Ladegerät

Alles zum Thema Akkus, Laden, Elektronik, Tipps und Tricks, Leuchtmittel usw.

Moderatoren: Wolf, Stefan

Antworten
kette links
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 6
Registriert: 18.11.2007, 18:52

Ladegerät

Beitrag von kette links » 18.11.2007, 19:05

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe gleich zwei Fragen.

Habe einen 10000mAH NiMH Akkupack günstig kaufen können. Welches Ladegerät würdet ihr mir für diesen Akkupack empfehlen?
Falls es von Bedeutung ist, der Pack ist für eine Nightmare.
Wo liegen die Unterschiede vom Micro Charger NiMH und dem Wiesel V2?

Vielen Dank im voraus!!

Gruß
Kette links

Benutzeravatar
hang-loose
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 251
Registriert: 22.12.2006, 20:27
(Lampen-)Ausstattung: Lupine
Wohnort: Esslingen

Beitrag von hang-loose » 18.11.2007, 19:15

Hallo "Kette Links".

Heißt es denn nicht "Kette Rechts?" - egal.

10Ah bedeutet, dass Du einen großen Ladestrom brauchst, um das in akzeptabler Zeit geladen zu bekommen => Charger One (2,5A).

kette links
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 6
Registriert: 18.11.2007, 18:52

Beitrag von kette links » 18.11.2007, 19:27

Ja, eigentlich Kette rechts, aber bei mir ist sie immer zu weit links :D

Charger One ist mir ein bisschen teuer... tut es einer von den günstigeren nicht auch, wenn ja welcher und wo sind die Unterschiede?

Benutzeravatar
microbat
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 1862
Registriert: 01.12.2005, 21:25
Wohnort: Franken

Beitrag von microbat » 18.11.2007, 20:04

Hy,

Der Charger One kostet 148,- lädt mit 2,5 A und kann neben alle möglichen Akkus laden und noch ein bischer mehr.

Der Ni-Mh Micro Charger kostet 58,- lädt mit 2 A und eben nur Ni-Mh Akkus -> die Ladeprogrammierung ist mit der des Charger One gleich - statt mit einen LCD Display informieren LED`s zum Ladezustand usw.

Der Wiesel V2 für Ni-Mh / Cd Akkus kostet 45,- und lädt nur 800 mA
- und ich frag mich, warum der bei LUPINE noch gelistet ist, wenn es für ein wenig mehr Eure etwas deutlich besseres gibt.

Klar soweit ?

Grüße

kette links
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 6
Registriert: 18.11.2007, 18:52

Beitrag von kette links » 19.11.2007, 07:41

Ja - alles klar.

Vielen Dank für die Info´s!!!!

Benutzeravatar
JSausT
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 965
Registriert: 06.12.2005, 19:02
Wohnort: Teltow

Beitrag von JSausT » 19.11.2007, 18:59

@kette links

Das mit der Kette zu weit links kenne ich auch :oops:

Mußt Du auf Rohloff umrüsten und schon fährst Du immer ein 40-er Kettenblatt auch 17% bergauf :wink:

Gruß Jörg

mxle
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 114
Registriert: 06.06.2006, 15:35
(Lampen-)Ausstattung: Edison 0058 3455
Halogen 19258 19798
Tesla 1648
Wohnort: Metlangen

Beitrag von mxle » 14.01.2008, 19:51

hi.
kam es bei euch auch schonmal vor, dass der
charger one in einen gleichen akku (beides mal kom-
plett entladen) unterschiedliche kapazitäten ein-
geladen hat?

meiner hat in den 4.5Ah Akku einmal 4,1Ah und das
andere mal 1,9Ah reingeladen. Stand so zumindest
auf dem Bildschirm. Akku is von 4/05. Ist mir klar,
dass er keine 4,5Ah und mehr reinbekommt. Aber
2 unterschiedliche Kapazitäten find ich komisch?!

Gruß und Danke für eure Tipps

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 807
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Beitrag von hoppepit » 14.01.2008, 20:40

Ich habe bei NiMH-Akkus beim Charger One auch schonmal Unterschiede beim selben Akku festgestellt.
Hing damit zusammen, ob ich den Akku direkt nach dem Gebrauch bzw. Entladen, also "warm" oder mit ein paar Stunden Verzögerung nach dem Gebrauch ("kalt") geladen habe. Im "kalten" Zustand ging immer deutlich mehr rein!!
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

mxle
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 114
Registriert: 06.06.2006, 15:35
(Lampen-)Ausstattung: Edison 0058 3455
Halogen 19258 19798
Tesla 1648
Wohnort: Metlangen

Beitrag von mxle » 14.01.2008, 21:19

ja die erfahrung mach ich auch gerade.

charger one liegt neben mir und entläd gerade.
er ist schon bei -2,0Ah . obwohl angeblich nur 1,9Ah
drinnen sind.

Den akku hab ich sofort nach dem entladen hingehängt.
Gibt´s wohl wirklich unterschieden. Kann mir noch jemand
sagen ob der akku dann trotzdem sicher randvoll ist oder nur
die anzeige spinnt?

mxle

Benutzeravatar
hoppepit
erleuchtet
erleuchtet
Beiträge: 807
Registriert: 01.12.2005, 12:41
(Lampen-)Ausstattung: Edison
Wilma CL 15W XP-G/XM-L
Wilma SE 28W XM-L2 U4
Piko TL mini 8W
Rotlicht

ehemalige Laternen:
Piko U3 13W
Tesla TL 700
Nightmare 25W
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)
Kontaktdaten:

Beitrag von hoppepit » 14.01.2008, 22:27

mxle hat geschrieben:Kann mir noch jemand
sagen ob der akku dann trotzdem sicher randvoll ist oder nur
die anzeige spinnt?
Vermutlich ist der Akku nicht voll und die Anzeige ist korrekt.
Ich kenne dieses "Phänomen" auch noch vom Moby Dick Ladegerät. Das hat beim "warm angehängtem" Akku nach 1 - 2 Stunden voll angezeigt. Dann den Akku abgezogen und nochmal dran wurde munter weitergeladen bis er richtig voll war!
Gruß, Peter
Threema: 9K9JAZ6F

mxle
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 114
Registriert: 06.06.2006, 15:35
(Lampen-)Ausstattung: Edison 0058 3455
Halogen 19258 19798
Tesla 1648
Wohnort: Metlangen

Beitrag von mxle » 15.01.2008, 21:39

okay. ich werd ihn beim nächsten
mal einfach nochmal anstöpseln.

mal sehen was passiert.

Antworten