine ist für mich geeignet

Beitrag von leuchte84 » 02.11.2020, 20:46

Um mal zum Thema zurück zu kommen: Würde eine Penta nicht auch ausreichen?

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1895
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Welche Lupine ist für mich geeignet

Beitrag von microbat » 02.11.2020, 22:37

Klar sollte das Licht einer Penta ausreichen und der integrierte Akku hält ja eine Stunde.

Das reicht locker um mal schnell ein Leuchtmittel zu wechseln oder unter der Spüle beim Syphon abzutauchen.
Ich sanierte nur über einen Winter ein komplettes Haus, räumte eine (kleine) Scheune und verputzte / weißelte darin nächtens 100 qm um sodann wieder Nachts 100 Tonnen Material im Hof und Garten zu bewegen (die anderen 150 Tonnen verräumte ich mit Tageslicht). Das Waren die Highlights der letzten 5 Jahre. Die Piko war / ist am meinen Kopf wie fest gewachsen und der Akku Tausch klappte blind. :roll:

Mit anderen Worten, für bekloppte Aktionen sollte es etwas mehr Licht sein :wink:

Benutzeravatar
wanderer01
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 52
Registriert: 01.08.2006, 05:33
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 4ever
Wohnort: Südhessen

Re: Welche Lupine ist für mich geeignet

Beitrag von wanderer01 » 07.11.2020, 20:20

Hi Hahn!
Du denkst schon in die richtige Richtung.

• für viel Licht wähle Wilma (Betty zu fett), wenn‘s leichter sein soll, dann Piko
• alle Lupine-Stirnlampen regeln runter, wenn es denen zu heiß wird
(abhängig von Umgebungstemperatur und kühlendem Luftstrom)
• Richtwert: etwas wärmer draußen, ohne kühlenden Luftstrom, schafft jede Lampe vielleicht noch 60% (?) vom Max als Dauerleistung, also die Piko schafft ihre 1900 Lumen nur kurz, eine Wilma schafft 2000 Lumen immer wegen größerem Lampenkörper
• Diffusor für Deinen Einsatz gute Idee, der macht so eine Lichtwolke vorm Gesichtsfeld

Gruß, Wanderer

Antworten