Was gibt es neues von Lupine in 2012?

Alles zum Thema Akkus, Laden, Elektronik, Tipps und Tricks, Leuchtmittel usw.

Moderatoren: Wolf, Stefan

Jolni
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 60
Registriert: 20.12.2011, 14:41

Was gibt es neues von Lupine in 2012?

Beitrag von Jolni » 16.01.2012, 12:59

Wollte mal fragen, wie es denn bei Lupine in 2012 aussieht? Gibt es einen Produktzyklus, der etwas neues erwarten lässt? Oder wurde vielleicht bereits etwas verlautbart?

Besonders interessieren würde mich, ob es eine neue Piko geben wird.....


Grüße,
J.

Benutzeravatar
FHS
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 412
Registriert: 13.02.2007, 18:26
(Lampen-)Ausstattung: - Nightmare 25 W SR mit modifiziertem Frontglas (ringförmiger Mattierung außen, sandgestrahlt)
- Wilma 15 W mit partiell mattiertem Frontglas
- Piko 10+13 W mit modifiziertem Frontglas (Mattierung unten, sandgestrahlt) und FHS-Haltern
- SL AF 16 W noch im Originalzustand ,-)
Wohnort: Stuttgart

Re: Was gibt es neues von Lupine in 2012?

Beitrag von FHS » 16.01.2012, 22:07

Es ist zwar aus einer aktuellen PN von Wolf an mich, aber ich glaube ich verrate nicht zuviel hiermit:
Wolf hat geschrieben:... In dem Jahr kommen extrem viele Neuheiten, ...
Stellt sich nur die Frage, was man aus dieser Aussage herauslesen könnte?
Gruß, Frank Bild

Jolni
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 60
Registriert: 20.12.2011, 14:41

Re: Was gibt es neues von Lupine in 2012?

Beitrag von Jolni » 17.01.2012, 07:27

Wow! Das hört sich doch klar nach einem Upgrade aller Modelle um 250 Lumen an!!!!11einself :clap: Das werd ich doch den Kollegen beim nächsten Night-Ride erzählen! :dance:

Benutzeravatar
pontefix
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 705
Registriert: 20.10.2009, 12:27
(Lampen-)Ausstattung: Betty, Piko, WTL, Tesla

Re: Was gibt es neues von Lupine in 2012?

Beitrag von pontefix » 17.01.2012, 09:55

Was gibt es neues von Lupine in 2012?
Ich wette Lupine bringt Lampen raus - keine Kühlschränke. :klug :mrgreen:

Aber im ernst, bisher hat doch Lupine jedes Jahr was neues raus gebracht? Oder war das nur die letzten 2 Jahre so?
Der alte Lupine-Forum Leuchtvergleich 2011
Der aktuelle Lupine-Forum Leuchtvergleich 2011
Ein kleines Experiment meinerseits: 2 Lampen? Kontrast? Beste Lichtfarbe?

Arsène Lupine
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 176
Registriert: 09.11.2008, 17:33

Re: Was gibt es neues von Lupine in 2012?

Beitrag von Arsène Lupine » 17.01.2012, 12:42

Nun, gerade gestern ist mir diese Werbung bei MTB-News aufgefallen:
http://www.uwimaging.com/sola1200d.html

Taucherlampen! Scheint mir durchaus ein möglicher Zukunftszweig zu sein, ich schätze da sind keine so grossen Anpassungen notwendig, um auch da mitzumischen, zumal die Taschenlampe ja bereits "erledigt" ist.

Ich kann mir jedoch vorstellen dass das Testen eine Herausforderung sein wird. Ich hoffe, es können alle schwimmen. :mrgreen:

Gruss

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Was gibt es neues von Lupine in 2012?

