Kapazitätsanzeige PCS

Alles zum Thema Akkus, Laden, Elektronik, Tipps und Tricks, Leuchtmittel usw.

Moderatoren: Wolf, Stefan

Antworten
chris4711
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 85
Registriert: 10.09.2007, 07:27

Kapazitätsanzeige PCS

Beitrag von chris4711 » 25.01.2011, 13:40

Hi,

hab die Programmierung jetzt zum zweiten Mal überprüft aber wieder das gleiche Symptom:
Bei Wilma mit PCS 6 scheint die Kapazitätsanzeige LOW aktiv u nicht änderbar zu sein.
Wilma leuchtet einwandfrei aber anstatt das die LEDs entsprechend der Programmierung HIGH relativ früh auf GELB oder ROT schalten - leuchtet sie weiter...und weiter... u das PCS schaltet erst auf GELB, wenn der Akku wirklich fast leer ist...
Heute Morgen regelte sich Wilmas Leuchtkraft bei ROTER LED schon immer weiter runter ... aber ich war schon fast fast 'auf Arbeit' :pray: > Glück gehabt :wink:
4,5er Ah Akku ist schon wieder voll > über 4 Ah eingeladen < sollte passen.
[Bei meiner neueren Wilma (pcs7) funktioniert die Stufe HIGH zuverlässig. Nobody is perfect - aber schließe daher einen 'Doppelfehler' von mir erst mal aus :wink: ]
Das HIGH u LOW wie 'vertauscht' sind kann ja nicht sein, oder? (...sonst könnte ich ja mal MIDDLE einstellen um es zu testen...)

Chris

Benutzeravatar
pontefix
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 705
Registriert: 20.10.2009, 12:27
(Lampen-)Ausstattung: Betty, Piko, WTL, Tesla

Re: Kapazitätsanzeige PCS

Beitrag von pontefix » 25.01.2011, 17:18

Hi,

vergleich mal dein Handbuch mit dem aktuellen aus dem Downloadbereich. Bei der Tesla wurde das mal im Handbuch korrigiert (ist aber schon lange her). Ansonsten probiers aus.

Grüße
Der alte Lupine-Forum Leuchtvergleich 2011
Der aktuelle Lupine-Forum Leuchtvergleich 2011
Ein kleines Experiment meinerseits: 2 Lampen? Kontrast? Beste Lichtfarbe?

chris4711
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 85
Registriert: 10.09.2007, 07:27

Re: Kapazitätsanzeige PCS

Beitrag von chris4711 » 25.01.2011, 20:17

Hi,

in den online Anleitungen hat sich nix geändert.
Werde wohl dann mal MIDDLE ausprobieren...

Gruß

Rainer E
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 2
Registriert: 02.02.2011, 20:08

Re: Kapazitätsanzeige PCS

Beitrag von Rainer E » 02.02.2011, 20:44

Hallo,

habe seit kurzem eine Betty 7 und das gleiche Problem. Habe ewig lange grün, dann wenn überhaupt nur Sekunden lang gelb und dann gleich rot (7,2Ah entnommen). Auf meiner ersten Akkuladung ist mir dann auch gleich unterwegs der Strom ausgegangen: gelb nie gesehen, kaum 5 Minuten lang rot und danach --- Nacht. Darauf habe ich die Akku-Warnanzeige auf "high" umgestellt, ohne erkennbare Verbesserung.

Auch ist das Lichterspiel extrem abhängig von der gerade geschalteten Leistung.

Werde es weiter beobachten aber wie es aussieht kann man die Warnanzeige vergessen. Ich stecke den Akku zwischendurch nie ab. So habe ich über die Blinkanzeige beim Ausschalten eine recht brauchbare Information über den Ladezustand.

Benutzeravatar
pontefix
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 705
Registriert: 20.10.2009, 12:27
(Lampen-)Ausstattung: Betty, Piko, WTL, Tesla

Re: Kapazitätsanzeige PCS

Beitrag von pontefix » 02.02.2011, 20:51

Hi,

hast du es auch schon mit "Low" versucht?
Könnte daran liegen das der Akku noch neu ist und sehr gut und lange die Spannung hält. Dann ist die Anzeige bei gelb weniger lang.
Also ich kenne das so das im Winter die Betty gar schneller auf gelb umschaltet weil der Akku bei den tiefen Temperaturen sehr schnell an Spannung verliert. Dann läuft die Lampe sehr lange in gelb und sehr kurz auf rot (Akku am Rahmen).
Der Akku im Rucksack müsste sich aber normal verhalten.

