Rotlicht: Optimierungsanfrage

Alles zum Thema Akkus, Laden, Elektronik, Tipps und Tricks, Leuchtmittel usw.

Moderatoren: Stefan, Wolf

Antworten
illustratus
sucht Erleuchtung
sucht Erleuchtung
Beiträge: 2
Registriert: 31.08.2021, 17:18

Rotlicht: Optimierungsanfrage

Beitrag von illustratus » 07.10.2021, 15:19

1. Anpassung Akkuanzeige:

Aktuell wird bei der Akkuanzeige, die verbrauchte Akkukapazität in 100mAh Schritten, mittels roten Blinktasters.

Vorschlag:
Ich würde es besser finden, wenn man es genau so einstellt, wie bei den Smartcore Akkus. Hier würde es meiner Ansicht genügen einfach mit max. 5 Blinkimpulsen anzuzeigen, wie voll der Akku ist.
(Sprich: 1 Blinkimpuls= 20%; ...; 5 Blinkimpulse= 100%).

2. Upgrade Ladeanschluss:

Ich würde es sehr begrüßen, wenn Ihr den Ladeanschluss von Micro-USB (Typ B) auf den mittlerweile verbreiteten USB (Typ C) ändern würdet.

Der Aufwand das zu ändern, ist sicherlich für euch extrem aufwändig und der Ertrag ist nur auf den aktuellen Standard zu wechseln.

Aus Sicht eines Nutzers finde ich es nicht mehr passend, dass so ein hochwertiges Rücklicht, nicht den aktuellen Standard beim Laden besitzt.

3. Wunsch für die Zukunft:

Ich würde es extrem praktisch finden, wenn es nur 1 Rotlicht gibt und man flexibel die jeweiligen Akkugrößen dazu kombinieren kann. (So ähnlich, wie auch bei den normalen Frontscheinwerfer/Stirnlampen/etc.)

Sprich: Ich meine dabei kein Akku-Schnellwechselsystem, sondern nur: Rotlicht(Standard): 1x Grundgehäuse + 1x kleiner Akku + 1x Dichtung + 1x Lichteinheit
und wenn man doch einen großen Akku möchte: Rotlicht(Max.): 1x Grundgehäuse + 1x großer Akku + 1x Gehäuseadapter(Zur Kompensation des größeren Akkus)+ 1x Längere Schrauben + 2x Dichtung + 1x Lichteinheit.

-> Hintergrund: Man kauft möglicherweise erst das Rotlicht mit dem kleinen Akku und wenn dann die Leuchtdauer (bis zu 30h) doch nicht ausreichen sollte, muss man momentan wirklich ein neues Rücklicht (Rotlicht Max.) kaufen.
(Aktuell müsst Ihr jetzt ja auch 2x unterschiedliche Gehäuse fräsen lassen.)

-> Frage: Wie viel würde denn das Rotlicht(Max) Gehäuse, mit dem kleinen Akku, wiegen. Könnte man das Rotlicht(Max) kaufen und nachträglich den kleinen Akku einbauen?
(Ich meine, dass es ausreichen würde, wenn Ihr in Zukunft nur das Rotlicht(Max.) produziert und eben der Kunde die Auswahl hat zwischen den verschiedenen Akkugrößen.)

Danke. :D

Aeoaeo
beleuchtet
beleuchtet
Beiträge: 36
Registriert: 23.09.2016, 21:18

Re: Rotlicht: Optimierungsanfrage

Beitrag von Aeoaeo » 12.10.2021, 20:09

Mit kleinem Akku im großen Gehäuse hast du Luft und es würde wackeln, keine gute Idee.

Und warum soll ich ein riesiges Licht spazierenfahren, wenn ich nur den kleinen Akku brauche?

Die Akkuanzeige könnte etwas intuitiver sein, das stimmt, aber ansonsten ist das Rotlicht in der internationalen Version immernoch der Maßstab, was Rücklicht am Bio-Bike angeht

Antworten