Beitrag von Matthias » 17.01.2012, 13:44

Arsène Lupine hat geschrieben:Taucherlampen! Scheint mir durchaus ein möglicher Zukunftszweig zu sein, ich schätze da sind keine so grossen Anpassungen notwendig, um auch da mitzumischen, zumal die Taschenlampe ja bereits "erledigt" ist.
Wäre wirklich cool.
Running & Biking by Night gehen schon, fehlt dem Triathleten nur der "Night-Swim".
Gruß

Benutzeravatar
FHS
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 412
Registriert: 13.02.2007, 18:26
(Lampen-)Ausstattung: - Nightmare 25 W SR mit modifiziertem Frontglas (ringförmiger Mattierung außen, sandgestrahlt)
- Wilma 15 W mit partiell mattiertem Frontglas
- Piko 10+13 W mit modifiziertem Frontglas (Mattierung unten, sandgestrahlt) und FHS-Haltern
- SL AF 16 W noch im Originalzustand ,-)
Wohnort: Stuttgart

Re: Was gibt es neues von Lupine in 2012?

Beitrag von FHS » 18.01.2012, 23:06

Dann werfe ich mal ein paar Brocken in den Spekulationstopf Bild

Ich denke mittel- und langfristig wird Lupine zurück zu den Wurzeln gehen, sprich die kleinsten und leichtesten Lampen am Markt anbieten. Da die aktuelle Wilma inzwischen heller ist als die erste Betty (bei Einführung von Wolf noch als "Vollfettpackung" tituliert) und auch die Marktbeobachtung zeigt, dass es keine Kunst mehr ist aus 4, 5, 7 LEDs massig Licht rauszukitzeln, erwarte ich demnächst eine Rückentwicklung der Baugröße mit weniger LEDs. Somit wird wohl mittel- bis langfristig die Betty als auch die Wilma sterben.
Aber wo geht der Weg hin Bild runde Bauform mit 3 oder nur 1 LED?
Und vor allem, was kommt kurzfristig - also dieses Jahr?

Nun, nachdem die Piko ja so eingeschlagen hat, erwarte ich in diese Richtung einiges. Nicht nur höhere Ansteuerung mit vielleicht 15 W und nochmals verbessertem Linsendesign. Wie wär's denn damit?
Piko 3-LED.jpg
Zuletzt geändert von FHS am 18.01.2012, 23:57, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß, Frank Bild

Benutzeravatar
pontefix
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 705
Registriert: 20.10.2009, 12:27
(Lampen-)Ausstattung: Betty, Piko, WTL, Tesla

Re: Was gibt es neues von Lupine in 2012?

Beitrag von pontefix » 18.01.2012, 23:19

FHS hat geschrieben:Dann werfe ich mal ein paar Brocken in den Spekulationstopf Bild
Wieso Spekulationen, ich dachte du kennst die Details? :o

Lass doch ein paar Infos durch sickern. :pray: :pray: :pray:

Aber sag mal wo hast du denn die 3 LED Piko auf einmal her? Hat Lupine dir was zu kommen lassen? :shock: Oder ist das Photoshop? Sieht aber nicht nach ner Fotomontage aus. :?


:arrow: Hast du wieder gebastelt und aus der 2 LED ne 3er gemacht :!: :?: :arrow: Das könnte ich mir durchaus bei deinen tollen Bastellösungen vor stellen.
Der alte Lupine-Forum Leuchtvergleich 2011
Der aktuelle Lupine-Forum Leuchtvergleich 2011
Ein kleines Experiment meinerseits: 2 Lampen? Kontrast? Beste Lichtfarbe?

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 805
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Re: Was gibt es neues von Lupine in 2012?

Beitrag von hoppepit » 19.01.2012, 12:37

pontefix hat geschrieben:Oder ist das Photoshop? Sieht aber nicht nach ner Fotomontage aus. :?
Denke schon, daß das Photoshop ist, die "goldenen" Schatten (2 sind absolut identisch) hinter den Linsen verraten es!!
Aber Kompliment an FHS, sieht super aus!! :clap:
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

Jolni
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 60
Registriert: 20.12.2011, 14:41

Re: Was gibt es neues von Lupine in 2012?

