SL AF - Ein paar praktische Fragen

Alles zum Thema Akkus, Laden, Elektronik, Tipps und Tricks, Leuchtmittel usw.

Moderatoren: Wolf, Stefan

bikesteff
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 73
Registriert: 09.12.2019, 14:29

Re: SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitrag von bikesteff » 22.12.2019, 09:08

Halölle,

auch ich wollte nochmal aufwärmen, aber wg. einer der Ursprungsfragen:
2.) Kann die Lampe mit dem Akku tagsüber verbunden bleiben oder ist es ratsam, bei Pausen immer die Kabelverbindung zu trennen
1. Ich hätte die Motivation der Frage anders interpretiert: Kann ich den Akku bedenkenlos über längere Zeit mit der Lampe verbunden lassen (an Spannung lassen ohne Unterbrechung, z.B. Schalter) oder saugt mir die Lampenelektronik mit der Zeit die Ladung leer und vernichtet meine Zellen? Hat jemand schon mal den Ruhestrom gemessen oder gibt es da Angaben von Lupine, um das abzuschätzen?

2. Falls die Lampe geringfügig Strom zieht, gibt es eine Unterabschaltung bei z.B. 6.2-6.4V?

Zum Rest kann ich nichts sagen, da ich noch nostalgische Boardelektronik verwende (also ohne diesen ganzen "Schnickschnack") und das eigentlich auch genieße (bis auf die vermutlich schlechte Funkentstörbarkeit von vermutlich alten Analogempfängern des HAC4). Außerdem steht mein Rad in meinem Büro. Dennoch habe auch ich mir schon mal überlegt, etwas für die oder andere Lampen zu drucken, hier aber eher um die Lampe etwas weiter nach vorne zu bringen, also ein "Zwischenstück", denn ja, es gibt noch Leute, die Shimano Dura-Ace 10-fach mit außen liegenden Schaltzügen fahren und die werfen mir nun unschöne Schatten auf die Strasse (bitte keine weiteren Komentare hierzu wie, dass ich mir neue Komponenten kaufen soll ... Dura Ace und XTR 10-fach sind nahezu unverwüstlich, wenn auch nicht unbedingt schön, aber ich habe dazumal ausnahmsweise nach Funktion gekauft).

Daher die Frage: Hat das mit dem Druck dauerhaft und gut funktioniert? Erfahrungstipps?

Gruß,
Stefan

Benutzeravatar
* cl *
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 73
Registriert: 19.01.2018, 23:18

Re: SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitrag von * cl * » 22.12.2019, 13:27

bikesteff hat geschrieben:
22.12.2019, 09:08
Dennoch habe auch ich mir schon mal überlegt, etwas für die oder andere Lampen zu drucken, hier aber eher um die Lampe etwas weiter nach vorne zu bringen, also ein "Zwischenstück", denn ja, es gibt noch Leute, die Shimano Dura-Ace 10-fach mit außen liegenden Schaltzügen fahren und die werfen mir nun unschöne Schatten auf die Strasse (bitte keine weiteren Komentare hierzu wie, dass ich mir neue Komponenten kaufen soll ... Dura Ace und XTR 10-fach sind nahezu unverwüstlich, wenn auch nicht unbedingt schön, aber ich habe dazumal ausnahmsweise nach Funktion gekauft).
schau mal hier: viewtopic.php?f=54&t=5048&start=645#p36927

...keine Schatten mehr

bikesteff
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 73
Registriert: 09.12.2019, 14:29

Re: SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitrag von bikesteff » 28.12.2019, 21:48

schau mal hier: viewtopic.php?f=54&t=5048&start=645#p36927

...keine Schatten mehr
Wow, so hatte ich mir das vorgestellt. Irgendwo habe ich noch einen Aufsatz von Sigma rumliegen, den wollte ich schon nehmen, sieht aber nicht so schön aus. So ist das schon besser. Noch etwas näher zusammen vielleicht?

