Bei der Betty leuchten 6 LED oder 1 LED

Alles zum Thema Akkus, Laden, Elektronik, Tipps und Tricks, Leuchtmittel usw.

Moderatoren: Wolf, Stefan

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1001
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Re: Bei der Betty leuchten 6 LED oder 1 LED

Beitragvon JSausT » 28.09.2013, 17:33

Und, wieso den Modus nicht einfach auf eine der äusseren LEDs legen?


Vielleicht, weil die äußeren LEDs in Reihe geschaltet sind und die Mittlere komplett separat, um diesen Modus zu ermöglichen?

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1841
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Bei der Betty leuchten 6 LED oder 1 LED

Beitragvon microbat » 28.09.2013, 17:42

Davon abgesehen, dass die mittlere LED keinen zwanziger Ausmacht...
...es ist doch völlig "Wurscht", ob ´ne Betty nun 545 oder 525 kostet.

Benutzeravatar
MHaendly
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 183
Registriert: 16.03.2012, 10:58
(Lampen-)Ausstattung: Aktuell: Betty R 45W/5000lm, Betty 26W/3050lm; Piko 13W/1200lm; Neo 7W/700lm, Rotlicht in Standard und Kirschrot, Piko TL Minimax 13W/900lm; Tesla TL 12W/700lm
Akkus: Smartcores mit 13,2 Ah, 8,4Ah; 5,6Ah; Hardcores mit 3,3 Ah; 2,2Ah; 2,0 Ah und noch einen 0,7Ah
Wohnort: Heidelberg/Baden

Re: Bei der Betty leuchten 6 LED oder 1 LED

Beitragvon MHaendly » 08.11.2013, 11:25

In dieser Diskussion möchte ich nach einen anderen Aspekt einwerfen, der mir nun aufgefallen ist nachdem ich nun eine Betty aus dem Jahre 2011 mit 26Watt und 2600lm/26° mein eigen nenne.
Schon immer sehe ich dass die Lichtausbeute in lm mit höherer Leistung immer weiter abfällt, meist werden mit 40% der maximal Leistung schon mehr als 50% der Lichtausbeute in Lumen erreicht, ein Betrieb unterhalb der maximal Leistung ist also auch hier deutlich Energie effizienter. Daher sehe ich auch, dass sich die 2011er Betty nach dem anstehenden Upgrade aus 26Watt 3200lm holt, während die neusten Wilma/Betty R Modelle bei 28Watt bei "nur "2800lm bzw 2900lm liegen.
Vor diesem Hintergrund müsste eine Betty R unter Nutzung der 7 Leds bei 45Watt doch eher mehr als 4500lm werfen können!? Oder würde die andere Wärmeverteilung auf der Platine, dann diesen kurzfristigen Lichtzuwachs zu schnell wieder auffressen?
Das Leben ist zu kurz um mit zuwenig Licht unterwegs zu sein..

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1841
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Bei der Betty leuchten 6 LED oder 1 LED

Beitragvon microbat » 08.11.2013, 15:24

Im 45 Watt (oder dann 52,5 Watt) Modus würde die mittlere LED "verbrennen".

Bell212
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 31
Registriert: 27.07.2012, 13:32
(Lampen-)Ausstattung: Neo , Blika , Alpha
Wohnort: Linz,Österreich

Re: Bei der Betty leuchten 6 LED oder 1 LED

Beitragvon Bell212 » 08.11.2013, 17:30

Dann hätte ich sie ganz weggelassen und die übrigen LEDs Platinen füllend aufgeteilt ! Bin extrem viel mit der Lampe unterwegs und habe den 1 Watt Modus nie gebraucht !

Benutzeravatar
Scalpi
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 101
Registriert: 11.10.2012, 14:07
(Lampen-)Ausstattung: Piko 4, Betty R14, Rotlicht
Wohnort: Berlin, Lichtenberg

Re: Bei der Betty leuchten 6 LED oder 1 LED

Beitragvon Scalpi » 13.12.2013, 15:16

...also ich nutze den 0,3Watt Modus in der Stadt - der ist vollkommend ausreichend und man blendet so auch niemanden. Was mir jedoch bei meiner Betty R immer mehr auffällt ....mir fehlt einfach ein Spott. Die allgemeine Lichtausbeute ist phänomenal jedoch muss ich nicht unbedingt die 30m hohen Baumspitzen sehen. Auf engen, schnellen Trails neige ich dazu die Betty bei voller Leistung zu nutzen - das brauchte ich bei meinem Vorgängermodell (Betty 7 mit 16°) nicht. Ich dachte das die Betty ausreichen würde, nun werde ich mir wohl doch noch eine Piko holen müssen.
Lerne Leiden ohne zu Klagen

