Leuchtvergleich von Bike Components

Alles zum Thema Akkus, Laden, Elektronik, Tipps und Tricks, Leuchtmittel usw.

Moderatoren: Stefan, Wolf

Antworten
Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1934
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Leuchtvergleich von Bike Components

Beitrag von Wolf » 07.10.2019, 18:36

Unser Leuchtvergleich lässt auf sich warten, Bike Components hat das rechts schön gemacht, sind auch Marktbegleiter dabei, das ist auch recht schön . Grüsse Wolf
https://www.bike-components.de/de/zubeh ... vergleich/

https://www.bike-components.de/de/zubeh ... vergleich/

https://www.bike-components.de/de/e-bik ... vergleich/

Besonders heftig ist die Alpha.......

Timmäh!
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 320
Registriert: 12.12.2006, 19:35
(Lampen-)Ausstattung: SL AF 4,
Outbound Focal Series Road Edition,
Rotlicht int.
Wohnort: München

Re: Leuchtvergleich von Bike Components

Beitrag von Timmäh! » 08.10.2020, 15:42

Der Bike Components Lichtvergleich wurde aktualisiert, aber im Vergleich SL-F vs SL-X kommt die SL-X schon sehr schlecht weg. Ich frage mich ob das ein ungewollter Vergleich Fernlicht gegen Abblendlicht ist und/oder ob die Lampen einfach komplett unterschiedlich ausgerichtet waren...
https://www.bike-components.de/de/e-bik ... vergleich/
Gruß, Timon

levoworks
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 105
Registriert: 10.07.2018, 10:34
(Lampen-)Ausstattung: SL AX10
ROTLICHT INT.

Re: Leuchtvergleich von Bike Components

Beitrag von levoworks » 08.10.2020, 16:41

Die SLX ist meiner Meinung nach viel zu tief eingestellt.
Es muss aber auch klar sein das die SLX ein völlig anderes Lichtbild bietet.
Der direkte Vergleich könnte da verwirren, da man sich schnell an etwas gewöhnt.
Ich hole meine Morgen ab und werden zeitnah berichten.

Timmäh!
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 320
Registriert: 12.12.2006, 19:35
(Lampen-)Ausstattung: SL AF 4,
Outbound Focal Series Road Edition,
Rotlicht int.
Wohnort: München

Re: Leuchtvergleich von Bike Components

Beitrag von Timmäh! » 08.10.2020, 16:47

levoworks hat geschrieben:
08.10.2020, 16:41
Es muss aber auch klar sein das die SLX ein völlig anderes Lichtbild bietet.
Das ist ja anhand des Lupine Leuchtvergleichs schon klar. Es ist halt nur interessant, weil dort die Lampe in einer Straßensituation verglichen wird.
levoworks hat geschrieben:
08.10.2020, 16:41
Die SLX ist meiner Meinung nach viel zu tief eingestellt.
Ja der Meinung bin ich inzwischen auch. Vielleicht sind aber auch einfach alle Lampen so furchtbar niedrig eingestellt (man schaue sich die günstigeren Lampen ohne Fernlicht an) und dann sieht man eben in diesem Leuchtvergleich sehr gut, dass das Fernlicht bei der AX deutlich enger nach oben ausleuchtet als bei der AF (was erlaubt, dass man das Abblendlicht auf größere Reichweite einstellen kann ohne dass das Fernlicht seinen Reichweitenvorteil verliert)
Gruß, Timon

levoworks
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 105
Registriert: 10.07.2018, 10:34
(Lampen-)Ausstattung: SL AX10
ROTLICHT INT.

Re: Leuchtvergleich von Bike Components

Beitrag von levoworks » 10.10.2020, 20:13

So, heute erste Ausfahrt mit der neuen Lampe.
Bei mir ist es die SL AX10 mit dem neuen 10Ah Akku geworden. :dance:
Ich komme ja von der SL AF4 und muss sagen ich bin hellauf begeistert.