Beitrag von Jolni » 19.01.2012, 13:02

FHS hat geschrieben:Nun, nachdem die Piko ja so eingeschlagen hat, erwarte ich in diese Richtung einiges. Nicht nur höhere Ansteuerung mit vielleicht 15 W und nochmals verbessertem Linsendesign. Wie wär's denn damit?
Piko 3-LED.jpg
Großartig! Will haben! :pray:

Benutzeravatar
FHS
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 412
Registriert: 13.02.2007, 18:26
(Lampen-)Ausstattung: - Nightmare 25 W SR mit modifiziertem Frontglas (ringförmiger Mattierung außen, sandgestrahlt)
- Wilma 15 W mit partiell mattiertem Frontglas
- Piko 10+13 W mit modifiziertem Frontglas (Mattierung unten, sandgestrahlt) und FHS-Haltern
- SL AF 16 W noch im Originalzustand ,-)
Wohnort: Stuttgart

Re: Was gibt es neues von Lupine in 2012?

Beitrag von FHS » 19.01.2012, 20:47

Ich vergaß noch die Eckdaten für die neue "Nano" (ist ja größer als die Piko):
24°
25 W
3000 Lumen

Ach ja, das sind natürlich alles nur Hirngespinste meinerseits und das Foto ist nicht mit Photoshop sondern mit PaintShopPro erstellt.
Tut mir ja leid, aber ich kenne auch keine Insiderinfos - da lässt man seiner Fantasie mal freien Lauf.
Gruß, Frank Bild

Benutzeravatar
pontefix
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 705
Registriert: 20.10.2009, 12:27
(Lampen-)Ausstattung: Betty, Piko, WTL, Tesla

Re: Was gibt es neues von Lupine in 2012?

Beitrag von pontefix » 19.01.2012, 21:43

Wird es jetzt doch nicht heller? :cry:

Kompliment, auch noch mit PaintShopPro. Wären nicht die zwei LEDs, wie Peter sagt, dann hätte ich sie wirklich für echt gehalten.
Der alte Lupine-Forum Leuchtvergleich 2011
Der aktuelle Lupine-Forum Leuchtvergleich 2011
Ein kleines Experiment meinerseits: 2 Lampen? Kontrast? Beste Lichtfarbe?

mandala
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 743
Registriert: 22.08.2010, 08:05

Re: Was gibt es neues von Lupine in 2012?

Beitrag von mandala » 23.01.2012, 23:27

Hi Frank,

Dein Entwurf der neuen Ni-ko ist auf dem Bild wirkt täuschend echt. Richtig feine Arbeit. :clap:
Weil ich das dann noch gelesen habe, kriege ich´s als alter Betty-Fan doch mit der Angst...
FHS hat geschrieben:Dann werfe ich mal ein paar Brocken in den Spekulationstopf Bild

Ich denke mittel- und langfristig wird Lupine zurück zu den Wurzeln gehen, sprich die kleinsten und leichtesten Lampen am Markt anbieten. Da die aktuelle Wilma inzwischen heller ist als die erste Betty (bei Einführung von Wolf noch als "Vollfettpackung" tituliert) und auch die Marktbeobachtung zeigt, dass es keine Kunst mehr ist aus 4, 5, 7 LEDs massig Licht rauszukitzeln, erwarte ich demnächst eine Rückentwicklung der Baugröße mit weniger LEDs. Somit wird wohl mittel- bis langfristig die Betty als auch die Wilma sterben. :cry:
Ich hoffe sehr, dass dieser Blick in die Glaskugel nicht so eintreffen wird. Dafür find ich die Betty und die Wilma in Konzept und Design einfach zu gut. Die Piko-Nano wäre zwar ein denkbar logischer Schritt in der Entwicklung (modularer Aufbau, bewährtes Design, bewiesene Leistungsfähigkeit, Skaleneffekte bei Lupine ?). Allerdings kann ich derzeit keinen wesentlichen Vorsprung zur Betty erkennen.