Benutzeravatar
brillius
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 8
Registriert: 08.01.2014, 15:25

Re: Bei der Betty leuchten 6 LED oder 1 LED

Beitragvon brillius » 09.01.2014, 11:23

Das geht mir leider genauso. Habe die Betty R zu Weihnachten geschenkt bekommen und festgestellt, dass ich einen Spot vermisse. Mein Vorgängermodell (günstiges No-Name-Produkt, das on der Lichtausbeute nicht mal annähernd mithalten kann) hatte diese Funktion und ich habe mich so daran gewöhnt, dass ich mir gar nicht vorstellen konnte, dass ich es bei der Betty R irgendwie vorausgesetzt und gar nicht genau danach geschaut habe. Das wäre auf jeden Fall ein Verbesserungsvorschlag für das Nachfolgemodell.
Über das Ziel hinausschießen ist ebenso schlimm wie nicht ans Ziel kommen. (Konfuzius)

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 634
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: Bei der Betty leuchten 6 LED oder 1 LED

Beitragvon Speculum » 09.01.2014, 14:35

Probiert es doch einmal mit der 28W Stufe. Auf schwierigem Terrain fühle ich mich mit der am Wohlsten. Sie ist sehr harmonisch und für MEIN Auge angenehmer, weil der Unterschied zwischen dem ausgeleuchteten Raum und der umgebenden Dunkelheit weniger krass ist. Mit einem Spot, wie er jetzt hier vermisst wird, vermag ich gerade in schwerem Gelände so oder so gar nichts anzufangen, er bringt mir bei instabiler Fahrt zu viel Unruhe in den Sichtbereich.
Die 45W Stufe genieße ich auf schnellen Forstautobahnabfahrten oder mit dem RR auf Landstraßen ohne viel (reflektierende) Beschilderung.

Ich für mich bin mit der (jetzt auch upgegradeten) Betty R ziemlich wunschlos glücklich und warte nur noch auf das Rücklicht, nachdem ich die vorübergehend als durchaus ausreichendes Rücklicht verwendeten SmartCore-Akkus dem Wasser-, Sand-, Salz- und Stein-Beschuss durch die Hinterräder nicht mehr aussetzen will sondern gerne den RolfV1 am Sitzrohr als Akkuhalterung verwende, um nicht nach jeder Fahrt eine wahrscheinlich objektiv gar nicht nötige Generalreinigung der zwischen "Hülse" und Deckel nicht (wohl aber innen gegen die Elektronik hin) versiegelten Akkus vornehmen zu müssen.

Benutzeravatar
shark_attack
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 419
Registriert: 26.09.2013, 04:25
(Lampen-)Ausstattung: ☼ DESIGNSHINE DS-500 - 800 Lumen
☼ LUPINE Betty R14 2014 - 4.500 Lumen
☼ diverse Positionslichter (weiß/rot)

░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░
░░░█░░░█░░░█░█░▄▀░█▀▀░░░▀█▀░█░█░█░█▀▀░█░
░░░█░░░█░░░█░█▀▄░░█▀▀░░░░█░░█▀█░█░▀▀█░▀░
░░░▀░░░▀▀▀░▀░▀░░▀░▀▀▀░░░░▀░░▀░▀░▀░▀▀▀░▀░
░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░
░░░░░░░░░░░░▄▄
░░░░░░░░░░░█░░█
░░░░░░░░░░░█░░█
░░░░░░░░░░█░░░█
░░░░░░░░░█░░░░█
███████▄▄█░░░░░██████▄
▓▓▓▓▓▓█░░░░░░░░░░░░░░█
▓▓▓▓▓▓█░░░░░░░░░░░░░░█
▓▓▓▓▓▓█░░░░░░░░░░░░░░█
▓▓▓▓▓▓█░░░░░░░░░░░░░░█
▓▓▓▓▓▓█░░░░░░░░░░░░░░█
▓▓▓▓▓▓█████░░░░░░░░░█
██████▀░░░░▀▀██████▀
Wohnort: Deep blue sea
Kontaktdaten:

