Wilma R, Piko R ?

Alles zum Thema Akkus, Laden, Elektronik, Tipps und Tricks, Leuchtmittel usw.

Moderatoren: Wolf, Stefan

Benutzeravatar
garbel
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 15
Registriert: 05.09.2007, 21:12

Wilma R, Piko R ?

Beitrag von garbel » 09.01.2013, 21:45

Hallo,

wird die Fernbedienung auch in die kleineren Modelle Einzug halten? Ich stelle mir eine Piko mit Knöpfchen um den Finger geschnallt beim Laufen ziemlich praktisch vor.

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Wilma R, Piko R ?

Beitrag von flyingcubic » 09.01.2013, 21:58

ne wird sie nicht

Chewbacca
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 47
Registriert: 29.02.2012, 12:58
(Lampen-)Ausstattung: Piko 8W 550lumen
Edison 16w
Wohnort: Bergisches Land, NRW

Re: Wilma R, Piko R ?

Beitrag von Chewbacca » 09.01.2013, 23:43

die frage gabs glaub ich schonmal hier im forum
das ergebniss der diskussion war inetwa:
-für den kunden wärs aufjedenfall top
-sollte prinzipiell technich machbar sein, allerdings werden die lampen aufjedenfall größer schwerer
-bei der piko könnte das dann ewentuell keinen sinn machen wenn die lampe zu schwer wird
-Eine wilma r würde den kundenkreis der betty r eher einschränken

nur so grob zusammengefasst, wenn flyingcubic insiderinformationen hat erübrigt sich die frage natürlich, aber ansonsten kann sich jeder seinen teil zusammenreimen
Gruß Jerome

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Wilma R, Piko R ?

Beitrag von flyingcubic » 10.01.2013, 12:17

ganz einfach nein

habt ihr euch den bollen unter der Betty angeschaut?

nun stellt euch das bei ner Wilma oder Piko vor :(

wenn der empfänger kleiner wird dann könnte das evtl sinn machen
aber ich denke eher nicht

Sinvoller wäre es einen externen TAster für Wilma und Piko anzubieten(also zusätzlich zum internen)
habe dies Privat bisher immer sauber und Klein gelöst

Benutzeravatar
wegomyway
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 340
Registriert: 29.03.2007, 19:44
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 8 EZ 2007 incl. Flaschenakku
STVO SL-A
Wohnort: Berlin

Re: Wilma R, Piko R ?

Beitrag von wegomyway » 10.01.2013, 14:24

naja , die betty r mit ihrem funkedingens war der start und das bestellte testfeld , natürlich auf fast perfektem , hohem niveau ( nur fast )
die wilma r kann ich mir nicht nur vorstellen , sondern ich glaube das die kommt !
man wird sich die betty r vornehmen und über die kundenerfahrungen und die eigenen das system funk entsprechend weiter optimieren/modifizieren . mag sein das der kopf nen bisserl größer wird , aber nur dem geschuldet das da irgendwas an "mehr" rein muss . die vier leuchtdinger bleiben , ggf. gleich nen update und fertisch ist die wilma r !
die piko ... so klein wie die ist tut es bei vielen sicherlich keinen sinn da funk reinzubringen . dann müsste die ja auch größer werden . das wollen sicherlich kunden nicht und die lupinsten auch nicht .
denn ein funksystem für richtig geld schreckt viele ab , wenn die wilma in ähnlich preislage daher kommt wie die aktuelle kann es sein das die wilma die umsatzkönigin wird ... immer daran denken was ne betty kostet und was ne eventuelle wilma kosten könnte . den nutzen der extremhelligkeit der betty stelle ich mal hinten ran ... die aktuelle wilma ist auch schon fast "augenkrankwerdend" hell
isch kann mir nur eine lupine leisten ... und keine x-te

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 971
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Re: Wilma R, Piko R ?

Beitrag von JSausT » 10.01.2013, 14:59

wegomyway hat geschrieben:...
die piko ... so klein wie die ist tut es bei vielen sicherlich keinen sinn da funk reinzubringen . dann müsste die ja auch größer werden . das wollen sicherlich kunden nicht ...
Da muß ich widersprechen. Ich bin da mit Garbel einer Meinung, die Piko R wäre die ideale Laufleuchte, besonders bei Langstrecken. Das Mehrgewicht des Lampenkopfes würde sicher kompensiert, weil man häufiger dimmen würde, was die Akkulaufzeit verbessern würde.
Zur Zeit Laufe ich regelmäßig mit meiner Ur-Wilma in Liegezeltversion und ich möchte den Schalter in der Hand nicht mehr missen.
Anders formuliert, ich sehe für mich keinen Grund eine Piko zu kaufen, wenn diese nicht mit Fernschalter bedient werden kann.

Gruß Jörg

Phil
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 124
Registriert: 28.01.2009, 19:20

Re: Wilma R, Piko R ?

Beitrag von Phil » 10.01.2013, 15:02

JSausT hat geschrieben: Das Mehrgewicht des Lampenkopfes würde sicher kompensiert, weil man häufiger dimmen würde, was die Akkulaufzeit verbessern würde.
Gruß Jörg
Jetzt erklär' mir mal, wie das Gewicht durch Akkulaufzeit kompensiert werden kann!? Ich nehm' ja vielen vieles ab aber dieser Zusammenhang ist mir gänzlich neu. :dark:

Benutzeravatar
DILBERT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 440
Registriert: 05.12.2005, 19:45
Wohnort: Berlin

Re: Wilma R, Piko R ?

Beitrag von DILBERT » 10.01.2013, 15:12

um die Ecke gedacht: je länger, je kleiner der Akku.
Ingenieure eben.....

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1895
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Wilma R, Piko R ?

Beitrag von microbat » 10.01.2013, 16:25

Hallo zusammen,

meine Meinung:

- externes Kabel PCS ist Vergangenheit, denn der Kabelsalat ist anfällig für´n Kabelbruch, die Temperaturregelung kann nicht so schnell wie beim internen PCS reagieren, dadurch kann nicht maximal bestromt werden und es kommen weniger Lumen raus, die Fertigung ist aufwändiger - um nur die zu nennen, die mir gerade einfallen...

- die Wilma R wird mit Sicherheit kommen, vermutlich Ende 2014 - also zur Saison 2015...

- wenn der Funkempfänger verkleinert werden kann, dann kann ich mir auch eine Piko R vorstellen - die ich natürlich haben möchte...

- der Preisunterschied zwischen der Betty 26 Watt und Betty R beträgt 55,00 EUR (nur Brenner). Dafür bekommt man mehr Licht, einen Sender (für 33,00 EUR) und den Empfänger. Zusätzlich wurde so ziemlich alles teurer (Rohstoffe, Energie, Arbeitszeit) - die Wilma wurde (auf den ersten "Blick") "nur" heller und der Preis um bescheidene 5,00 EUR angepasst. In den letzten zwei Jahren erfolgten keine Preisänderungen.... - aus meiner Sicht ist das alles im "grünen" Bereich und O.K.

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Wilma R, Piko R ?

Beitrag von flyingcubic » 10.01.2013, 16:50

ein externer kabeltaster ist eben nicht vergangenheit
ich habe extra geschrieben Taster nicht PCS
angebunden mit 2x 0,5qmm Silikonkabel bricht auch nichts

aber gut ist halt nicht neu und wird wohl von der eifon generation nicht als sinvoll eingestuft (damit bist nicht du gemeint microbat)

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 971
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Re: Wilma R, Piko R ?

Beitrag von JSausT » 10.01.2013, 19:42

Genau wie Dilbert geschrieben hat, je mehr man dimmen kann, desto kleiner und leichter kann der Akku bei gleicher Laufzeit sein.

Wie die eifon-Generation das sieht kann ich nicht beurteilen, dazu bin ich schon zu alt, aber ein drahtloser Taster hat eindeutige Vorteile bei einer Stirnlampe, weil man kein Kabel durch den Ärmel fummeln muß, um den Schalter in der Hand zu halten. Daß der Schalter in die Hand gehört ist aber meine feste Meinung, da es ergonomisch die optimale Lösung ist.

Gruß Jörg

P.S. Für die Gewichtsfraktion: 1,5 m Kabel sind sicherlich nicht leichter als der Funkempfänger, selbst bei 25 cm hätte ich da meine Zweifel.
Und die Optik des Funkempfängers wäre mir egal, da ich sie bei der Benutzung nie sehe.

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Wilma R, Piko R ?

Beitrag von flyingcubic » 10.01.2013, 20:33

als Stirnlampe ist es schon sinvoll.

allerdings muss man da auch nicht zwangsweise abblenden nur einfach den Kopf wegdrehen
und wenn man mal abblendet tuts der interne Taster auch

Benutzeravatar
dynamo
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 219
Registriert: 29.10.2006, 08:49
(Lampen-)Ausstattung: Wilma CL (15 Watt)
Wilma 19 Watt mit upgrade
Piko mit 500 lumen
Piko mit 1200 lumen
Akkus:
2x 7.5 Ah Wickelakku/Rahmenakku
1x 4.5 Ah Rahmenakku
2x 2.5 Ah (Piko)
Charger:
Microcharger
Wohnort: Hilden

Re: Wilma R, Piko R ?

Beitrag von dynamo » 16.01.2013, 16:22

Man könnte ja auch mit Kopf nicken schalten ;)

Das wäre mal ein Feature. Kopf Gestures ! ;)

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 971
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Re: Wilma R, Piko R ?

Beitrag von JSausT » 16.01.2013, 18:08

Lieber nicht, sonst gehts beim Downhill an und aus :mrgreen:
Zuletzt geändert von JSausT am 17.01.2013, 11:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1895
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Wilma R, Piko R ?

Beitrag von microbat » 16.01.2013, 19:41

Bild Bild Bild Bild Bild

Antworten