Die aktuelle Piko hätte für mich den Reiz, weil die Piko auf Minimax ausgelegt folgendes perfekt bietet
-kleinstes Abmaß
-geringstes Gewicht
-enormes Leistungsvermögen (früher hätte man glaube ich gut zwei Passubios für den Output an die Zeltstange klemmen müssen)
-tolles auf das absolut Wesentliche reduziertes Design

Die Triple-Piko würde dieses sehr reduzierte Konzept in meinen Augen viel zu stark verwässern. Ausserdem kämen mir dabei unwillkürlich solche Entwürfe in den Sinn...

http://www.bikelights.com/seca1400.html
http://www2.cateye.com/en/product_detail/318
http://www.cateye.com/de/products/detail/HL-EL930RC/

Geht in meinen Augen für den (über) nächsten Evolutionsschritt ( ? ) gedanklich schon in die Richtung :

http://www.hopetech.com/page.aspx?itemID=SPG321

Die Piko mißt ca. 24 mm Breite, die Betty 54mm. Die Piko-Nano müsste rund 36 - 38mm Mindestbreite besitzen ?
Achtung, das ist natürlich mein Geschmacksnerv. Allerdings finde ich die Proportionen einer Triple-Leuchte nicht so ausgewogen wie bei der 2-er Lösung bzw. den kreisrunden Mustern.
Sicherlich werden sich für ein solches Konzept genügend Käufer finden, um die Umsetzung zu rechtfertigen.
Schade fände ich´s nur, wenn deswegen die Wilmas und Betties deswegen nicht mehr produziert würden. :(

Dabei hat zum Beispiel die Betty ein ebenfalls sehr reduziertes Design und liefert Spitzenwerte bei der Größe, die nicht wesentlich größer als eine Mandarine ist und bequem in einer Hand "verschwindet". Das alles wohlgemerkt bei rund 50% Lichtproduktion eines Xenon-PKW-Autoscheinwerfers !
Irgendwo in einem Thread stand auch, dass aufgrund der Vielzahl der LED´s der Wilma und der Betty die einzelnen Emitter nicht bis an die äußerste Kante betrieben werden müssen und deshalb eine bessere Lumen/Watt-Relation hätten, als die kleineren Leuchten, die wesentlich härter bestromt werden. Ich kann dem Konzept nichts Schlechtes abgewinnen.
Downsizing mache ich lieber in Form von angemessenem Dimmen -hoffentlich bald mal ferngesteuert. Ich bin heilfroh gleich die Betty bestellt zu haben. Leistungsreserve immer verfügbar, nutzbar auf Knopfdruck. Nichts gegen Downsizing. Für sicht- bzw. sicherheitsrelevante Gegenstände habe ich für meinen Bedarf lieber noch einen Schlag Leistungsreserve an der Hand.
Sollte die Triple-Piko die Betty ersetzen, werde ich mir eine der letzten produzierten Betties auf Lager legen. Wolf, gib´mir bitte vorher rechtzeitig Bescheid, falls es soweit kommt :)

Vielleicht ließe sich die Betty weiterentwickeln Richtung noch mehr Leistung bei optimierter Ausleuchtung und natürlich optimiertem Verbrauch. Also z.B. mehr LED´s, die variabel nach Bedarf zu- oder abgeschaltet werden können. Das würde vermutlich die Abkehr von einzelnen Collimator-Linsen erfordern, um nicht von der schönen Betty-Optik in die Richtung der Achtfach-Hope abzudriften....