Auf dem Bild sieht es so aus, als wäre der hintere Gehäuseteil einer SL (SL-F?) rumgedreht worden (Schalter oben). Täuscht das oder ist das wegen der einseitigen Gewinde? EDITH: Sehe gerade, es ist die SL ohne F

Benutzeravatar
* cl *
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 73
Registriert: 19.01.2018, 23:18

Re: SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitrag von * cl * » 29.12.2019, 18:40

bikesteff hat geschrieben:
28.12.2019, 21:48
schau mal hier: viewtopic.php?f=54&t=5048&start=645#p36927

...keine Schatten mehr
Wow, so hatte ich mir das vorgestellt. Irgendwo habe ich noch einen Aufsatz von Sigma rumliegen, den wollte ich schon nehmen, sieht aber nicht so schön aus. So ist das schon besser. Noch etwas näher zusammen vielleicht?
Den Sigma-Aufsatz für "auf den Vorbau klemmen" habe ich auch noch :D sieht aber nicht gut aus und stört sich mit dem Radcomputer. Näher zusammen geht grundsätzlich, bei mir aber nicht da ich den Schalter der SL-A (ohne F) sonst nicht mehr drücken kann.

Vorteil meiner Bastelei: Das Ganze ist in mühelos montier- und demontierbar, und beide Lampen immer gleich zueinander ausgerichtet.

Timmäh!
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 267
Registriert: 12.12.2006, 19:35
(Lampen-)Ausstattung: SL AF 4,
Outbound Focal Series Road Edition,
Rotlicht int.
Wohnort: München

Re: SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitrag von Timmäh! » 30.12.2019, 10:14

bikesteff hat geschrieben:
22.12.2019, 09:08
Dennoch habe auch ich mir schon mal überlegt, etwas für die oder andere Lampen zu drucken, hier aber eher um die Lampe etwas weiter nach vorne zu bringen, also ein "Zwischenstück", denn ja, es gibt noch Leute, die Shimano Dura-Ace 10-fach mit außen liegenden Schaltzügen fahren und die werfen mir nun unschöne Schatten auf die Strasse (bitte keine weiteren Komentare hierzu wie, dass ich mir neue Komponenten kaufen soll ... Dura Ace und XTR 10-fach sind nahezu unverwüstlich, wenn auch nicht unbedingt schön, aber ich habe dazumal ausnahmsweise nach Funktion gekauft).
Alternative Lösung zu der von cl: Nimm einen GoPro Halter, der bereits Distanz zum Vorbau schaft (zB die Halter fürs Garmins mit unten liegendem GoPro Adapter oder den Lezyne direct x-mount) in Verbindung mit dem mittleren oder langen GoPro Adapter für die SL.
Ich hab auch einen Wäscheleinen Crosser und die SL-F in Verbindung mit dem Lezyne und dem langen GoPro Adapter am Rad. Allerdings hab ich meine Wäscheleinen noch lose mit einem Kabelbinder an den Zusatzbremshebeln fixiert...
Gruß, Timon

bikesteff
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 73
Registriert: 09.12.2019, 14:29

Re: SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitrag von bikesteff » 14.01.2020, 17:23

Allerdings hab ich meine Wäscheleinen noch lose mit einem Kabelbinder an den Zusatzbremshebeln fixiert...
Theoretisch könnten man die Wäscheleinen auch mit einem Kabelbinder an den Bremszugtüllen fixieren. Hab ich kürzlich mal probiert, allerdings reiben die dann untereinander etwas (auf Dauer nicht schön und man müsste dann auch die Tüllen etwas kürzen, würde aber gehen, vllt. auch in Kombination mit einer Wicklung an der Tülle). Im Moment sieht es so aus, als würde die Wäscheleinenkonstruktion demnächst sowieso weichen, wobei die Hebel dann entweder auf einem "neuen" Winterrad weitergefahrn werden oder es kommen robuste Gebrauchtteile mit Innenverlegung dran. Die DA Hebel stammen eh noch aus einer anderen Zeit und dienten als Ersatz für ein eine geklaute Campagruppe (*heul*) ... bis heute haben Sie treu gedient!

