Ladestrom Rotlicht

Alles zum Thema Akkus, Laden, Elektronik, Tipps und Tricks, Leuchtmittel usw.

Moderatoren: Wolf, Stefan

Antworten
Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 800
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Ladestrom Rotlicht

Beitrag von hoppepit » 08.03.2019, 16:22

Hallo zusammen,
weiß jemand, wieviel Ladestrom das Rotlicht verarbeiten kann?
Bisher habe ich immer ein 1 Amp USB-Netzteil benutzt.
Der Ladeknubbel von meinem aktuellen Apfel Pad bringt 2,4 Amp.
Steckt das Rotlicht (allererste Garde) den hohen Ladestrom weg?
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

quetschi
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 15
Registriert: 19.11.2017, 11:50
(Lampen-)Ausstattung: Front/Head/Helmet ☼, Rear Ø
☼ Betty RX 14 (45W, 5000 Lumen / 2018)
Ø Rotlicht (2W, 160 Lumen / 2017)
Ø Rotlicht (2W, 160 Lumen / 2017)

Projektiert:
☼ Blika RX 4SC (22W, 2100 Lumen / 2018)
Wohnort: Hamburg-Harburg

Re: Ladestrom Rotlicht

Beitrag von quetschi » 08.03.2019, 19:30

Du stellst zwei Fragen.
Interessiert dich, wieviel es verarbeiten kann, oder wieviel es wegsteckt?

Meiner Kenntnis nach, ist bei dieser Frage dass Angebot nur bedingt und nach unten begrenzend. Wenn du eine Kuh zum Futtertrog bringst, frisst die auch nur soviel sie braucht bzw. Hunger hat.

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 800
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Re: Ladestrom Rotlicht

Beitrag von hoppepit » 08.03.2019, 21:01

quetschi hat geschrieben:Du stellst zwei Fragen.
Interessiert dich, wieviel es verarbeiten kann, oder wieviel es wegsteckt?
Sorry, ich dachte, ich hätte mich halbwegs verständlich ausgedrückt.

Ich versuchs nochmal:
Kann das Rotlicht beschädigt werden, wenn es mit dem iPad-Knubbel 2,4 Amp. verabreicht bekommt?
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1801
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Ladestrom Rotlicht

Beitrag von microbat » 08.03.2019, 22:39

Hi, ich Antworte auf die erste Frage und meine Antwort ist, ich weiß es nicht.
Ich verwende die 5 V 1 A Ladestecker problemlos, entspricht ja auch (vereinfacht geschrieben) den USB Standard.
Falls du vorsichtig bist, auf das „Go“ vom Wolf warten.
Falls du mutig bist, einfach mal testen.
Die Innereien vom Fallobst sind mit Sicherheit empfindlicher als die Rotlicht Platine :angel:

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 800
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Re: Ladestrom Rotlicht

Beitrag von hoppepit » 08.03.2019, 22:54

microbat hat geschrieben:Falls du vorsichtig bist, auf das „Go“ vom Wolf warten.
Oder das "NoGo", falls es brenzlig wird. Daher meine Frage.
Einfach so dranstecken wollte ich das Teil nicht.
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1687
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Ladestrom Rotlicht

Beitrag von Wolf » 09.03.2019, 10:16

Die Leistungsfähigkeit des Netzteiles spielt keine Rolle, das Rotlicht begrenzt den Ladestrom. Das wäre ansonsten für die Zellen auch übel, wenn das vom Netzteil beeinflusst werden könnte. Ist also egal, ob das Netzteil 1 oder 10 A könnte. Deshalb einfach das Netzteil nehmen, was gerade zur Hand ist. Grüsse Wolf

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 800
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Re: Ladestrom Rotlicht

Beitrag von hoppepit » 09.03.2019, 11:06

Vielen Dank für die Info, Wolf!
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Antworten