Re: Bei der Betty leuchten 6 LED oder 1 LED

Beitragvon shark_attack » 09.01.2014, 17:35

als durchaus ausreichendes Rücklicht verwendeten SmartCore-Akkus


Vorne Flaggscheinwerfer, hinten nichts. Also da gibts billige Lichter schon für 10 Euro, die gut sind und auch schick aussehen. Im Gelände kann ich davon eh abraten. Akku gehört ins Rückentrikot (Kälteschutz & Schlagschutz). Darüber nen Rückenprotektor, was zusätzlich wärmt und alles ist super. Aber jeder wie er mag...

Und wenn ich RR lese, ok ich weiß nicht woher du kommst, aber bei uns brauchst du ordentliches Licht, sonst bist du schneller im Straßengraben, als dir lieb ist. Ich weiß echt nicht, wer auf die Idee gekommen ist diese Status LED als "Rücklicht" zu bezeichnen. Also wer daran glaubt???

Ich fahr die R14 2014 übrigens mit 2 Stufen, wegen Straße (zur Zeit aber nur Bergtraining im Gelände) mit 1 Watt bzw. 45 Watt. Reicht eigentlich vollkommen. Zusatzmodus im 0,3 W. Beim Night Boarden mit SOS/ Alpin SOS.
Ich rolle wie ein Proll in meinem goldenen Panzer- BMW-BerlinMostWanted
Bild

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1203
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Bei der Betty leuchten 6 LED oder 1 LED

Beitragvon Matthias » 09.01.2014, 19:39

shark_attack hat geschrieben:Ich fahr die R14 2014 übrigens mit 2 Stufen, wegen Straße (zur Zeit aber nur Bergtraining im Gelände) mit 1 Watt bzw. 45 Watt. Reicht eigentlich vollkommen. Zusatzmodus im 0,3 W. Beim Night Boarden mit SOS/ Alpin SOS.

Da Du Dich hier so damit outest, nur mal zur allg. Info: Der Mißbrauch von Notrufen stellt (zumindest in eine Deutschland) eine Straftat dar und kann empfindliche Konsequenzen nach sich ziehen. Aber sicher ist das nur mißverständlich formuliert.
Gruß
Zuletzt geändert von Matthias am 09.01.2014, 20:04, insgesamt 2-mal geändert.

Speculum
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 634
Registriert: 15.10.2009, 21:03
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wilma 17W
Betty R (4500 lm)
Rotlicht
SL-A
Wohnort: Vorarlberg

Re: Bei der Betty leuchten 6 LED oder 1 LED

Beitragvon Speculum » 09.01.2014, 19:57

shark_attack hat geschrieben:
Und wenn ich RR lese, ok ich weiß nicht woher du kommst, aber bei uns brauchst du ordentliches Licht, sonst bist du schneller im Straßengraben, als dir lieb ist. Ich weiß echt nicht, wer auf die Idee gekommen ist diese Status LED als "Rücklicht" zu bezeichnen. Also wer daran glaubt???.


Die ohnehin ersichtliche Herkunft wäre von Bedeutung, wenn sie auf die nächtlichen Lichtverhältnisse Auswirkungen hätte. Mitternachtssonne kommt im Alpenbereich kaum bis nicht vor. Eine nächtliche Alkoholschwerpunktkontrolle im November im Salzkammergut und eine Routinekontrolle vor wenigen Tagen hier haben jeweils großes Interesse der Exekutive am (ich zitiere nur den Vorredner) Flakscheinwerfer und dessen diversen Fähigkeiten und keinerlei Kritik an der Leuchtkraft der Akku-LEDs gezeigt. Ich bin tatsächlich im Besitz von drei anderen handelsüblichen Rücklichtern, von denen ich eines nicht verwende, weil ich nicht alle vier Stunden eine neue CR 2032 einbauen will, eines deshalb nicht, weil es tatsächlich tendenziell den Abschuss in den Straßengraben begünstigt, und eines, weil die Blendung für den Nachfolgeverkehr unzumutbar ist. Ich baue auf die Vernunft von Lupine und erhoffe mir etwas Brauchbares, das dann eben auch zur Sortenreinheit der Beleuchtungsanlage führt. Das mag ich so ganz gern.
Und damit zu den letzten vier Wörtern des obigen Zitats samt den nur drei Fragezeichen: Credo! Hab mich auch selbst durch Nachfahren mit dem Auto vergewissert, dass die Idee so schlecht doch nicht ist. Also meine sechzig Jahre alten Augen haben das SmartCoreAkkuRücklicht aus deutlicher Entfernung bei deutlichem Geschwindigkeitsunterschied deutlich erkannt. Das mögliche Gegenargument, ich sei gefasst gewesen, trifft zu, ändert aber nix an der ordentlichen Erkennbarkeit.