Insgesamt finde ich das Vorverlagern gerade bei der SL nicht so "hübsch" - zweckdienlich aber nicht hübsch. Das kleine Design der SL fügt sich bei mir sehr schön an den Vorbau an. Dies war mit ein Grund für die Auswahl der SL (wenn auch nicht der entscheidenste).

Glühbirne
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 180
Registriert: 10.01.2016, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Piko 4 13W 2014
Rotlicht 2. Gen. 2015
Wilma 28W 2015
Piko TL minimax 2015
Charger one 2016
Betty TL 2s 2017
SL AF 4 2020

Re: SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitrag von Glühbirne » 18.01.2020, 22:35

Hej zusammen!
Bin seid heute ebenfalls Nutzer einer SL AF und hätte ein paar praktische (Verständiss-) Fragen.

1.
Wenn ich das Fernlicht aktiviere, wird nach ca 5 Sekunden das blaue Licht der Fernbedienung dunkler. Ist das ein Energiesparmodus?

2.
Wenn ich die Lampe im Fernlichtmodus ausschalte, leuchten das "SL" Symbol, und der Remote noch ca 5 Minuten nach, im AB-Modus ist die Lampe sofort dunkel. Hat mich gewunder, weil in der BDA dazu nichts steht.

3.
Das Fernlicht bleibt an wenn es wieder heller wird. Richtig so?

4.
Gilt die "Rückstellung auf Werkseinstellung" auch für den Sensor?

Vielen Dank für ein paar klärende Zeilen.. :D

Grüße
Andreas

Pivo87
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 16
Registriert: 31.10.2018, 15:31

Re: SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitrag von Pivo87 » 19.01.2020, 11:41

Zu 1.: Richtig, die LED der FB dimmt damit die Knopfzelle länger hält.

Zu 3.: Richtig, wenn das Fernlicht einmal an ist, bleibt es auch an, auch wenn der Sensor eigentlich Taglicht registriert hat, schaltest du dann auf AB-Licht wird zu Tagfahrlicht geschaltet.

Zu 4.: Die Rückstellung auf Werkseinstellungen gilt meines Wissens auch für die Sensoreinstellung.
Lupine SL AF 7 am S-Pedelec

Timmäh!
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 267
Registriert: 12.12.2006, 19:35
(Lampen-)Ausstattung: SL AF 4,
Outbound Focal Series Road Edition,
Rotlicht int.
Wohnort: München

Re: SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitrag von Timmäh! » 19.01.2020, 17:25

Zu 2: macht meine auch... Ich schalt die Lampe dann einfach nochmal an, im ABL aus und gut ist.
Zu 3: Der Sensor scheint nur beim Anschalten des Fernlichts die Helligkeit zu kontrollieren, nicht während das Fernlicht an ist. Ist bei mir auch so.
Zu 4: Die Frage hatte Wolf@Lupine mit ja beantwortet, der Reset setzt auch die Sensorkalibierung zurück.
Gruß, Timon

Glühbirne
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 180
Registriert: 10.01.2016, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Piko 4 13W 2014
Rotlicht 2. Gen. 2015
Wilma 28W 2015
Piko TL minimax 2015
Charger one 2016
Betty TL 2s 2017
SL AF 4 2020

Re: SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitrag von Glühbirne » 20.01.2020, 20:34

Danke euch!

Das leuchtende SL-Symbol find ich ganz nett, kleiner "Gruß" der Lampe... :D

Jöckenbömmel
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 384
Registriert: 02.11.2007, 22:58

Corona ändert das Brennverhalten im Wald ...

Beitrag von Jöckenbömmel » 13.11.2020, 11:26

So, ich kaper jetzt hier mal den alten Fred:

Ein Zeltkollege hat immer meine alte Wilma bewundert und ich habe sie ihm nun überlassen. Wird wohl seine Einstiegsdroge sein. :mrgreen:

Nun wollte ich mir eben eine aktuelle Piko bestellen, bin aber aus verschiedenen Gründen ins Grübeln gekommen, obwohl die Piko perfekt für meine Stange sein sollte.
In Coronazeiten sind unsere heimischen Wälder mit einem mal dicht bewandert; auch im Dunklen. Menschen besinnen sich wieder auf die Natur und wähnen sich dort sicherer als in urbanen Gefilden. Das bemerke ich bei meinen Nightrides deutlich. Ständig gehe ich auf niedrigere Leuchtstufe und halte meine Hand zusätzlich vor die Lampe. Ich will ja niemanden burnen.

