Smartcore-Akkus & die Kälte

Alles zum Thema Akkus, Laden, Elektronik, Tipps und Tricks, Leuchtmittel usw.

Moderatoren: Wolf, Stefan

Antworten
Benutzeravatar
Manuel_aka_MDK
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 32
Registriert: 02.02.2011, 11:17
(Lampen-)Ausstattung: Piko 550
Piko 750
Neo 700
SL-A
SL-AF
Wohnort: Bamberg

Smartcore-Akkus & die Kälte

Beitrag von Manuel_aka_MDK » 08.12.2012, 12:15

Mahlzeit!

Ich hab ja (seit 08/2011) die Piko750 mit dem 5,6Ah Smartcore und habe gestern nach der Nachtschicht etwas beunruhigendes festgestellt. Aber zuerst mal die Anbringung:

Bild

Bild


Den Smartcore hatte ich glaube ich zwei Tage vorher komplett aufgeladen gehabt, zur Nachtschicht hatte ich in der Regel nur die mittlere Stufe an. Der Akku war also gestern Morgen nichtmal halb leer. Auf Hin- und Rückfahrt war es so um die -5°C gewesen, die Rückfahrt von der Nachtschicht dauerte so 30 Minuten. Passiert ist dann folgendes:

-nach etwa 20 Minuten wurde die Piko kurz dunkel (Akkuwarnung)
-beide Taster-LEDs waren kurioserweise aus
-eine Minute später ging die Piko ganz aus
-10 Minuten später in der Wohnung signalisierte der Smartcore jedoch "60%", die Piko nach erneutem Anstecken "7,6V"

Zu dem Zeitpunkt war es kein Problem, da es gerade hell wurde, aber zu einem anderen Zeitpunkt wäre so ne Situation doof gewesen... :roll:

Wie gesagt, die Piko war gerade mal auf der mittleren Stufe an. Kann es sein, daß der Smartcore bei dieser Kälte einbricht? :?:
Diese Signatur ist derzeit im Urlaub...

Bruno
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 135
Registriert: 07.12.2005, 09:16

Re: Smartcore-Akkus & die Kälte

Beitrag von Bruno » 08.12.2012, 14:39

Dass jeder Akku bei Kälte leidet schneller Saft verliert), ist ja klar und bekannt…

Allerdings ist es auch mein Eindruck, dass die Smartcore weniger abkönnen, als die guten alten Flaschen (wo es eine dicke Schaumstoffschicht gibt).

Kann es sein, dass sie weniger gut isoliert sind?

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Smartcore-Akkus & die Kälte

Beitrag von flyingcubic » 08.12.2012, 16:56

evtl ein stecker Problem?

schlechter kontakt in verbindung mit kälte und nidriger akkuspannung...

Bruno
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 135
Registriert: 07.12.2005, 09:16

Re: Smartcore-Akkus & die Kälte

Beitrag von Bruno » 10.12.2012, 14:13

Ja, vermutlich hast Du recht mit dem Stecker.

Unabhängig davon bleibt die Frage: Können die "smarten" Kälte genauso gut bzw. viel ab?

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Smartcore-Akkus & die Kälte

Beitrag von Matthias » 10.12.2012, 14:53

Bruno hat geschrieben:... bleibt die Frage: Können die "smarten" Kälte genauso gut bzw. viel ab?
Ja, können sie. Ein Wickelakku wird (im Freien) letztlich genauso kalt, vielleicht nur etwas langsamer.
Gruß
☼ SL A (16W) ☼ Piko R (15W) ☼ Piko (13W, 22°) ☼ Betty R (45W, 26°, Upgrade, Linse) ☼ Passubio (25W, 22°) ☼ Piko SC (10W, 22°) ☼ Wilma (17W, 26°, Upgrade) ☼ Betty (22W, 26°, Upgrade) ☼ Otto (25/3W, 12°) ☼ Edison (16W, 18°) # Rotlicht, Barolo-Kit, USB One

Bruno
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 135
Registriert: 07.12.2005, 09:16

Re: Smartcore-Akkus & die Kälte

Beitrag von Bruno » 10.12.2012, 16:33

Mag sein – ich aber sprach von der "guten alten Flasche" (s. o.) :wink:

Benutzeravatar
Manuel_aka_MDK
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 32
Registriert: 02.02.2011, 11:17
(Lampen-)Ausstattung: Piko 550
Piko 750
Neo 700
SL-A
SL-AF
Wohnort: Bamberg

Re: Smartcore-Akkus & die Kälte

Beitrag von Manuel_aka_MDK » 10.12.2012, 17:54

Moin!

So, das ist definitiv ein Wackler. Vornst bin ich ne Stunde durchn Wald geeiert und nach etwa 50 Minuten flackerte die Piko plötzlich wild rum, auch blinkten dann die Taster-LEDs wie nach dem Anstecken - also war definitiv mal kurz der Strom weg gewesen. Ich hab dann einmal aus- und wieder eingesteckt und für den Rest der Fahrt gings dann problemlos... :idea:

Ist schon doof, wenn man da plötzlich im Dunkeln steht... :roll:
Diese Signatur ist derzeit im Urlaub...

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Smartcore-Akkus & die Kälte

Beitrag von flyingcubic » 11.12.2012, 19:35

bald gibts ja neue stecker

Benutzeravatar
Manuel_aka_MDK
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 32
Registriert: 02.02.2011, 11:17
(Lampen-)Ausstattung: Piko 550
Piko 750
Neo 700
SL-A
SL-AF
Wohnort: Bamberg

Re: Smartcore-Akkus & die Kälte

Beitrag von Manuel_aka_MDK » 11.12.2012, 19:40

Nutzt mir aber recht herzlich wenig... :mrgreen: :P
Diese Signatur ist derzeit im Urlaub...

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Smartcore-Akkus & die Kälte

Beitrag von flyingcubic » 12.12.2012, 00:44

warum?

wenns probleme gibt einschicken und umbauen lassen

Benutzeravatar
uhebeisen
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 17
Registriert: 23.02.2010, 09:36
(Lampen-)Ausstattung: Tesla SC (für Nacht-OL)
Wohnort: Winterthur
Kontaktdaten:

Re: Smartcore-Akkus & die Kälte

Beitrag von uhebeisen » 31.12.2012, 20:41

das Problem (schön doof, wenn man plötzlich im Dunkeln steht) kenne ich auch: Nacht-Orientierungslauf und nach ca 1 km geht das bekannte Ausschalten/Einschalten los. Zuerst eine Stinkwut auf meine Frau, die hat die Tesla zwei Tage zuvor benutzt (eine halbe Stunde auf niedriger Leistung) und dann ein paar Meter später komplett dunkel.
Ich habe mich dann im Mondlicht auf die nächstgelegene Strasse gerettet und bin zurück gejoggt. Der Lauf ist natürlich dahin gewesen.
Zuhause alles durchgemessen und festgestellt, dass der Akku noch ca 80% voll gewesen ist (die Frau ist also entlastet). Und dann, ja dann habe ich ebenfalls festgestellt, dass die Stecker keinen Kontakt gemacht haben.
Seither habe ich die Lupine-Stecker getauscht gegen Molex-Stecker (gleicher Typ, aber bekannte Marke).

Wo finde steht übrigens etwas darüber, dass Lupine das Steckersystem wechseln wird (oder schon hat)?

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1921
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Smartcore-Akkus & die Kälte

Beitrag von microbat » 01.01.2013, 13:45


Antworten