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1203
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Bei der Betty leuchten 6 LED oder 1 LED

Beitragvon Matthias » 09.01.2014, 20:05

shark_attack hat geschrieben:Im Gelände kann ich davon eh abraten. Akku gehört ins Rückentrikot (Kälteschutz & Schlagschutz). Darüber nen Rückenprotektor, was zusätzlich wärmt und alles ist super.


Welchen Sinn (ausser Deinem oben genannten, den Akku zu wärmen) siehst Du eigentlich in einem Rückenprotektor, der nicht auf Deinem Rücken, sondern über dem Akku plaziert ist?

Hardcase-Akkus z.B. machen bei einem Abflug wunderbare Hämatome ... (unter dem Protektor). :wall:
Bei mir sind harte und kantige Teile so gut es geht körperfern untergebracht. Akku in Trikottasche ist ein No-Go.

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1203
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Bei der Betty leuchten 6 LED oder 1 LED

Beitragvon Matthias » 09.01.2014, 20:28

Speculum hat geschrieben:
shark_attack hat geschrieben:
Und wenn ich RR lese, ok ich weiß nicht woher du kommst, aber bei uns brauchst du ordentliches Licht, sonst bist du schneller im Straßengraben, als dir lieb ist. Ich weiß echt nicht, wer auf die Idee gekommen ist diese Status LED als "Rücklicht" zu bezeichnen. Also wer daran glaubt???.


Credo! Hab mich auch selbst durch Nachfahren mit dem Auto vergewissert, dass die Idee so schlecht doch nicht ist. Also meine sechzig Jahre alten Augen haben das SmartCoreAkkuRücklicht aus deutlicher Entfernung bei deutlichem Geschwindigkeitsunterschied deutlich erkannt. Das mögliche Gegenargument, ich sei gefasst gewesen, trifft zu, ändert aber nix an der ordentlichen Erkennbarkeit.

Zustimmung.

Beim Lupine-Jubiläumstreffen in Neumarkt 2011, konnte der SmartCore-Akku auch in seiner Rücklichtfunktion durchaus überzeugen, wir sind dort ja in zwei großen Gruppen gefahren. Und das waren alles gute Leute im Team (halt keine Rambos auf Attacke). Also Leute, die ziemlich genau mit der Materie vertraut waren und wissen was sie sich und anderen antun. Das auf eine Glaubensfrage reduzieren zu wollen, ist schon leicht daneben.
Dateianhänge
P1020985e.jpg

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1841
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Bei der Betty leuchten 6 LED oder 1 LED

Beitragvon microbat » 09.01.2014, 22:00

MMN...
Beim Zelten ist die Akkustatus LED kein Rücklicht - eher ein Lichtlein in der Not - es hilft gesehen zu werden, aber ein RL wie z.Bsp. das Vistalite ist besser.
Ein Rückenprotektor soll meinen Rücken vor so harten Gerümpel wie Steine (ggf. Akku) oder sonstigen Kram im Rucksack schützen.
Bei tiefen Temperaturen im minus Bereich hilft am besten ein groooßer Akku.

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1203
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Bei der Betty leuchten 6 LED oder 1 LED

Beitragvon Matthias » 09.01.2014, 22:13

microbat hat geschrieben:Beim Zelten ist die Akkustatus LED kein Rücklicht.

Stimmt. Denn niemand hatte (bisher) die Absicht, ein Rücklicht zu bauen. :pray:

Die offizielle Bezeichnung am SmartCore lautet: Rücklichtfunktion. Und ich war in Neumarkt überrascht, wie effektiv diese Funktion funktioniert (z.B. am Helm vom Chef) ohne die Mitfahrer zu entnerven.
Als Backlight beim Laufen ist sie sogar sehr gut, meine ich.
Gruß


Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste