Vorne haben wir´s dick in der Hose und hinten kein Arsch?

Alles zum Thema Akkus, Laden, Elektronik, Tipps und Tricks, Leuchtmittel usw.

Moderatoren: Wolf, Stefan

Benutzeravatar
Mountainbiker
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 9
Registriert: 15.01.2008, 19:31
Wohnort: Niederelbe

Vorne haben wir´s dick in der Hose und hinten kein Arsch?

Beitrag von Mountainbiker » 01.02.2008, 19:53

Wann, liebe Lupine Leute, wann kommt endlich unsere "Nebelschlussleuchte"?
Wir alle hier verzehren uns nach einem Rücklicht das unseren Verfolgern die Schuhe auszieht.
Hell muss es sein und unanständig, genau so wollen wir es.
Am besten noch durch unsren Frontlampen Akku gespeist.

So nun setzt euch mal hin und macht was.
Zu Not fragt die von subinopi die haben schon eins, obwohl... hell ist was anderes.

Was nützt mir vorn die Beule in der Hose wenn ich hinten kein Arsch habe???

Im Herbst 2008 brauch ich eine Lupine Rückleuchte Leudeääää 8)
Der Teufel kennt Erbarmen.... die Betty nicht.

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von flyingcubic » 01.02.2008, 20:13

find ich unnötig gibt genug alternativen :roll:

Strongy
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 196
Registriert: 03.06.2006, 15:10
Wohnort: Berlin

Beitrag von Strongy » 01.02.2008, 21:16

Hallo!

Ich stimme mit ein. Ein Rücklicht von Lupine!

Es soll hart im Nehmen sein, Es soll sehr grell (blinken) leuchten können. Es soll vom "Hauptakku" gespeist werden (können)(!!!!)

Wann ist es so weit???

Gruß Strongy

Benutzeravatar
Schubdüse
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 267
Registriert: 16.08.2006, 01:46
(Lampen-)Ausstattung: Wilma 15W, Wilma 17W, Tesla TL
Wohnort: bei Kusel

Beitrag von Schubdüse » 01.02.2008, 22:38

flyingcubic hat geschrieben:find ich unnötig gibt genug alternativen :roll:
Ich kenne kein derzeit käufliches Rücklicht was es in Sachen Qualität, Robustheit, Ausfallsicherheit, Funktionsumfang, Funktionalität, Helligkeit, Leuchtdauer und Design mit einem Lupine-Rücklicht (so wie ich es mir in meinen Träumen vorstelle) aufnehmen könnte :wink: 8)

Wenn die Gegenleistung passt hab ich kein Problem damit 150€ und mehr für ein Rücklicht auf den Tisch zu legen.....

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von flyingcubic » 01.02.2008, 23:33

google 8)

mein beileid muss echt hart sein für euch :lol:

tja wer nicht mit geringem aufwand selbst was machen will soll ruhig warten :wink:

velvet rider
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 33
Registriert: 04.10.2007, 07:10

Beitrag von velvet rider » 03.02.2008, 21:19

also ich kann das li ion rücklicht von dinotte sehr empfehlen. ich hab mir ein lupine kabel drangemacht und fahre es seitdem mit dem kleinen 2 zellen akku von lupine. ist mehr als doppelt so hell als die nebelschlussleuchte vom auto und das derzeit hellste rücklicht auf dem bike markt. kann ich nur empfehlen. leider sehr teuer (ca 150 €)...
carbon glänzt, titan ist matt, nach dem biken bin ich platt

velvet rider
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 33
Registriert: 04.10.2007, 07:10

Beitrag von velvet rider » 03.02.2008, 21:22

@ strongy:
das mit dem hauptakku sehe ich problematisch, weil wenn du im winter den akku in den rucksack machst, damit er nicht so schnell durch die kälte an kapazität verliert, musst du ja ein kabel aus dem rucksack an die sattelstütze verlegen...ugh ;-(

das ginge ja eh nur mit der akkuflasche, ansonsten gibts unnötigen kabelsalat.
carbon glänzt, titan ist matt, nach dem biken bin ich platt

kuka.berlin
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 19
Registriert: 06.07.2007, 15:01
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von kuka.berlin » 04.02.2008, 02:05

nur mal so nebenbei: was soll so ein Rücklicht bringen :?