Es muss jedem klar sein das die SLX "anders" leuchtet als die AF.
Man kann viel schreiben aber selber erfahren ist immer noch das Beste
vor allem, weil die Kameras das nie so richtig einfangen da das Auge
eine deutlich größere breiten und tiefen Wahrnehmung hat.
Die SLX leuchtet ebenfalls schön breit im Nahbereich, bietet jedoch
im Fernlicht deutlich mehr Druck, der so oft gewünscht wurde.
Für mich hat sich der Wechsel auf jedenfall gelohnt und ich bin
wirklich ziemlich pingelig und kleinkariert was das betrifft. :lol:

Seht selbst: Aufgenommen mit nur einem alten iPhone SE
IMG_4333.jpeg
IMG_4335.jpeg

Hier bewusst nach unten fotografiert um die Nahausleuchtung vor dem Rad zu zeigen.

IMG_4338.jpeg
IMG_4339.jpeg


Im Vergleich die SL AF

IMG_2041.jpeg
IMG_2042.jpeg

Wolf, pünktlich zur dunklen Jahreszeit habt ihr mir damit eine große Freude gemacht.
Es ist sicher nie einfach zu sagen, ok, so werden wir sie jetzt produzieren.
Denn als Entwickler findet man immer Punkte die man gerne anders oder besser hätte.
Aber mit der Lampe ist Euch wirklich ein hervorragendes Meisterstück gelungen.
Beste Grüße bitte an ALLE bei Euch! :clap:

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1934
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Leuchtvergleich von Bike Components

Beitrag von Wolf » 11.10.2020, 09:17

Danke für das positive feedback. Ja, das ist immer das Problem mit Fotos, sehr schwierig hier wirklich realistische Eindrücke zu vermitteln. Das stimmt schon, 100 % zufrieden sind wir nie ( bei mir ist es noch schlimmer ), aber irgendwann muss man dann die Realitäten, Baugrösse , Zulassung usw, akzeptieren,es geht halt nicht immer alles. Mit der SL AX bin ich persöhnlich nicht unglücklich,wenn ich die Wahl habe ( habe ich ja ) , nehme ich immer die SL AX. Grüsse Wolf

bikesteff
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 85
Registriert: 09.12.2019, 14:29

Re: Leuchtvergleich von Bike Components

Beitrag von bikesteff » 16.10.2020, 16:41

Durch Zufall gerade entdeckt: Dem kann ich nur zustimmen und es zeigt einmal mehr, wie der Bildeindruck trügen kann. Auf dem statischen Bild scheint die inhomogenere Ausleuchtung gegenüber der SL (F) zu stören, in Realität kein bißchen. Das Auge interpoliert den Eindruck beim Fahren im Hirn sowieso aus mehreren Bildern zusammen. Ich bin ebenfalls "hellauf" von der SLX begeistert.

Zu den Bildern: Ich pesönlich stelle die SL etwas höher ein, schon weil mich die harte Lichtkante vorm Rad stört (seit der SLX fahre ich aber keine SL mehr). Insofern sind die Aufnahmen nicht ganz vergleichbar (und ja, ich kenne die 5 Meter Diskussion in der Anleitung). Andererseits ist dann das Fernlich der AF zu hoch - hat mich immer gestört. Ganz anders bei der SLX: Hier passt alles zusammen und ganz ehrlich: Man stellt die Lampe eigentlich recht intuitiv auf die richtige Höhe ein, so das niemand geblendet wird (die 5m Meter Regel ignoriere ich ;-)

Eins noch: Du nennst ein iphone SE schon alt :lol: ?

Super Teil, die SLX

Benutzeravatar
wegomyway
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 341
Registriert: 29.03.2007, 19:44
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 8 EZ 2007 incl. Flaschenakku
STVO SL-A
Wohnort: Berlin

Re: Leuchtvergleich von Bike Components

Beitrag von wegomyway » 17.10.2020, 19:03

bikesteff hat geschrieben:
16.10.2020, 16:41
(die 5m Meter Regel ignoriere ich ;-)
https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrradbe ... t%E2%80%9C.

die 5m-Regel ist längst/bereits Geschichte .... keine Ahnung warum hier immer noch darüber geschrieben wird ... vielleicht sollte mal einer Bike Components Bescheid geben ...
isch kann mir nur eine lupine leisten ... und keine x-te

levoworks
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 105
Registriert: 10.07.2018, 10:34
(Lampen-)Ausstattung: SL AX10
ROTLICHT INT.

Re: Leuchtvergleich von Bike Components

Beitrag von levoworks » 17.10.2020, 19:13

Ist ja ein "altes" iPhone SE 1. Generation :lol:

Ich stell die SLX immer nach gut dünken ein und das passt immer super.

Übrigens, bin ich der einzige der im abgeblendeten Lichtbild
das Wolfskopflogo von Lupine erahnt :twisted: :shock: :lol:
Ist mir beim fahren mal aufgefallen.

Timmäh!
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 320
Registriert: 12.12.2006, 19:35
(Lampen-)Ausstattung: SL AF 4,
Outbound Focal Series Road Edition,
Rotlicht int.
Wohnort: München

Re: Leuchtvergleich von Bike Components

Beitrag von Timmäh! » 18.10.2020, 16:08

wegomyway hat geschrieben:
17.10.2020, 19:03
die 5m-Regel ist längst/bereits Geschichte .... keine Ahnung warum hier immer noch darüber geschrieben wird ... vielleicht sollte mal einer Bike Components Bescheid geben ...
Vielleicht deswegen weil Lupine diese 5m Regel immer noch in den aktuellen Anleitungen von (StVZO) Produkten, die 2018 oder später erschienen sind, mit Zeichnung erwähnt.... Im Gegensatz zu subinopi oder Busch und Müller, die haben das aus allen (aktuellen) Anleitungen rausgestrichen.
Gruß, Timon

bikesteff
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 85
Registriert: 09.12.2019, 14:29

Re: Leuchtvergleich von Bike Components

Beitrag von bikesteff » 02.12.2020, 12:47

die 5m-Regel ist längst/bereits Geschichte .... keine Ahnung warum hier immer noch darüber geschrieben wird ... vielleicht sollte mal einer Bike Components Bescheid geben ...
Naja, als ehemaliger "Öcher" bereits erledigt, ist wohl auch schon angekommen.

Den Rest hat Timon ja schon kommentiert. Die 5m Regel ist immer noch in der Anleitung, auch der SLX, enthalten und laut meinem letzten Kenntnisstand, der sich auf Aussagen von Lupine in einem verwandten Thread bezieht, auch erforderlich (laut KBA Zulassung). Ich könnte natürlich jetzt auch spekulieren und annehmen, dass der Zusatz deswegen drin ist, um sich rechtlich abzusichern. Wobei das reine Spekulation ist und ich nicht weiß, was passieren würde, wenn ein entgegenkommendes Fahrzeug durch das Licht geblended würde, einen Unfall erleidet und das Blendlicht ursächlich war oder sein könnte. "Blendfrei eingestellt" ist jedenfalls sehr fuzzy im Gegensatz zur 5m Regel. Andererseits brauche ich auch keine 100 Lux 5m vor dem Rad, wenn man in 10m fast 0 lux hat.

Fakt ist: Bei den Lumenzahlen insgesamt und den Lux im oberen Bereich des Leuchtkegels muss man schon aufpassen. Steht das Licht zu hoch ist das ein Unterschied, ob das bei einem Baumarkt 10 Lux Licht der Fall ist oder ob einem da 100-300 Lux Fernlicht konzentriert ins Auge strömen. Ich habe einmal versehentlich das Fernlicht der SLX vergessen (war leider nur ein Radweg auf der Gegenseite) und das entgegenkommende Auto hat aufgeblended. Macht ein Auto für gewöhnlich nicht, wenn es nicht stark blended. Dass Radwege nicht auf beiden Steiten installiert sind und dass man als Radfahrer auf dieser (falschen) Seite oft permanent geblended wird (aufgrund der unsymmetrischen Ausleuchtung des Autoscheinwerfers), ist da nochmal ein ganz anderes Thema. Aber das interessiert hier in D-Land sowieso keinen.

