Leuchtdauer Theorie - Praxis

Alles zum Thema Akkus, Laden, Elektronik, Tipps und Tricks, Leuchtmittel usw.

Moderatoren: Wolf, Stefan

Antworten
Glühbirne
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 156
Registriert: 10.01.2016, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Piko 4 13W 2014
Rotlicht 2. Gen. 2015
Wilma 28W 2015
Piko TL minimax 2015
Charger one 2016
Betty TL 2s 2017

Leuchtdauer Theorie - Praxis

Beitrag von Glühbirne » 21.12.2016, 20:40

Hey,
folgende Ausgangslage:
- Wilma R7 28W mit 6.6 Ah Akku, 12 Komplettladungen
- Temperatur nahe 0°
- Akku voll geladen, Kapazität beim Start 8,3Ah

Laut BDA hat die Wilma in Kombi mit dem 6.6Ah-Akku eine (theoretische) Leuchtdauer von 1:45h.
Nach knapp 30 Minuten in höchster Leuchtstufe kam das rote leuchtende Backlight (40%), und 10 Minuten später (30%) das rot blinkende.

Finde das ein bißchen kurz, oder?

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 800
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Re: Leuchtdauer Theorie - Praxis

Beitrag von hoppepit » 21.12.2016, 20:59

Ähnliches Beispiel;
Ein Kollege von mir hat eine Piko TL (8W erste Garde).
Bei kalten Tenperaturen schaltet die wie Deine Wilma nach kurzer Zeit auf Reserve und dann später komplett aus.
Habe die Piko TL vollgeladen und im "Sofamodus" getestet: Brenndauer fast 2 Std.
Meiner Meinung nach gehen die tiefen Temperaturen massiv auf die Kapazität des Akkus.
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Glühbirne
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 156
Registriert: 10.01.2016, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Piko 4 13W 2014
Rotlicht 2. Gen. 2015
Wilma 28W 2015
Piko TL minimax 2015
Charger one 2016
Betty TL 2s 2017

Re: Leuchtdauer Theorie - Praxis

Beitrag von Glühbirne » 21.12.2016, 21:35

hoppepit hat geschrieben: Meiner Meinung nach gehen die tiefen Temperaturen massiv auf die Kapazität des Akkus.
Aber wann nutzt man die Lampen sonst? Im Sommer wird's erst um 11 dunkel. Da lieg ich schon im Bett :D

Glühbirne
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 156
Registriert: 10.01.2016, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Piko 4 13W 2014
Rotlicht 2. Gen. 2015
Wilma 28W 2015
Piko TL minimax 2015
Charger one 2016
Betty TL 2s 2017

Re: Leuchtdauer Theorie - Praxis

Beitrag von Glühbirne » 21.12.2016, 21:42

Aber "Sofa-Modus" trifft es. Was mir auf der Tour auffällt, kann ich zu Hause nicht nachstellen.

Würde mich mal interessieren, unter welchen exakten Bedingungen die max.-Werte ermittelt wurden, bzw. erreicht werden sollen.

40 Minuten, max 50 Minuten im Verhältnis zu 100 Minuten ist schon ein Unterschied.

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 800
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Re: Leuchtdauer Theorie - Praxis

Beitrag von hoppepit » 21.12.2016, 22:07

Ich versuchs mal zu erklären:
Bei voller Leistung brauch die 28 Watt Wilma knapp 4 Amp.
Draussen bei um die 0 Grad und Fahrtwindkühlung saugt die Wilma das immer aus dem Akku.
Der Li-Ion Akku hat bei kalten Temparaturen weniger Kapazität.
Im Sofamodus regelt die Laterne relativ schnell runter, soll heißen zieht weniger Strom bei fast gleicher Helligkeit.
Ca. 2 Amp habe ich mal gemessen bei einem Versuch zu Hause.
Daher die unterschiedlichen Leuchtzeiten.

Hane kürzlich einen Bericht zu E-Autos und den Betrieb im Winter gelesen.
Die haben das gleiche Problem mit den Akkus. Weniger Reichweite wegen den niedrigen
Temperaturen.
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Glühbirne
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 156
Registriert: 10.01.2016, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Piko 4 13W 2014
Rotlicht 2. Gen. 2015
Wilma 28W 2015
Piko TL minimax 2015
Charger one 2016
Betty TL 2s 2017

Re: Leuchtdauer Theorie - Praxis

Beitrag von Glühbirne » 21.12.2016, 22:51

Okey, da könnte was dran sein. Kälte zieht ja zusammen... :mrgreen:

Bei 0° und 25km/h wären wir bei -6C°.

Vielleicht wäre die Leuchtzeit im "Mischbetrieb" auch besser gewesen, als mit fast ausschließlicher Max.-Nutzung.

Antworten