Wenn ick nachts unterwegs bin, egal ob nun auf der Straße oder im Wald finde ich Rücklichter mit solch geforderten Lichtleistungen als absoluten Schwachsinn!
Ick muss mir uff Nightride's schon immer det geheule anhören, von den Leuten die hinter mit Fahren, wenn ich vergessen habe nach der Anreise zum Treffpunk mein Rücklicht aus zu machen (Smart 'Superflash' - von Messingschlager)
Det Ding kostet och nur 13€ und hat eine ähnliche Penetranz wie der Superflash-modus meiner Wilma, da will ick och nicht mehr hinter mir selbst her fahren!

edit: alleine schon ne extra Verkabelung :evil:

Benutzeravatar
flyingcubic
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1215
Registriert: 07.09.2006, 00:25
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von flyingcubic » 04.02.2008, 02:09

hier sind halt richtige freaks unterwegs

die wolln dem hinterher fahrenden ein netzhautschaden verpassen :roll:

ich weis zu gut was 20 rote 5mm leds anrichten :!:

finger weg :arrow:

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1735
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolf » 04.02.2008, 12:24

es ist genau so, zu viel Licht nach hinten ist nicht gut, schafft mehr Probleme als das es löst, stellt euch mal vor, was uns als Hersteller blüht, wenn ein zeltbewohner wegen zu grosser Blendung der Rücklaterne weggemäht wird, also sieht das so aus , dass wir hier nichts verbessern können, vorne ist noch mehr Licht immer gut, aber hinten bringt das nichts. Wir wollen aber keine Produkte, die nur anders, aber nicht besser sind, das macht doch gar keinen Spass und ehrlich gesagt, ich würde mir kein Rücklicht für 100 Euren kaufen, muss ich ja dann auch noch mitabmontieren. Grüsse Wolf

mettface
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 106
Registriert: 14.10.2007, 20:36
(Lampen-)Ausstattung: 19 Watt Wilma 1900 Lumen (Upgrade), Piko TL 900, Piko 1800, Neo 700, Neo 900, Edison 10 u. 18 Grad.
ehemals Wilma 420, 830, 1100, 1500, Piko 900, Passubio, Tesla 700, Tesla TL 700
Wohnort: K-City

Es gibt niemals zu wenig Licht!!!

Beitrag von mettface » 04.02.2008, 12:59

Tach, irgendwie regen mich so Antworten wie "Is mir hinter mir zu hell" usw. auf. Haben gewisse Leute hier nur einen Kettcar-Führerschein??? Ich habe jedenfalls meine Erfahrungen als Radfahrer und Rettungsdienstler gemacht. Es ist doch jedesmal das Selbe, immer wenn im Dunkeln von hinten ein Radfahrer oder Fußgänger auf die Schippe genommen wird dann lautet die Antwort der Autofahrer immer: Ihr werdet es kaum glauben!!! Naaa ne Idee????? Richtig!!! "Es war so dunkel ich hab gar nix und niemanden gesehen.
Boah, komisch. Aber wenn ich so drüber nachdenke was ich schon alles fast im Dunkeln bei nur 50000 km Fahrleistung (Pkw u. Rtw) platt gefahren hätte... Und nur weil ich den jenigen der ohne ausreichend Licht unterwegs war nicht gesehen habe...
Die Gefahr von hinten ist viel gefährlicher als die von vorne. Wenn man mit allem Guten was der Markt an Frontlichtern zu bieten hat Löcher in den Asphalt brennen will, um ja auch ganz neben her bemerkt nicht auf die Fr.... zu fallen, dann hat man auch verdammt nochmal dafür Sorge zu tragen das man nicht übersehen und überfahren wird!!!!!!!!!!!!!!!!! Und hört mir auf mit dem "Oh Gott, wen ich alles Blende" gedöns. Es ist wohl selbstverständlich das ich unmitttelbar nach unten oder zur seite schaue, wenn mir jemand entgegen kommt. Außerdem fühle ich mich auch oft genug von Autofahrern geblendet, davon mal ab. Und wenn man in der Gruppe unterwegs ist, dann wäre es verdammt geil, wenn man ein dimmbares Rücklicht hätte. Ach ja, in der Fahrschule lernt man z. B. auch das man in Lichter die einen blenden, nicht hineinschaut. Da heißt es auch als Autofahrer mal: Blick zum Fahrbahnrand. So ist das nun eben. Nichts für ungut. Aber lieber ein wenig zu viel Rücklicht am Moped oder Rucksack, als ein Grablicht auf´m Friedhof. Das passiert leider, gerade mal ein paar Tage her, leider.....
Deshalb: Bitte Lupine, ein megahelles Rücklicht, mit allem Luxus und super Leuchtzeiten, ohne das man irgenwelche Schrauben lösen und sich mit billigen Plastikgehäusen herumschlagen muß. Danke vorab. MfG