Nun stelle ich mir die Frage, ob eine SL AF unter diesen neuen Voraussetzungen nicht die bessere Lösung darstellen würde. Damit würde niemand geblendet. Reicht sie aber für trailiges Geläuf bis S2 aus; so wie die Piko es täte? Ich bin verunsichert - trotz mittlerweile über 20 Jahren Lupine-Erfahrung.

HelmNeo ist übrigens immer dabei.

Gibt es hier Umsteigererfahrungen?

Timmäh!
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 267
Registriert: 12.12.2006, 19:35
(Lampen-)Ausstattung: SL AF 4,
Outbound Focal Series Road Edition,
Rotlicht int.
Wohnort: München

Re: Corona ändert das Brennverhalten im Wald ...

Beitrag von Timmäh! » 13.11.2020, 13:40

Jöckenbömmel hat geschrieben:
13.11.2020, 11:26
Nun stelle ich mir die Frage, ob eine SL AF unter diesen neuen Voraussetzungen nicht die bessere Lösung darstellen würde. Damit würde niemand geblendet. Reicht sie aber für trailiges Geläuf bis S2 aus; so wie die Piko es täte? Ich bin verunsichert - trotz mittlerweile über 20 Jahren Lupine-Erfahrung.
Kennst Du das Video von Lupine von Chris, der die Trails mit einer AF runterballert? https://www.youtube.com/watch?v=ILHEL6ap6Wk
Hier gibt es einen Bericht SL-AF vs SL-AX als alleinige Lampe am Gravel, vllt hilfts. Mit Helmlampe sollte aber beide Lampen völlig reichen, wobei die AX im Fernlicht den Nahbereich besser ausleuchten wird.
Gruß, Timon

Jöckenbömmel
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 384
Registriert: 02.11.2007, 22:58

Re: SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitrag von Jöckenbömmel » 13.11.2020, 14:12

Perfekt. Danke! :!:

Jöckenbömmel
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 384
Registriert: 02.11.2007, 22:58

Re: SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitrag von Jöckenbömmel » 13.11.2020, 18:57

So, das Vid noch einmal genau durchgesehen. Wirklich genau mein Einsatzprofil was dort gezeigt wird. Perfekt.
Nur bin ich nicht ganz so schnell unterwegs. Da sollte meine Neo auf'm Deckel reichen. Gezeigt wird die SL AF ja zusammen mit der Piko als Kombi. Beeindruckend!
Werde dann wohl am Wochenende mal eine Besprechung mit meiner Controllerin abhalten ... :wink: ... :angel:

Timmäh!
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 267
Registriert: 12.12.2006, 19:35
(Lampen-)Ausstattung: SL AF 4,
Outbound Focal Series Road Edition,
Rotlicht int.
Wohnort: München

Re: SL AF - Ein paar praktische Fragen

Beitrag von Timmäh! » 14.11.2020, 19:55

Jöckenbömmel hat geschrieben:
13.11.2020, 18:57
Gezeigt wird die SL AF ja zusammen mit der Piko als Kombi. Beeindruckend!
Werde dann wohl am Wochenende mal eine Besprechung mit meiner Controllerin abhalten ... :wink: ... :angel:
Einzig was an der Kombi Piko/SL-AF nicht so perfekt ist: die Piko kann nicht anständig synchron mit der AF mit einer Fernbedienung gesteuert werden (die Piko reagiert auf beide Knöpfe der AF Fernbedienung gleich), die Blika ist besser mit der AF Fernbedienung kompatibel (da sie auch eine Zwei Tasten Fernbedienung hat) und kann dann synchron mit der AF auf- und abgeblendet werden.
Gruß, Timon

Antworten