Der Rest, wie man ein solches Licht so einstellt, das "entgegenkommende Fahrzeuge nicht geblended werden" ist ja eigentlich kein Problem und wurde schon ausreichend kommentiert.

LG,
Stefan

bikesteff
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 85
Registriert: 09.12.2019, 14:29

Re: Leuchtvergleich von Bike Components

Beitrag von bikesteff » 02.12.2020, 18:51

Danke für das positive feedback. Ja, das ist immer das Problem mit Fotos, sehr schwierig hier wirklich realistische Eindrücke zu vermitteln. Das stimmt schon, 100 % zufrieden sind wir nie ( bei mir ist es noch schlimmer ), aber irgendwann muss man dann die Realitäten, Baugrösse , Zulassung usw, akzeptieren,es geht halt nicht immer alles. Mit der SL AX bin ich persöhnlich nicht unglücklich,wenn ich die Wahl habe ( habe ich ja ) , nehme ich immer die SL AX. Grüsse Wolf
Sehe ich auch so. Nach nun 8 Wochen Nutzungsdauer mit dem Renner auf der Straße finde ich die SLX immer noch klasse und allem, was ich bisher mit Zulassung fahren durfte, überlegen. Das im statischen Bild inhomogenere Licht der SLX gegenüber der SL-AF stört mich kein bisschen. Aber ihr könnt gerne noch weiter optimieren, finde ich gut! Ich freue mich dann schon auf die nächste Weiterentwicklung :-)

Ein paar Kleinigkeiten, die mir aufgefallen sind:

** die O-Ring Befestigungen haben zumindest meine SLX bei dem vorgegebenen Drehmonent von 2Nm nicht in der eingestellten Position sicher halten können. Liegt das am Gewicht gegenüber der SL-AF? Musste anfangs bei Straßenunebenheiten ständig nachjustieren. Kann man da was machen oder ist das nur bei mir so? Kann ja nicht sein, dass ich da mit 4-5 Nm ran muss, oder doch?

** Mit der Werkskalibrierung des Lichtsensors schaltet zumindest bei mir die Lampe wirklich sehr spät von TFL auf ABL (ist schon fast ganz dunkel). Sicher kann man das nachkalibrieren, aber bisher habe ich hier immer manuell mit dem kleinen Schalter auf ABL geschaltet, was an sich ok ist. Allerdings schaltet die Lampe dann ins 8W ABL und nicht ins 14W ABL und das geht auch nicht anders (nochmal drücken liefert ja wieder TFL). Das heißt auch, man fährt dann immer so mit 8W weiter, auch wenn es schon dunkel ist. Irgendwann merke ich das dann. Da ich manuell (also bewusst) umschalte hätte ich mir hier gleich die 14W gewünscht.

Generell fahre ich nicht stromsparend, sondern immer mit der vollen Leistung, ist mir auf der Straße einfach lieber und sicherer. Sonst ist alles Top. Regenfahrten, Wald, Abfahrten, sogar Nebel ... alles gemeistert. Top Lampe!

Timmäh!
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 320
Registriert: 12.12.2006, 19:35
(Lampen-)Ausstattung: SL AF 4,
Outbound Focal Series Road Edition,
Rotlicht int.
Wohnort: München

Re: Leuchtvergleich von Bike Components

Beitrag von Timmäh! » 18.10.2021, 07:44

Bike Components hat die StVZO Leuchtvergleiche aktualisiert. Inzwischen sind die Lampen alle weitestgehend gleich ausgerichtet und auch alle im Abblendlicht verglichen. Meiner Meinung nach sind die Lampen immer noch ein bisschen zu niedrig ausgerichtet (und Entfernungsmarkierungen wären nett), aber ansonsten sehr hilfreich.
Gruß, Timon

Antworten