mettface
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 106
Registriert: 14.10.2007, 20:36
(Lampen-)Ausstattung: 19 Watt Wilma 1900 Lumen (Upgrade), Piko TL 900, Piko 1800, Neo 700, Neo 900, Edison 10 u. 18 Grad.
ehemals Wilma 420, 830, 1100, 1500, Piko 900, Passubio, Tesla 700, Tesla TL 700
Wohnort: K-City

Nachschlag

Beitrag von mettface » 04.02.2008, 13:13

Guten Chef, die blödsten ausreden bei Unfällen im StraßenVerkehr sind doch genauso Dinger wie: "Oh Herr Wachtmeister, ich wurde so stark geblendet, da mußte ich doch gegen den nächsten Baum parken." Fakt ist aber rein realistisch gesehen, das doch bei weitem mehr Unfälle passieren weil etwas nicht gesehen oder übersehen wurde!!!

Wundert mich jetzt irgenwie!!!???!!!???!!!

Man entwickelt Lampen die in der Lage sind alles was es so an Lebewesen gibt zu blenden (selbst mit Sonnenbrille, ggggg), macht sich aber dann gedanken um ein evtl. zu helles Rücklicht. HHHaaääää

Lupine blendet doch eigentlich immer, ob nach vorne oder hoffentlich auch bald mal nach hinten. MfG

Benutzeravatar
dynamo
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 219
Registriert: 29.10.2006, 08:49
(Lampen-)Ausstattung: Wilma CL (15 Watt)
Wilma 19 Watt mit upgrade
Piko mit 500 lumen
Piko mit 1200 lumen
Akkus:
2x 7.5 Ah Wickelakku/Rahmenakku
1x 4.5 Ah Rahmenakku
2x 2.5 Ah (Piko)
Charger:
Microcharger
Wohnort: Hilden

Beitrag von dynamo » 04.02.2008, 13:42

Also ich hab die Cateye TL-LD 1100. Die ist eigentlich hell genug fuer hinten.

Schoene Gruesse

Sven

Benutzeravatar
Wolf
Administrator
Administrator
Beiträge: 1735
Registriert: 30.11.2005, 22:52
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolf » 04.02.2008, 15:33

ich denk schon auch das zum Beispiel die unsere Vistalite im Lauflichtmodus schon sehr auffällt, mehr hilft da noch diverses Refektionszeug an der Jacke oder Rucksack, aber es bringt doch nichts wenn wir einen roten Punkt haben der einem dann fast die Netzhaut rausschmiltzt, wenn man von hinten umgemäht wird, dann nicht weil der Autofahrer das Licht nicht wahrgenommen hat, sondern weil er am Ende aus welchen Gründen auch immer nicht ausgewichen ist. Beste Grüsse Wolf

mettface
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 106
Registriert: 14.10.2007, 20:36
(Lampen-)Ausstattung: 19 Watt Wilma 1900 Lumen (Upgrade), Piko TL 900, Piko 1800, Neo 700, Neo 900, Edison 10 u. 18 Grad.
ehemals Wilma 420, 830, 1100, 1500, Piko 900, Passubio, Tesla 700, Tesla TL 700
Wohnort: K-City

Nachschlag 2

Beitrag von mettface » 04.02.2008, 16:19

Weil der Autofahrer gar nicht versucht hat auszuweichen, weil er nix gesehen hat, oder das Hindernis zu spät gesehen hat. Da weiß ich schon wovon ich Rede! Wohlkaum umgemäht, weil er geblendet wurde. Das wäre ja mal eine unwillkommene Ausnahme!!!

Antworten