Bei welchen Temperaturen warst du jetzt unterwegs? Unter 0°? Akku im Rucksack oder außen?
Der alte Lupine-Forum Leuchtvergleich 2011
Der aktuelle Lupine-Forum Leuchtvergleich 2011
Ein kleines Experiment meinerseits: 2 Lampen? Kontrast? Beste Lichtfarbe?

Rainer E
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 2
Registriert: 02.02.2011, 20:08

Re: Kapazitätsanzeige PCS

Beitrag von Rainer E » 02.02.2011, 21:19

Hi,

"low" habe ich noch nicht probiert. Nach der Bedienungsanleitung ist ja "high" für frühere Warnleuchten.
Werde "low" aber auch noch probieren. Zuletzt waren die Temperaturen oft unter 0, auch mal bis -10°C.
Akku hängt am Rahmen. Überwiegend fahre ich auf 2 W, vielleicht 30% der Kapa auf 7W.

Gruß

Benutzeravatar
pontefix
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 705
Registriert: 20.10.2009, 12:27
(Lampen-)Ausstattung: Betty, Piko, WTL, Tesla

Re: Kapazitätsanzeige PCS

Beitrag von pontefix » 02.02.2011, 21:48

Ok ich kenne es auch so das bei den geringen Watt Stufen die Spannung nur langsam sinkt. Könnte auch damit zusammen hängen. Probier doch mal die höchste Stufe aus. In der Anleitung steht ja auch das in der kleinsten Stufe nicht mal der Nottank zur Verfügung steht. Könnte das damit zusammen hängen? - Kenne mich da jetzt nicht so aus.

In der Anleitung steht zumindest das im 1W Modus der Reservetank nicht zur Verfügung steht.
Der alte Lupine-Forum Leuchtvergleich 2011
Der aktuelle Lupine-Forum Leuchtvergleich 2011
Ein kleines Experiment meinerseits: 2 Lampen? Kontrast? Beste Lichtfarbe?

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1905
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Re: Kapazitätsanzeige PCS

Beitrag von microbat » 06.02.2011, 18:03

Hi,
die Einstellung "high" ist für frühere Warnleuchten
und das "Lichterspiel" ist vom aktuellen Verbrauch - also "von der gerade geschalteten Leistung" abhängig.


Begriffsklärung zum PCS:
1) Spannungsanzeige = Akkuspannung unter Last in Volt (beim anstecken des Akkus)
2) Akku - Leer - Warnung = die Kontrolle zur verbleibenden Leuchtzeit
3) Reservetank = kurzfristiges Notlicht
4) Kapazitätsanzeige = Stromverbrauch in Ampere-Stunden

zu 2) >>> So wie ich es kapiert habe und mit meinen Worten <<<

Passend zu den Faktoren: Akkuzustand (incl. Temperatur), PCS Einstellung und aktuellen Stromverbrauch bietet das PCS eine Kontrolle, wann der Akku "leer" ist.

Diese Kontrolle soll warnen - also auf ein bevorstehendes Ereignis aufmerksam machen, denn das der Akku leer und das Licht aus ist merkt der Benutzer auch ohne Warnung...

Die Kontrolle wird mit einer Spannungskorrelation geregelt.
Die Korrelation stelle ich mir so vor, dass in bestimmten Abständen die Spannung gemessen und die gesammelten Werte verglichen werden um daraus die weitere Leuchtzeit zu ermitteln. Die Faktoren sind sehr flexibel und es kann kein absoluter Wert zur verbleibenden Leuchtzeit dabei heraus kommen. Diese Flexibilität ist jedoch wichtig, um mit allen möglichen Faktoren ein Ergebnis zu erzielen, welches der Benutzer interpretieren (lernen) muss.

Zusätzlich ist festgelegt, dass spätestens ab bestimmten (Volt) Schwellenwerten entsprechende Kontroll-LED leuchten oder z.Bsp. die Lampe erlischt. Die Schwellenwerte können vom Benutzer mit der PCS Einstellung "high-middle-low" beeinflusst werden.

Es wird wohl so sein, dass bei (stark) gedimmten Gebrauch die Spannungskorrelation zwischen den Verbrauchswerten keine "besondere" Differenz feststellt und deshalb eine zeitige Warnung aus bleibt.

chris4711
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 85
Registriert: 10.09.2007, 07:27

Re: Kapazitätsanzeige PCS

Beitrag von chris4711 » 01.03.2011, 08:45

Hi,

auch auf Stufe MIDDLE das gleiche Symptom.
Liegt wohl wirklich an der Dimmstufe.
Fahre viel mit 40 od. 60 % Leistung (reicht mir außerhalb des Waldes auf Weg zur Arbeit).

Chris
PS: Es passierte heute Morgen wieder genau vor dem Firmengelände ... (gelb > rot > Ankunft) :wink:

Antworten