Womöglich könnte die bisher so hochgelobte Reflektortechnik reanimiert werden. Die LED´s sitzen dann z.B. aus Platz- und Hitzegründen nicht im Zentrum des Reflektors sondern ringförmig in schräger Anordnung auf einer schmalen Platine im hinteren Drittel des Reflektors und geben ihr Licht nach hinten ab und strahlen zum Beispiel einzelne Reflektorbereiche an, die für seitliche bzw.ferne Ausleuchtung zuständig wären. Wenn dann z.B. 10 - 12 LED´s ringförmig angeordnet werden, ließen sich je nach Leistungs- und Ausleuchtungswunsch z.B. diese paarweise zu oder abschalten.
Die unvermeidliche Abschattung durch die LED-Ringplatine könnte ggf. durch den Einsatz einiger Streuelemente an der Frontlinse ausgeglichen werden. Ggf. mit Fresnel-Linsenringen für den Aussenbereich der Linse, die für Streulicht im zeltnahen Bereich sorgen müssten.
Hier könnte z.B. die Fresnel-Streueinheit nicht ringförmig sondern eher segmentförmig ausgebildet sein, um direkt vor dem Zelt Streulicht zu erzeugen und das Licht von den 15-Meter-Baumwipfeln mehr erdnah zu benutzen. Vielleicht könnte (Tesa lässt grüßen) diese Fresnel- oder andere Streuelemente (Mikroprismenwaben :mrgreen: ) auf einer zweiten Scheibe vor der eigentlichen Streuscheibe drehbar montiert werden. Dann kann jeder Nutzer selbst entscheiden: Lichtteppich vor dem Zelt oder seitlich beschnittene Ausleuchtung für einen "Lichttunnel".

Platinenaustausch über ein zweigeteiltes Gehäuse in Höhe der Platinenmontage entweder nach bewährter Manier (Feingewinde im Gehäuse) bzw. mit fünf oder sechs feiner Torx-Schräubchen in V2A-Ausführung.
Vorteil für Updates: der Reflektor dürfte wesentlich toleranter auf Baugrößenänderungen der einzelnen Emittergenerationen sein als die bisher maßgeschneiderten Einzellinsen.

Am Ende kommen dann noch die Gehäuse für die Betty 2.0 und Triple-Nano-Piko nicht mehr aus Taiwan nach Neumarkt, sondern Lupine druckt diese hausintern auf einem Lasersinterapparat (Inschriften und Serial-Nr.) inklusive als Positiv. :dance:

Bin ja mal was gespannt, was die Entwicklung wirklich so bringen wird.

Grüße

Wfieger
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 17
Registriert: 08.01.2009, 15:41

Triple LED eröffnet Perspektive!

Beitrag von Wfieger » 24.01.2012, 15:34

Und zwar im wahrsten Sinn des Wortes:
Mit einer horizontalen Konstruktion, wie sie FHS entwirft, wäre - ohne auf spezielle Linsen zurückgreifen zu müssen - ein breiter - aber nicht hoher - Abstrahlkegel realisierbar!
Das würde es ermöglichen, höchste Leuchtstärke und Fernlichtqualität mit idealer Seitenausleuchtung zu kombinieren. Auf diese Weise wäre das natürliche Gesichtsfeld des Menschen - das ja ca doppelt so breit wie hoch ist - mit der Ausleuchtung nachbildbar.
Eine relativ simple horizontale Verschwenkung der drei LED-Elemente würde das bewerkstelligen.
DAS könnte die Zukunft und vor allem ein Alleinstellungsmerkmal sein.
lg,
Wolfgang

Matthias
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1199
Registriert: 01.12.2005, 14:14
(Lampen-)Ausstattung: SL A (16W), Piko R (15W); Piko (13W); Betty R (45W, 26°); Passubio (25W, 22°); Piko SC (10W, 22°); Wilma (17W, 26°); Betty (22W, 26°); Otto (25/3W, 12°); Edison (16W, 18°)
Rotlicht (Barolo-Kit), USB One
Wohnort: Südharz

Re: Was gibt es neues von Lupine in 2012?

Beitrag von Matthias » 24.01.2012, 17:02

Eine coole Idee, die Triple LED so zu konzipieren. Vorne mit leicht bogenförmiger Anordnung der (identischen?) Optiken :!:
Die Gehäusegestaltung wäre zwar schwieriger, aber eben auch schwieriger nachzuahmen.

Gruß

Antworten